»Aktuelle Möglichkeiten der kartographischen Reliefdarstellung«
2019-03-14, 14:00–14:30, Mathe Z211

Ideen für eine bessere Geländevisualisierung mit aktuellen Methoden und altbekanntem Wissen: Ein Überblick über Potential, Fehlerquellen und Möglichkeiten.

Wie man Gelände in Karten visualisiert, ist bekannt; Höhenschichten, Höhenlinien und Schummerung sind längst im digitalen GIS-Zeitalter angekommen. In Kombination mit freier Software und freien Geländemodellen kann sich jeder selbst daran versuchen. Das damit verbundene Potential birgt aber genauso auch Risiken: Falsche Verwendung von Werkzeugen und Methoden sowie wenig ästhetische Ergebnisse. Der Vortrag soll einen Überblick gegeben, wie es besser gehen kann: Geländemodelle für die verschiedenen Visualisierungsmethoden aufbereiten, aktuelle Erkenntnisse von Studien anwenden und eher unbekanntes Fachwissen einem breiten Publikum zugänglich machen. Es werden Lösungen vorgestellt, wie sich mit wenig Aufwand mittels freier Werkzeuge und bekannter Methoden bessere kartografische Visualisierungen erzeugen lassen.