Tim Schmidt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Methoden der Politikwissenschaft unter Berücksichtigung der Demokratie- und politischen Sozialisationsforschung, Institut für Politikwissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen. Zuvor Studium der Empirischen Demokratieforschung (MA) sowie der Unterrichtsfächer Sozialkunde und Spanisch (MEd) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Laufendes Promotionsprojekt zur politischen Performanz von Demokratisierungen mit Blick auf die Ausprägung und Entwicklung innerstaatlicher Gewalt.


Vorträge

07.10
14:30
30min
Frieden durch System? Die Abhängigkeit außerstaatlicher Konfliktivität von Demokratiegrad und -typ
Tim Schmidt

Das demokratische Kriegsverhalten ist seit über 30 Jahren Gegenstand der demokratiezentrierten Friedens- und Konfliktforschung. Das binäre Demokratie-Autokratie-Konzept vieler Democratic Peace-Studien muss jedoch dringend disaggregiert werden, um subtilere Einsichten zum Einfluss von Demokratiequalität und -typ auf die Konfliktivität zu gewinnen. Im Sinne eines Constitutional Engineering werden hier Polity-Empfehlungen zur Gestaltung von Demokratien zwecks optimaler Friedenssicherung abgegeben.

Ostasien