Nachhaltige Beschaffung mit Blick auf Open Source
20.03, 17:40–18:40 (Europe/Berlin), Hörsaal 1 (Audimax 1)

Seit Juni 2021 beschäftigt sich die Arbeitsgruppe "Öffentliche Ausschreibungen mit FOSS" des FOSSGIS e.V. mit dem Thema der Beschaffung und Vergabe von IT-Lösungen auf Basis von FOSS. In dieser Dialogrunde wollen wir mit Vertreter:innen aus den verschiedenen Bereichen der digitalen Community Fragen zur nachhaltigen Beschaffung mit Blick auf Open Source und Digitalisierung diskutieren.


Open Source Software erfährt bei Ausschreibungsverfahren zur Umsetzung von Software-Entwicklungsprojekten immer mehr Zuspruch. Doch wie verhält es sich mit der Nachhaltigkeit solcher Projekte? Kann Open Source Software nicht nur auf der technischen Ebene überzeugen, sondern auch bei ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien punkten?

Wo die Herausforderungen bei der Beschaffung von Software nicht nur bei technischen und wirtschaftlichen Aspekten, sondern auch im Bereich der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit liegen, dass wollen wir wieder mit interessanten Gästen auf dem Podium diskutieren. Angefragt für das Podium sind Vertreter:innen der digitalen Zivilgesellschaft mit Bezug zu Nachhaltigkeit und Open Source.

Mögliche Fragestellungen an die Teilnehmenden:
- Wie kann Open Source Software dabei helfen einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten?
- Wie messe ich Nachhaltigkeit von Software und deren Entwicklung?
- Wie kann man bestehende Richtlinen zur Nachhaltigkeit mit Leben füllen?
- Ist Stromverbrauch von Software der einzige relevante Faktor?
- Wie kann man soziale Kriterien bei der Softwarebeschaffung beachten?

Torsten arbeitet seit fast 25 Jahren mit FOSS. Er begann 1999 mit einer der ersten Implementierungen von OGC Simple Feature Spec mit Java für die Universität Bonn (Deutschland) und betreut heute als Mitglied des Technical Management Committees das OSGeo-Projekt deegree. Derzeit tätig bei lat/lon GmbH, Bonn, Deutschland.

Diese(r) Vortragende hält außerdem:

Ich bin Diplom Geograph, arbeite beim Regionalverband Ruhr in Essen als Teamleiter im Referat Geoinformation und Raumbeobachtung.

Diese(r) Vortragende hält außerdem: