Bridging the gap: learning processes in analog, hybrid and digital formats

Alessandra Kenner

Alessandra Kenner ist seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fortbildungszentrum Hochschullehre der FAU Erlangen-Nürnberg. Als Hochschuldidaktikerin beschäftigt sie sich theoretisch und praktisch mit den Themen gute, innovative Lehrkonzepte, Tutoring und Mentoring im Hochschulkontext und der Etablierung einer Feedbackkultur.

  • [Hybrid] Etablierung einer innovativen Evaluations- und Feedbackkultur an der FAU
Amanda Sophie Voss

...

  • [Präsenz] Espresso Paper: Bewertung sekundärer Aspekte der Online-Lehre durch Medizinstudierende der FAU
Ana Moreira

UX Studentin

  • [Präsenz] Workshop: Anforderungsprofile für das Lehren und Lernen in hybriden interaktiven seminaristischen Kontexten
Andrea Windisch
  • [Präsenz] Espresso Paper: "Hybrides Lehrformat für ein Praxismodul" am Beispiel des Studiengangs Pflegewissenschaft an der TH Rosenheim
Anna-Katharina Scholz

Fortbildungszentrum Hochschullehre der FAU Erlangen-Nürnberg
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt QUADIS - Qualität digital gestützter Lehre an bayerischen Hochschulen steigern.

  • [Hybrid] ARS - Aktivieren, Reagieren, Spaß haben: Wie der Einsatz von Audience Response Systemen die Hochschullehre bereichern kann
Ann Marie Wester
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen: Spielen geht immer – Arbeitskreis trifft Arbeitsgruppe
Benjamin Lehmert
  • [Präsenz] Espresso Paper: Hybrid Learning Center (HyLeC) als barrierefreier Lernort für hybrides Lernen und Experimentieren
Carola Nick
  • [Präsenz] Espresso Paper: "Hybrides Lehrformat für ein Praxismodul" am Beispiel des Studiengangs Pflegewissenschaft an der TH Rosenheim
Cindy Bärnreuther
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen - Einsatz digitaler Lehr-Lern-Labore in der Lehrkräftebildung
Dr. Andrea Klein

Dozentin, Coach und Autorin mit den Schwerpunkten Wissenschaftliches Arbeiten und Forschen
- Gründungsmitglied und Mitglied im Kernteam des VK:KIWA (https://www.vkkiwa.de/)
- Blog: www.wissenschaftliches-arbeiten-lehren.de
- Profil auf LinkedIn: www.linkedin.com/in/dr-andrea-klein

  • [Präsenz] Workshop: "Die Hausarbeit ist tot. Es lebe die Hausarbeit!" Wissenschaftliches Arbeiten mit KI
Dr. Anja Gärtig-Daugs
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen - Einsatz digitaler Lehr-Lern-Labore in der Lehrkräftebildung
Dr. Benjamin Zinger

Forschungs- & Innovationslabor Digitale Lehre (fidl) / TH Nürnberg

  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen: Spielen geht immer – Arbeitskreis trifft Arbeitsgruppe
Dr. Cvetanka Walter

htw saar
Projekt DIGITAM
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Future Skills

  • [Online] Workshop: Reflektieren? Ich kann das! – Studierenden zur Reflexion Empowern [Für Studierende]
Dr. Dirk Jahn
  • [Hybrid] Critical Thinking goes ChatGPT – Kritisches Denken mit dem Chatbot in der Lehre fördern und einen souveränen Umgang mit KI kultivieren
Dr. Gianluca Amico
  • [Online] Workshop: Reflektieren? Ich kann das! – Studierenden zur Reflexion Empowern [Für Studierende]
Dr. Henni Appell
  • [Präsenz] Innovative Lehre @FAU: strategisch - verortet - co-kreativ (Workshop)
Dr. Katrin Bauer
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen: Spielen geht immer – Arbeitskreis trifft Arbeitsgruppe
Dr. Maria Chizhova

