OpenLayers: Was ist neu und was kommt als nächstes
2021-06-07, 11:00–11:20 (Europe/Berlin), Bühne 1

OpenLayers 6 profitiert von einer flexiblen Renderer-Architektur, einer Leistungssteigerung beim Rendering von Vektor-Kacheln und einem WebGL-Punkt-Renderer für Big-Data-Visualisierungszwecke. Seit der Veröffentlichung wurden zahlreiche Beiträge zur Bibliothek geleistet. Wir führen Sie durch die neuen Funktionen und zeigen anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Sie von diesen profitieren können.
Am Ende des Vortrags werden wir heiße Themen für die zukünftige Entwicklung besprechen.


OpenLayers 6, das im September 2019 veröffentlicht wurde, profitiert von einer flexiblen Renderer-Architektur, einer Leistungssteigerung beim Rendering von Vektorkacheln und einem WebGL-Punkt-Renderer, der es ermöglicht, die Bibliothek für die Visualisierung von Big Data zu nutzen. Seit der Veröffentlichung wurden mehrere Beiträge zur Bibliothek geleistet, wie z. B.:
- WFS 2-Unterstützung
- WebGL-Punkt-Styling und Ausdrucks-Parsing
- Optimierte Treffererkennung-API
- Vektorielle Kachelebenen haben jetzt einen Vektor-Rendermodus
- Web workers
- Web-Komponenten

Wir führen Sie durch die neuen Funktionen und zeigen anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Sie davon profitieren können.
Am Ende des Vortrags werden wir heiße Themen für die zukünftige Entwicklung besprechen.

Head of Camptocamp Geospatial Solutions department, with a sharp focus on GIS Open Source software, tailored solutions, innovation and Agile/DevOps projects.

Diese(r) Vortragende hält außerdem: