QGIS im Produktivbetrieb: Erfahrungsbericht zur Einführung von QGIS als professionelles Planungswerkzeug
2020-03-11, 15:30–15:50, HS Rundbau

Seit Anfang 2016 habe ich bei einem mittelständischen Unternehmen QGIS als professionelles GIS mit Schwerpunkt Planung im Bereich des Breitbandausbaus eingeführt.

In diesem Vortrag würde ich gerne über den Weg berichten vom anfänglichen „fear, uncertainty, and doubt“-Phänomen über erste Teilerfolge hin zu Akzeptanz von QGIS als etabliertes Werkzeug zur Unterstützung der Planer.

Beleuchtet werden soll auch die technische Umsetzung zur Bereitstellung von QGIS im professionellen Umfeld.


Seit Anfang 2016 habe ich bei einem mittelständischen Unternehmen QGIS als professionelles GIS mit Schwerpunkt Planung im Bereich des Breitbandausbaus eingeführt.

In diesem Vortrag würde ich gerne über den Weg berichten vom anfänglichen „fear, uncertainty and doubt“-Phänomen über erste Teilerfolge hin zu Akzeptanz von QGIS als etabliertes Werkzeug zur Unterstützung der Planer. Beleuchtet werden soll auch die technische Umsetzung mit Themen wie:

  • Netzwerkinstallation von QGIS
  • Einsatz in virtualisierten Umgebungen
  • (Teil-)Automatisierung des Rollouts
  • hausinterne Plugin-Entwicklung und Plugin-Repositories
  • Einflussmöglichkeiten über PYQGIS_STARTUP und startup.py
  • Debugging von QGIS
  • Zusammenspiel mit externen QGIS-Entwicklern und -Support-Dienstleistern

Der Vortrag beschäftigt sich explizit NICHT mit speziellen Plugins/Werkzeugen zur FTTX-Planung.

https://twitter.com/neogis_de