Dr. Maria Chizhova ist Akademische Rätin im Fachbereich Digitale Denkmaltechnologien am Kompetenzzentrum Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien (KDWT).
Promoviert in 2019 an der Technischen Universität München in der Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt zum Thema „Modellbasierte geometrische 3D-Rekonstruktion von Bauwerken aus Punktwolken unter der Nutzung statistischer Nachbarschaften“
Forschung zu den Themen im Bereich Digitale Denkmaltechnologien:
- automatische Interpretation von 3D-Daten
- intelligente Datenverarbeitung
- Rekonstruktion von Objekten aus messtechnischen Daten
- Computer Vision
- BIM/ HBIM (heritage building information modelling)
- Laserscanning und digitale Photogrammetrie
Lehre an der Universität Bamberg im Masterstudiengang "Digitale Denkmaltechnologien", Module:
- Digitale Objekterfassung
- Virtuelle Modellierung und Visualisierung
- HBIM

  • [Präsenz] Workshop: VRscan3D [Laptop wird benötigt]
Dr. Matthias Ehmann
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen - Einsatz digitaler Lehr-Lern-Labore in der Lehrkräftebildung
Dr. Melanie Stephan
  • Das FAU DigiLLab und die ungleichzeitigen Dynamiken von Lernen, Lernkultur und Technologie
Dr. Michael Cursio

Dr. Michael Cursio ist Geschäftsführer des FBZHL.

  • [Hybrid] Critical Thinking goes ChatGPT – Kritisches Denken mit dem Chatbot in der Lehre fördern und einen souveränen Umgang mit KI kultivieren
Dr. Petra Hiebl
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen - Einsatz digitaler Lehr-Lern-Labore in der Lehrkräftebildung
Dr. Sabrina Gensberger-Reigl
  • [Hybrid] Flipped Labor in der Lebensmittelchemie – Studierende wenden erlerntes Wissen im Flipped Labor an (NewNormal/INKULT)
Dr. Sarah Böhlau

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Studium der Diplom-Germanistik mit Schwerpunkt Literaturvermittlung

Promotion in der deutschen Philologie des Mittelalters

2019-2020: Beraterin in der Kontaktstelle Studium und Behinderung

2020-2022: Projektstelle Barrierefreie Dokumente online

seit 2022: Beratung Barrierefreiheit im QUADIS Projekt.

  • [Präsenz] Workshop: Barrierefreiheit in der Lehre
Dr. Sebastian Meisel
  • [Stream] Zur didaktischen Innovation digitaler Prüfungen
Dr. Thomas Bröker

Forschungs- & Innovationslabor Digitale Lehre (fidl) / TH Nürnberg

  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen: Spielen geht immer – Arbeitskreis trifft Arbeitsgruppe
Dr. Thorsten Aichele
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen: Spielen geht immer – Arbeitskreis trifft Arbeitsgruppe
Dr. Uwe Fahr

Hochschuldidaktiker
Sprecher Netzwerk ProfiLehrePlus
Mitarbeiter Fortbildungszentrum Hochschullehre

  • [Hybrid] Von der Hochschuldidaktik zur Wissenschaftsdidaktik. Überblick über einen innovativen Ansatz für die Hochschullehre.
  • [Hybrid] Scholarship of Teaching and Learning
  • [Hybrid] Podiumsgespräch: Hochschullehre 2030 - Ideen für eine innovative Lehre der Zukunft
Dr. Wigand Rathmann

Wigand Rathmann ist seit 2008 Dozent für Ingenieurmathematik an der FAU in Erlangen. Seit dem nutzt er ILIAS als LMS in seinen Veranstaltungen für Inhalte und Organisation. Für interaktive Diagramme in Lehrmaterialien nutzt er die Bibliothek JSXGraph. Für seine Leistungen im Bereich des Einsatzes von digitaler Lehre in seinem Bereich wurde er mit 2018 mit dem Lehrpreis der Technischen Fakultät ausgezeichnet. Im Sommersemester 2021 erhielt er für die Online-Lehre den Publikumspreis von Studierenden.

