INFORMATIK 2022

Session 2: Mehr Frauen in die Informatik! [DE]
09-28, 13:30–15:30 (Europe/Berlin), ESA West 221
Language: German (formal)

Host: Edna Kropp, GI, Sprecherin der Gruppe Frauen und Informatik

13:30 Keynote: Den Gender-Gap in der Informatik schließen! Was zeigt Wirkung?: Prof. Barbara Schwarze, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit
14:15 Impuls: Früh gewonnen, dann verloren? Handlungsempfehlungen für mehr Vielfalt entlang der Bildungskette: Christine Regitz, Präsidentin Gesellschaft für Informatik

14:30 Impuls: Handsfree Coding als Chance für die Informatik: Prof. Wolfram Wingerath, Universität Oldenburg
14:45 Panel: Frauen in die Informatik! - Mehr an oder Mär von Chancengerechtigkeit
Daniela Kluckert, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Digitales und Verkehr (BMDV)
Bernd Holthaus, Intel HR Director Magdeburg, Silicon Junction
Prof. Barbara Schwarze, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit
Christine Regitz, Präsidentin Gesellschaft für Informatik)
Prof. Wolfram Wingerath, Universität Oldenburg


Mehr Chancengleichheit für die Zukunft der Digitalisierung braucht einen Wandel in Schulen, Ausbildungen und Hochschulen – und in den Köpfen. Hier kann insbesondere die Informatik einen entscheidenden Beitrag leisten, die Studierende mit den notwendigen fachlichen und methodischen Grundlagen ausstattet. Frauen sind in den Leistungskursen in Schulen, Ausbildungen und Studiengängen der Informatik in viel zu geringem Umfang beteiligt. Und: Wir haben uns bisher zu wenig auf jungen Nachwuchs mit unterschiedlichen Bildungs- und ökonomischen Voraussetzungen oder Herkunftserfahrungen eingestellt, um so noch mehr an innovativen Ideen und Kreativität in die Forschung und Entwicklung einzubringen.

Mit dem Projekt #FrauWirktDigital werden im Rahmen einer Metastudie Initiativen und Studien erforscht, um herauszufinden, was Wirkung zeigt, und Frauen im Bildungsverlauf für Informatik (und die digitale Welt/Digitalisierung) begeistern kann. Eine Analyse der Informatikwettbewerbe, von Coding-Initiativen und die Frage, was Wirtschaft und Politik bewirken können, sind zentrale Themen des Panels. Wie das Projekt #FrauWirktDigital wird das Panel unterstützt durch die Initiative #SheTransformsIT, die sich mit Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik für mehr Frauen in der Digitalisierung einsetzt.