rc3

Stubnitz Plattenfroster TV 16
2020-12-29, 20:00–22:00, ChaosTrawler

Das heutige Kulturschiff und Industriedenkmal MS Stubnitz war ab 1964 Teil der DDR-Fischfangflotte. 1992 begann, technisch authentisch erhalten, das zweite Leben als mobile Plattform für kulturellen Austausch und Dokumentation. Wir reden mit Aaron und Pesco darüber, was es bedeutet in diesem Projekt die Elektrik und IT-Infrastruktur zu betreuen. ODD OKODDO (Olith Ratego [Kenja/Ugunja] & Sven Kacirek [Hamburg]) steuern zum musikalischen Teil bei und dekonstruieren für uns in remote-chaos Manier einige Songs ihrer Platte "Auma".


rC3 Special mit ODD OKODDO - "Live"-Musik, Schiffselektrik, IT Infrastruktur
Herzlich willkommen zu unserem Format Plattenfroster TV produziert von der Stubnitz Media Crew, präsentiert von klub forward. Seite Ende Mai 2019 eine zweiwöchentliche Live-Sendung mit Artists und Gesprächsgästen aus Kunst, Kultur und Gesellschaft. Dazu gibts Einblicke ins Kulturschiff und Industriedenkmal und Clips aus dem bordeigenen Medienarchiv.*

Im Rahmen zum diesjährigen dezentralen rc3 sind wir mit der 16. Folge mit am Start.

ODD OKODDO (Olith Ratego and Sven Kacirek) steuern zum musikalischen Teil bei und dekonstruieren für uns einige ausgewählte Songs ihrer aktuellen Platte "Auma" (2019). Remote Experience heißt in diesem Fall, dass ein Teil der Performance von Olith aus Ugunja/Kenia kommt und ein anderer Teil von Sven direkt aus dem Laderaum 4 aus dem Bauch der Stubnitz. Außerdem bekommen wir einige Einblicke in "Colonialism - A Musical Oral History Performance for Children", ein Projekt das Sven zusammen mit Wangari Grace durchführt und das Ende März 2021 bei Kampnagel Premiere haben wird.

Das ehemalige DDR-Fischereifahrzeug (seit 1964) und heutige Kulturschiff Stubnitz, seit 2003 gelistetes Einzeldenkmal, wurde vom Motorschiff Stubnitz e.V. von 1993 an in technisch authentischer Funktion erhalten und als mobile Plattform für kulturellen Austausch und Dokumentation im Ost- und Nordseeraum eingesetzt. Bislang war das Projekt in 22 Städten und 11 Ländern aktiv, seit Ende 2013 hat das Schiff eine neue Heimat in der Hamburger HafenCity gefunden. Wir reden mit Aaron und Pesco darüber, was es bedeutet in diesem Projekt die Elektrik und IT-Infrastruktur zu betreuen.

Aaron: Eine klassische Stubnitz-Karriere, vom Rostklopfer zum Schiffselektriker und dabei immer Multitool geblieben: Booking, Veranstaltungstechnik, Vorstandsarbeit, … .
Pesco war früher gut in Mathe und programmiert heute beruflich Computer vor und zurück. Er hantiert seit ein paar Jahren mit einem Großteil der IT an Bord und veranstaltet die Cyberpunk-Barabend-Reihe „Cable Trash“.

*Since 1992, the MS Stubnitz hosts concerts, shows, exhibitions and performances with artists, bands and projects from all over the world. Many of them have been recorded on both audio and video and preserved in a media archive down in the ship's belly. This archive is meant to be opened to the public one day. So far, take these selections as an idea of what it's going to look like. All recordings were done by the Stubnitz Media Crew.