[Hybrid] Flipped Classroom-Konzepte als Blaupausen? | Das Projekt NewNormal/INKULT an der FAU
11.10, 10:55–11:15 Nürnberg AEG 1.01 Großer Saal
Flipped Classroom in der Mathematik für Ingenieure D1 – Direktes Feedback mittels STACK-Aufgaben
Wigand Rathmann, FAU, Department Mathematik

An den Universitäten werden die Möglichkeiten digitaler Hilfsmitteln innerhalb der Mathematik-Veranstaltungen (vermutlich sogar insgesamt bei technischen und naturwissenschaftlichen Veranstaltungen) nicht ausgeschöpft. Besonders was das Üben, den Transfer und die Interaktivität angeht, bieten sich durch die Nutzung von ILIAS vielfältige Potenziale. Beispielhaft werde ich anhand von STACK innerhalb meiner Kurse zur Ingenieurmathematik berichten.

Der Beitrag berichtet von den Erfahrungen bei der Umstellung des Übungsbetriebs auf eine Mischung aus digitalen und analogen Abgaben von Hausaufgaben. Bisher fand der Übungsbetrieb fast ausschließlich über handschriftliche Hausaufgaben statt, die mittels des Objekts "Übung" abgewickelt wurden. Ziel der Umstellung war zum einen, schnelleres Feedback an die Studierenden bei formativen Assessments zu ermöglichen und zum anderen, die Vorteile von ILIAS als zentralem Lernmanagementsystem zu nutzen und nicht zuletzt die Stärkung der Medienkompetenz der Studierenden u.a. durch die Eingabe mathematischer Ausdrücke in ILIAS. Besonderer Wert wurde bei der Umstellung im Ablauf des Lehrbetriebs auf die Einschätzung der Studierenden gelegt, auf deren Rückmeldungen im Beitrag auch eingegangen wird. Diese spiegeln die typischen Herausforderungen an die Lehrenden wider und geben wertvolle Hinweise auf die Bedürfnisse der Studierenden sowie eine unterstützende Gestaltung der Lehrformate. Die Digitalisierung der Übungen wurde durch das Projekt INKULT im Rahmen des Förderprogramm NewNormal des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst im Wintersemester 2022/23 an der FAU gefördert. In einem Ausblick wird auch auf mögliche digitale Aufgabenformate mit STACK eingegangen, wie sie im Rahmen des ERASMUS+-Projekts "Interactive Digital Assessment in Mathematics" erstellt werden.

  • [Hybrid] Flipped Classroom in der Mathematik für Ingenieure D1 – Direktes Feedback mittels STACK-Aufgaben (NewNormal/INKULT)
Elisabeth Krauß

Elisabeth Krauß ist seit 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Lern-Innovation der FAU Erlangen-Nürnberg. Als Medienpsychologin beschäftigt sie sich u.a. mit den Themen Good Practice in der Hochschullehre und berät Hochschuldozierende bei der didaktischen Konzeption und schrittweisen Umsetzung innovativer Lehrkonzepte (Blended-Learning, Flipped Classroom, Hybride Learning...).

  • [Hybrid] Flipped Classroom-Konzepte als Blaupausen? | Das Projekt NewNormal/INKULT an der FAU
  • Diskussion von Transferaspekten für verschiedene Formate und Fächer
Henry Herkula

Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Ich bin ausgebildeter Mediengestalter für Bild und Ton, habe ein Lehramtsstudium für Deutsch und Philosophie abgeschlossen und entwickle darüber hinaus Computerspiele. Ich habe als Lehrer an sächsischen Schulen gearbeitet und bin derzeit als Projektmitarbeiter beim Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der BTU Cottbus-Senftenberg tätig, um dort innovative Lernwerkzeuge für die Weiterbildung zu entwickeln.

Ich interessiere mich für Erzählungen aller Art, weil sie menschliches Verhalten zugänglicher machen, indem sie persönliche Veränderungen sowie alltägliche Sprache und Phänomene betonen. In diesem Zusammenhang bringe ich über meine Arbeit und Forschung Bildungswissenschaften, Narratologie, Philosophie und Computerspielwissenschaften zusammen.

Ich lerne und forsche größtenteils öffentlich. Aus diesem Grund finden sich auf meiner Webseite (https://henry.herkula.info/zusammenfassung) weitere Informationen und Videos über meine Arbeiten und Überzeugungen. Vernetzen Sie sich gern mit mir: https://www.linkedin.com/in/henryherkula/

  • [Stream] Espresso-Paper: Der Vorteil von Assistenzsystemen bei der Vermittlung standardisierter Prozesse
Holger Kächelein
  • [Präsenz] Offen, digital, innovativ: Die digitale Hochschullehre mit OER gestalten
Isabel Katharina Schäfer
  • [Präsenz] Workshop: Anforderungsprofile für das Lehren und Lernen in hybriden interaktiven seminaristischen Kontexten
  • [Präsenz] Workshop: VR-Lernformate: Gestaltung von Lehr-Lern-Räumen in der virtuellen Realität [Max. 16 TN]
Isabella Dobler
  • [Präsenz] CoCreateEd: Medien gemeinsam gestalten - Ein Hands-On Workshop
Jan Hansen
  • [Präsenz] Workshop Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von KI in der Lehre
Jeanine Steinbock
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen - Einsatz digitaler Lehr-Lern-Labore in der Lehrkräftebildung
Johannes Schleiss

Johannes Schleiss ist Doktorand am Artificial Intelligence Lab der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Seine Forschung konzentriert sich auf angewandte und digitale Bildungskonzepte für Künstliche Intelligenz (KI) sowie auf die Verwendung von KI-Technologien in der Bildung. Er koordiniert die Entwicklung eines neuen Studiengangs namens AI Engineering, der als einzigartiger Kooperationsstudiengang an fünf Hochschulen in Sachsen-Anhalt angesiedelt ist. Darüber hinaus ist er Research Fellow am KI-Campus, einer Lernplattform für Künstliche Intelligenz, PrüfungHochDrei-Fellow für innovative Prüfungsformate und als DigitalChangeMaker Teil des studentischen Think&Do-Tanks am Hochschulforum Digitalisierung, wo er unter anderem an der Entwicklung des HFDVision-Programms und anderer Beteiligungsformate beteiligt ist.

  • [Präsenz] Workshop: Systematische Integration von OER in die Lehre - Erfahrungen, Herausforderungen und Praxisbeispiele
  • [Hybrid] Espresso Paper: AI Engineering: Konzeption eines interdisziplinären Studiengangs zwischen Künstlicher Intelligenz und Ingenieurwissenschaften
Judyta Franuszkiewicz
  • [Präsenz] Espresso Paper: Hybrid Learning Center (HyLeC) als barrierefreier Lernort für hybrides Lernen und Experimentieren
Julian Weidinger
  • [Stream] Espresso Paper: Wie lassen sich Videos und Online-Quizze effektiv in der Lehre einsetzen? Erkenntnisse aus einem Design-Thinking-Workshop
Julia Rupprecht

Julia Rupprecht ist Koordinatorin des bayernweiten Projekts QUADIS (Qualität digital gestützter Lehre an bayerischen Hochschulen steigern). Innerhalb des Projekts haben sich die hochschuldidaktischen Einrichtungen aller bayerischen Universitäten (organisiert im Netzwerk ProfiLehrePlus), das Bayerische Zentrum für Innovative Lehre (BayZiel) und die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) zusammengeschlossen. Zuvor war sie mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ludwig-Maximilians-Universität München in der hochschuldidaktischen Einrichtung PROFiL beschäftigt. Außerdem arbeitet sie als Trainerin, Coach und Speaker in den Bereichen Wissenschaftskommunikation, Rhetorik und Didaktik.

  • [Stream] Connect & Share - OER als Zukunftsvision der Hochschuldidaktik (Projekt QUADIS)
  • [Stream] Begrüßung
Lars Gerber

Lars Gerber ist seit 2021 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Vechta. Zu seinen Arbeits- und Forschungsschwerpunkten zählen insbesondere die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Gestaltung der Hochschullehre. In den Projekten "ViBeS" und "Zwischen:Räume" beschäftigt er sich u.a. mit der Gestaltung von zukunftsorientierten Lernräumen an Universitäten.

  • [Präsenz] Espresso Paper: Gestaltung und Etablierung hybrider Co-Learning Spaces – Ein Erfahrungsbericht
Lisa Holzer-Schulz

Lisa Holzer-Schulz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Projekt Be DiSc an der OTH Regensburg.

  • [Stream] Learning out of the box – Digital Skills
Lisa Thron
  • [Stream] Espresso Paper: Wie lassen sich Videos und Online-Quizze effektiv in der Lehre einsetzen? Erkenntnisse aus einem Design-Thinking-Workshop
Marina Fleck

Hochschuldidaktik KU Eichstätt-Ingolstadt (QUADIS-Projekt)

  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen: Spielen geht immer – Arbeitskreis trifft Arbeitsgruppe
Markus Tischner
  • [Präsenz] CoCreateEd: Medien gemeinsam gestalten - Ein Hands-On Workshop
  • [Präsenz] KI als Co-Creator – Synergien für bessere Lehre
Marlene Jänsch
  • [Stream] Personale Lehrkompetenz und Studienerfolg in digitalen Lehr-/Lernszenarien
Matthias Wirth
  • [Präsenz] Workshop: VR-Lernformate: Gestaltung von Lehr-Lern-Räumen in der virtuellen Realität [Max. 16 TN]
Maximilian Raab
  • [Stream] Espresso Paper: Wie lassen sich Videos und Online-Quizze effektiv in der Lehre einsetzen? Erkenntnisse aus einem Design-Thinking-Workshop
Michael Gräve

Michael Gräve ist seit 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Medienzentrum (RRZE) der FAU Erlangen-Nürnberg. Hier verantwortet er zentrale Dienstleistungen im Medienbereich wie Vorlesungsaufzeichnungen, Imagefilme, Videokonferenzsysteme, Public Displays, Medieninfrastruktur in Hörsälen inkl. Hybride Vorlesungen und jetzt neu, auch Produktionen von Podcasts im "Blauen Haus" in Erlangen.

  • [Hybrid] Lehre unterwegs - Wissensvermittlung mithilfe von Podcasts
Monika Radtke
  • [Präsenz] Espresso Paper: Hybrid Learning Center (HyLeC) als barrierefreier Lernort für hybrides Lernen und Experimentieren
Nicholas Peterson
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen - Einsatz digitaler Lehr-Lern-Labore in der Lehrkräftebildung
Nico Hirschlein

Nico Hirschlein ist seit August 2021 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Industrielle Informationssysteme der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Hier absolvierte er zuvor auch sein Bachelorstudium im Fach International Information Systems Management und sein Masterstudium im Fach Wirtschaftsinformatik. Während seines Studiums verbrachte Herr Hirschlein ein Auslandssemester an der Universität Basel in der Schweiz. Praktische Erfahrungen sammelte Herr Hirschlein bei der Brose Fahrzeugteile SE & Co. KG als Werkstudent im Agilen Projektmanagement. Zudem arbeitete er in der Brose IT als Masterand im BI Team und verfasste seine Masterarbeit über die Möglichkeiten der Geschäftswertrealisierung durch Big Data Analytics.

In seiner Funktion als Projektmitarbeiter im Projekt „Digitale Kulturen der Lehre entwickeln“ erarbeitet Herr Hirschlein Konzepte für die Umsetzung digitaler und smarter Quizzes als Zusatzangebote für die Module des Lehrstuhls Industrielle Informationssysteme. Für die Umsetzung smarter Quizzes sind die Nutzung von Gamification Ansätzen als auch die Anwendung von Data Analytics Verfahren zur automatischen Auswertung der Quizzes geplant.

Die Forschungsinteressen von Nico Hirschlein liegen im Bereich der agilen und datengetriebenen Organisationen. Hierbei legt er einen Fokus auf die Untersuchung wie durch Big Data Analytics und Künstliche Intelligenz Geschäftswerte realisiert werden können und welche Implikationen daraus für einen datengetriebenen Transformationsprozesses entstehen. Zudem soll erforscht werden, inwieweit agiles Management einen datengetriebenen Transformationsprozesses unterstützen und beschleunigen kann.

  • [Stream] Espresso Paper: Wie lassen sich Videos und Online-Quizze effektiv in der Lehre einsetzen? Erkenntnisse aus einem Design-Thinking-Workshop
Pascal Gutjahr
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen - Einsatz digitaler Lehr-Lern-Labore in der Lehrkräftebildung
Pauline Schneider
  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen - Einsatz digitaler Lehr-Lern-Labore in der Lehrkräftebildung
PD Dr. med. Cornelia Erfurt-Berge

Ich bin Oberärztin und Lehrbeauftragte an der Hautklinik des Uniklinikums Erlangen. Als Leiterin des dermatologischen Wundzentrums und als Vorstandsmitglied in der Initiative Chronische Wunden e.V. ist es mein Anliegen, die Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden in die Lehre thematisch einzubringen. dabei probiere ich gerne neue Lehrkonzepte aus.

  • [Hybrid] Flipped Classroom für die Grundlagen der Wundversorgung – Medizinstudierende wenden das erworbene Wissen praktisch an (NewNormal/INKULT)
Pia Wetzl

.

  • [Stream] Direktes miteinander Lernen fördert erfolgreiches Lernen.
Prof. Dr. Bärbel Kopp

Vizepräsidentin Education der FAU Erlangen-Nürnberg.

Prof. Kopp zeigt sich u.a. für die Umsetzung und Weiterentwicklung der strategischen Ziele für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung, die Entwicklung und Konsolidierung des Studiengangportfolios, die Akkreditierungsfragen sowie die Weiterbildungsstudiengänge an der FAU verantwortlich. Ihr zugeordnet ist auch die Digitalisierung und Internationalisierung der Lehre.

  • [Hybrid] Begrüßung
Prof. Dr. Christina Zitzmann

Technische Hochschule Nürnberg
Vizepräsidentin für Bildung

  • [Hybrid] Podiumsgespräch: Hochschullehre 2030 - Ideen für eine innovative Lehre der Zukunft
Prof. Dr. Constance Richter
  • [Präsenz] Workshop: Anforderungsprofile für das Lehren und Lernen in hybriden interaktiven seminaristischen Kontexten
  • [Präsenz] Workshop: VR-Lernformate: Gestaltung von Lehr-Lern-Räumen in der virtuellen Realität [Max. 16 TN]
Prof. Dr. Isabell Welpe

Prof. Dr. Isabell M. Welpe ist seit 2009 Inhaberin des Lehrstuhls für Strategie und Organisation an der Technischen Universität München und seit 2014 Wissenschaftliche Leiterin des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF). 2017 wurde sie unter die 40 führenden HR-Persönlichkeiten gewählt (Auszeichnung der Zeitschrift Personalmagazin).
Die Expertise von Professorin Welpe umfasst die digitale Transformation von Unternehmen, die Auswirkungen von digitalen Technologien auf Wirtschaft und Organisationen sowie die Zukunft von Führung und Arbeits-/Organisationsgestaltung.

Aktuelle Bücher:

Welpe, I. M., Brosi, P., & Schwarzmüller, T. (2018). Digital Work Design–Die Big Five für Arbeit, Führung und Organisation im digitalen Zeitalter. [Digital work design–The big five for work, leadership and organization in the digital age]. Frankfurt a.M., Germany: Campus Verlag.

Sandner, P. Welpe, I. M., Tumasjan, A. (2020) Der Blockchain-Faktor: Wie die Blockchain unsere Gesellschaft verändern wird [The blockchain factor: How blockchain will change our society]. Norderstedt, Germany: Books on Demand GmbH.

Sandner, P., Tumasjan, A. & Welpe, I.M. (Eds.) (2020). Die Zukunft ist dezentral: Wie die Blockchain Unternehmen und den Finanzsektor auf den Kopf stellen wird. [The future will be decentralized: How blockchain will turn corporations and the financial sector upside down.] Norderstedt: BoD.

  • [Stream] Keynote: Digitale Transformation in der Hochschullehre
Prof. Dr. Marc Berges

...

  • [Hybrid] Introducing ALEA - an adaptive learning assistant
Prof. Dr. Marco Kalz
  • [Hybrid] Keynote: Peer Feedback: Brücke zu einer neuen Feedback- und Beurteilungskultur in der Hochschullehre?
Prof. Dr. Markus Heckner
  • [Präsenz] Espresso Paper: Entwicklung und Durchführung eines Vorgehensmodells zur Erhebung des Bedarfs an Digitalisierungsinhalten in der Lehre aus Sicht der Studierenden
Prof. Dr. Martin Huber

Universität Bayreuth
Vizepräsident Lehre; Sprecher VP-Lehre-Runde Universitäten

  • [Hybrid] Podiumsgespräch: Hochschullehre 2030 - Ideen für eine innovative Lehre der Zukunft
Prof. Dr. Michael Kohlhase
  • [Hybrid] Introducing ALEA - an adaptive learning assistant
Prof. Dr. Miriam Hess

...

