Jörg Siekmann

Jörg Siekmann, geb. 1941, war von 1991 bis 2006 Professor für Informatik und Künstliche Intelligenz (KI) an der Universität des Saarlandes und ist seitdem dort Seniorprofessor. Er promovierte 1976 in Artificial Intelligence an der University of Essex und wurde 1983 erster deutscher KI-Professur an der TU Kaiserslautern. Er war Gründer der KI-Fachgruppe in der Deutschen Gesellschaft für Informatik (GI) und Sprecher eines Sonderforschungsbereichs. Von 1991 bis 2006 war er Direktor des von ihm mitgegründeten DFKI. Er wurde 2019 von der GI zu einem der zehn einflussreichsten KI-Forscher gewählt.


Vorträge

06.10
15:45
30min
Computergestützte Frühwarn- und Entscheidungssysteme für nukleare Bedrohungen
Karl Hans Bläsius, Jörg Siekmann

Computergestützte Frühwarn- und Entscheidungssysteme dienen der Erkennung eines Angriffs mit Atomwaffen. Hierbei kann es aber zu Fehlalarmen kommen, bei denen nukleare Angriffe gemeldet werden, obwohl kein Angriff vorliegt. Solche Fehler könnten zu einem Atomkrieg aus Versehen führen. Immer kürzere Vorwarnzeiten erfordern den Einsatz von Techniken der KI. Da die verfügbaren Daten unsicher und unvollständig sind, können auch KI-Systeme nicht zuverlässig entscheiden.

Ostasien