Geodaten auf Smartphones – ein drittes Paradigma nach Desktop- und Web-GIS?
2021-06-09, 09:00–09:20 (Europe/Berlin), Bühne 1

Web-GIS-Lösungen sind oftmals primär für den Desktop-Bereich spezifiziert. Per Live-Coding und -Konfiguration soll gezeigt werden, wie mittels OGC-Diensten eine Darstellung von Geodaten realisiert werden kann, welche auf die Belange von Smartphones und deren Nutzern optimiert ist.


Vor allem im Privaten erfolgt der meiste Konsum von Informationen und Daten aus dem Internet per Smartphone.
Dabei werden speziell Geodaten vornehmlich über Apps wie Google Maps oder Apple Karten konsumiert.
Diese Anwendungen sind ausgerichtet auf die Bedürfnisse und Erfahrungen der Smartphone-Nutzer und unterscheiden sich zum Teil deutlich in ihrer Erscheinung, Bedienung und anvisierten Nutzergruppe von Web-GIS-Lösungen.
Im ersten Teil des Vortrages sollen die Unterschiede zwischen den Endgeräten dargestellt und daraus die Notwendigkeit für ein neues Paradigma bezüglich der Bereitstellung und Nutzung von und der Interaktion mit Geodaten für Smartphone-Nutzer abgeleitet werden.
Im zweiten Teil soll per Live-Coding und -Konfiguration beispielhaft gezeigt werden, wie mit OGC-Diensten eine für Smartphones optimierte Kartendarstellung und Interaktion mit den Geodaten erreicht werden kann und welche weiteren Möglichkeiten und Funktionen native Apps für die Nutzung von Geodaten bieten.

Siehe auch: Vortagsfolien
  • Abschluss in Geoinformation/Management an der HTW Dresden
  • IT-Administrator im GIS-Umfeld
  • Entwickler mehrerer QGIS-Plugins (Offline-MapMatching, Closest Points)