»OSM in 3D: Facelift für OSM2World«
2019-03-14, 17:15–17:20, Physik Z254

OSM2World ermöglicht die Erzeugung von 3D-Modellen aus OpenStreetMap-Daten. Dank moderner Webtechnologien ist es jetzt auch komfortabel im Browser nutzbar.

Die freie 3D-Rendering-Software OSM2World setzt auf OpenStreetMap-Daten, um eine realitätsnahe 3D-Darstellung der Welt zu erschaffen. Schon seit 2012‎ existiert auch ein webbasiertes Frontend, mit dem Nutzer einen Blick auf die 3D-Welt werfen können, ohne die Rendering-Software selbst installieren und einrichten zu müssen. Die zugrundeliegende Technologie ist allerdings in die Jahre gekommen. Fokus des Vortrags sind die Arbeiten an einem Nachfolger für das OSM2World-Frontend, der die bisher bestehenden Einschränkungen löst.