Dr. Alexander Willner

Dr. Alexander Willner ist Leiter des "Industrial Internet of Things (IIoT)"-Zentrums am Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) und Leiter der IIoT-Forschungsgruppe an der Technischen Universität Berlin (TUB). In Zusammenarbeit mit dem Berliner Leistungszentrum Digitale Vernetzung (LZDV) arbeitet er mit seinen Gruppen an der Anwendung von standardbasierten IoT-Technologien in industriellen Bereichen. Die Schwerpunkte liegen liegen hierbei insbesondere in der interoperablen Kommunikation im Industrie-4.0-Kontext, auf Basis von Echtzeitnetzwerken, Middleware-Systemen, verteilten digitalen Zwillingen und dem Edge-Computing-Paradigma.

Zuvor war Herr Willner an der Universität Bonn tätig, hat seinen Master und die Promotion in Informatik von der Universität Göttingen bzw. der Technischen Universität Berlin absolviert. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen der verteilten Informationssysteme, formalen verknüpften Daten und Microservice-Architekturen. Er ist in relevanten Normungsaktivitäten aktiv und hält eine entsprechende Vorlesung an der Technischen Universität Berlin.

Das Profilbild der Vortragenden

Vorträge

Smarte Daten im Knowledge Graph, die Grundlage einer zukunftssicheren Bereitstellung offener Daten

Offene Daten sind einer der wichtigsten Rohstoffe der digitalen Welt, mit wachsender wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Bedeutung. Trotz zahlreicher Bemühungen konnten prognostizierte Mehrwerte noch nicht erreicht werden, was unter anderem auf eine unvollständige Vernetzung der Daten zurückzuführen ist. In diesem Vortrag werden Technologien und Prozesse vorgestellt, um Daten zu einem öffentlichen verfügbaren Knowledge Graph hinzuzufügen und dort mit Daten anderer Quellen zu verknüpfen.