Bridging the gap: learning processes in analog, hybrid and digital formats

[Präsenz] Workshop: TheoWerk – innovatives Lernen und Arbeiten in einer theologischen Lernwerkstatt
10-10, 15:45–17:15 (Europe/Berlin), Bamberg U2/02.30
Language: Deutsch

An vielen Hochschulen existieren bereits Lernwerkstätten, die mithilfe ihrer Ausstattung und ihres Selbstverständnisses zum selbstgesteuerten Lernen beitragen möchten.
Das TheoWerk ist im Sinne einer theologischen Lernwerkstatt zu verstehen, also als ein Arbeitsraum, der verschiedene „Werkzeuge“ bzw. Materialien im Bereich der Theologie bereithält. Hierzu zählen sowohl analoge Materialien, wie z. B. didaktische Medienkoffer zum Christentum, Judentum und Islam, die während der Öffnungszeiten entliehen werden können, als auch digitale Materialien, wie beispielsweise VR-Aufnahmen religiöser Orte. Das TheoWerk umfasst nicht nur Materialien, sondern stellt zugleich einen Arbeitsraum dar, der zum Lernen einladen möchte.
Im Rahmen dieses Workshops soll ein Einblick in das TheoWerk gegeben werden, indem u. a. auf das Raumkonzept und auf darin stattfindende innovative Veranstaltungen, wie z. B. Flipped-Classroom-Seminare, eingegangen wird. Zudem besteht die Möglichkeit, die von den Studierenden im Rahmen eines Seminars erstellten virtuellen Kirchen(raum)erschließungen mit einer VR-Brille zu erkunden.