  • [Stream] „Meine Meinung ist hier nicht ganz eindeutig“ – Wann bevorzugen Studierende Präsenz- bzw. Online-Lehre?
Prof. Dr. Olaf Struck

...

  • [Stream] Direktes miteinander Lernen fördert erfolgreiches Lernen.
Prof. Dr. Ralf Reißing

Professor für Automobilinformatik, Fakultät Maschinenbau und Automobiltechnik, Hochschule Coburg. Studiendekan der Fakultät.

  • [Hybrid] Just-ln-Time-Teaching und Projekte in der Requirements-Engineering-Lehre
Prof. Dr. Stefan Hörmann
  • [Stream] Begrüßung
Prof. Dr. Svenja Bedenlier

asd

  • [Präsenz] Digitale Prüfungen – aus der Praxis für die Praxis
  • [Präsenz] Innovative Lehre @FAU: strategisch - verortet - co-kreativ (Workshop)
  • [Hybrid] Keynote: Digitale Lehre goes international: Implikationen für die didaktische Gestaltung grenzüberschreitender Lernumgebungen.
Prof. Dr. Sven Overhage

..

  • [Stream] Espresso Paper: Wie lassen sich Videos und Online-Quizze effektiv in der Lehre einsetzen? Erkenntnisse aus einem Design-Thinking-Workshop
Prof. Dr. Thomas Osterland
  • [Stream] Espresso Paper: Mehr Wissenstransfer und Eigenständigkeit durch innovative technische Praktika
Prof. Dr. Ulrike Plach

...

  • [Präsenz] Espresso Paper: Entwicklung und Durchführung eines Vorgehensmodells zur Erhebung des Bedarfs an Digitalisierungsinhalten in der Lehre aus Sicht der Studierenden
Regina Borovaya

Background in Psychology, Cultural Studies and Data Science. Working for SHRIMP since 2019

  • [Stream] Espresso Paper: Das Lehrmedium „Social Hypertext“ im Einsatz
Roland Hallmeier
  • [Präsenz] CoCreateEd: Medien gemeinsam gestalten - Ein Hands-On Workshop
Rudolf Aichner
  • [Stream] Connect & Share - OER als Zukunftsvision der Hochschuldidaktik (Projekt QUADIS)
Sarah Doberitz

Sarah Doberitz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und am Institut für Amerikanistik der Universität Leipzig. Aktuell ist sie in den Forschungsprojekten "LemaS Transfer" und im Projekt "SHRIMP_PODS 2 - Social Hypertext Reader and Interactive Mapping Platform" tätig. Im Mittelpunkt der Forschung stehen Fragen zur individuellen Förderung und Begabungsforschung, zum technikgestützten, digitalen Arbeiten und Lernen (Mediendidaktik) sowie zur digitalen (Erwachsenen-)Bildung in Schule und Hochschule.

  • [Stream] Espresso Paper: Das Lehrmedium „Social Hypertext“ im Einsatz
Sonia Hetzner

Sonia Hetzner, Koordinatorin der digitalen Lehre am Institut für Lern-Innovation der FAU, widmet sich mit Leidenschaft der Innovationsförderung in der Lehre. Ihre Arbeit und Forschung konzentrieren sich auf vielfältige Aspekte der digitalen Bildung, einschließlich KI, OER sowie Blended- und Hybrid-Lehrformate. Seit 2019 ist sie Präsidentin der Media and Learning Association in Brüssel und engagiert sich für die Entwicklung und Anwendung neuer, medienunterstützter Lehr- und Lernkonzepte im Hochschulbereich. Sie konzentriert sich auf strategisches und Change-Management in der Hochschullehre im digitalen Zeitalter und unterstützt die Implementierung innovativer Methoden und Technologien in der Bildung.

