rc3

Wir wollen die ganze Bäckerei: Feministische Organisation an der Kunsthochschule - Ein Gespräch mit Cake & Cash Curational Collective und fe*male intervention
2020-12-29, 13:00–14:00 (Europe/Berlin), ChaosTrawler

Tut sich was in der Kunstbubble? Ein Gespräch zwischen zwei feministischen Kollektiven von unterschiedlichen Kunsthochschulen. Wir zeigen unsere Perspektiven auf Kunstbetrieb und -lehre, deren patriarchale Strukturen sowie mögliche Formen der Intervention.


Ein und Ausdrücke zum Thema (Gem)einsamkeit
Patriarchale Strukturen sind in der Kunstwelt ebenso vertreten, wie auch sonst überall: An den Kunsthochschulen als auch an anderen Lehrinstitutionen wird ein männlicher, eurozentristischer Blick auf die Kunstgeschichte und Bildsprache gelehrt. Mackertum, Übergriffigkeit und das männliche Künstlergenie gehen Hand in Hand und reproduzieren ihr eigenes Narrativ. Langsam ist Besserung in Sicht und wir wollen Gegenerzählungen etablieren, aber das Ziel noch fern. FLINT Personen im Kunstfeld, ob Studierende, Künstlerinnen oder Kuratorinnen sind repressiven Gefügen ausgesetzt In einem Gespräch möchten das Cake & Cash Curatorial Collective (HFBK Hamburg) und female intervention (HFBK Dresden) einen Einblick geben, was im Kunstbetrieb passiert und mögliche Formen der Intervention vorstellen.

This speaker also appears in: