Soziale Medien, dezentrale Netzwerke und OpenStreetMap
2021-06-07, 17:05–17:10 (Europe/Berlin), Bühne 2

Im Rahmen des openEngiadina und DREAM arbeiten wir an einer Synthese von Sozialen Medien, dezentralen Netzerken und OpenStreetMap. Wir berichten über die Anwendungszwecke für kleine politische Gemeinden in der Schweiz und lokale Organisationen die sich für gemeinwohlorientierte Lebensweisen einsetzen und präsentieren unsere technischen Ansätze (OpenStreetMap als Linked Data, ActivityPub Protokoll für dezentale Soziale Netzerke).


Das Internet schafft neue Möglichkeiten für partizipatives Kreieren und Kurieren von Wissen. Allerdings wird das Medium von grossen, kommerziellen Anbietern dominiert.

Kleine politische Gemeinden in der Schweiz und lokale Organisationen die sich für gemeinwohlorientierte Lebensweisen einsetzen sind vom Internet abgehängt. Entweder es muss zu Kosten der Datensicherheit und Datensouveränität auf kommerzielle Anbieter vertraut werden oder das zu erfassende Wissen passt schlichtweg nicht in das Schema von Google oder Facebook.

Im Rahmen der openEngiadina und DREAM Projekte erforschen und entwickeln wir Ideen und Technologien um einen nachhaltigen, sicheren und offenen Austausch über lokales Wissen zu ermöglichen. Kartographische Daten spielen dabei eine zentrale Rolle.

In diesem Vortrag möchten wir über die Projekte openEngiadina und DREAM berichten. Wir beschreiben die Anwendungen und unsere technischen Ansätze dafür, zum Beispiel die Verwendung von OpenStreetMap Daten als Linked Data, das Zusammenspiel mit dem ActivityPub Protokoll für dezentrale Soziale Netwzerke und die Anfragesprache Datalog.

Siehe auch: Vortragsfolien