  • [Präsenz] KI als Co-Creator – Synergien für bessere Lehre
Sónia Hetzner
  • [Präsenz] Offen, digital, innovativ: Die digitale Hochschullehre mit OER gestalten
Stefan Rieger

Stefan Rieger arbeitet seit 2007 am FAU ZIWIS (Kompetenzzentrum für interdisziplinäre Wissenschaftsreflexion) als Dozent für Schlüsselqualifikationen im Bereich Sprechen / Auftreten / Präsentation / Kommunikation. Als diplomierter Schauspieler ist er ein ausgewiesener Experte für Sprechaufnahmen und Wirkung von Stimme.

  • [Hybrid] Lehre unterwegs - Wissensvermittlung mithilfe von Podcasts
Susanne Iris Bauer

...

  • [Stream] Personale Lehrkompetenz und Studienerfolg in digitalen Lehr-/Lernszenarien
Tabea Zmiskol

Seit 10/2022
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „DiKuLe – Digitale Kulturen der Lehre entwickeln“, M1-Teilprojekt „InViLebi – Interaktive Unterrichtsvideos in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
10/2016 – 09/2022
Studium für das Lehramt an Grundschulen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (1. Staatsexamen)

  • [Stream] „Meine Meinung ist hier nicht ganz eindeutig“ – Wann bevorzugen Studierende Präsenz- bzw. Online-Lehre?
Theresa Kruse
  • [Hybrid] Introducing ALEA - an adaptive learning assistant
Theresia Witt

.

  • [Präsenz] Workshop: TheoWerk – innovatives Lernen und Arbeiten in einer theologischen Lernwerkstatt
Thu Van Le Thi

Thu Van Le Thi ist Referentin im Bereich Digitalkompetenzen bei der zentralen Einrichtung Lehr- und Kompetenzentwicklung der Technischen Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm. Sie beschäftigt sich mit den Themen "Persönlichkeitsentwicklung" und "lebenslanges Lernen". Sie konzipiert und implementiert fakultätsübergreifende Qualifizierungsprogramme für Studierende an der Ohm, u.a. das Hochschulzertifikat Digitale Kompetenzen (DigKom), Micro-Credential Programm für Data Analytics (MC4Data) und Summer School/Spring School for Future Skills.

Kontakt: thuvan.lethi@th-nuernberg.de
URL: https://www.th-nuernberg.de/person/le-thi-thu-van/

  • [Online] Workshop: Selbstlernkompetenz für Studium und Berufseinstieg: Der Weg zur Wissenserweiterung und eigenständigen Weiterbildung in digitalen Zeitalter [Für Studierende]
Torsten Utz

Sprecher der bayerischen Landesstudierendenvertretung.

Seit 2017 war Torsten Utz bereits Delegierter der Hochschule Coburg der bayerischen Landesstudierendenvertretung. Er absolvierte den Bachelor Informatik an der Hochschule Coburg und studiert nun den berufsbegleitenden Master ZukunftsDesign am Lucas-Cranach-Campus in Kronach. An der Hochschule Coburg war er unter anderem von 2018 bis 2020 im Senat tätig.

  • [Hybrid] Podiumsgespräch: Hochschullehre 2030 - Ideen für eine innovative Lehre der Zukunft
Ute Schmid

Ute Schmid ist Inhaberin des Lehrstuhls für Kognitive Systeme an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Neben ihren Qualifikationen im Bereich Informatik (Diplom, Promotion, Habilitation an der TU Berlin) ist sie auch Diplom-Psychologin. Seit mehr als 20 Jahren lehrt und forscht sie im Bereich Künstliche Intelligenz. Für Ihre Leistungen wurde sie als EurAI Fellow (2022) und GI Fellow (2023) ausgezeichnet. Ute Schmid engagiert sich seit vielen Jahren für die Vermittlung von Informatik- und KI-Kompetenzen. Sie leitet den Arbeitskreis KI in Schulen der Gesellschaft für Informatik und ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Bayerischen Schulversuchs ki@school.

  • [Stream] Keynote: Lernen über und lernen mit Künstlicher Intelligenz
Yevgeniy Itskovych

Hochschuldidaktiker
Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Zentrum für Hochschuldidaktik

  • [Präsenz] Arbeitsgruppentreffen: Spielen geht immer – Arbeitskreis trifft Arbeitsgruppe