Nina Müller

Dr. Nina Müller ist als Projektmanagerin bei der GS Foundation tätig. Sie ist Ethnologin und war wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) und hat zum Thema Nigerias Sicherheitsarchitektur und Polizeireform promoviert. Anschließend arbeitete sie an der Deutschen Hochschule der Polizei zum Themenfeld Bürger-Polizei-Interaktion in Deutschland unter dem Aspekt der Migration.


Vorträge

06.10
15:00
30min
Reformen im Sicherheitssektorbereich- Ein Ansatz zur Erreichung eines nachhaltigen Friedens
Annika Biallaß, Nina Müller

Sicherheitssektorreformen (kurz: SSR) sind seit rund 30 Jahren zu einem zentralen
Element der internationalen Entwicklungsarbeit und Friedenskonsilidierung
geworden. Auch die deutsche Bundesregierung schreibt sich diesem Bereich zu und
erklärt diesbezüglich: „Ein legitimes staatliches Gewaltmonopol und das Vertrauen
zwischen Staat und Gesellschaft sind wesentliche Faktoren für menschliche Sicherheit,
gesellschaftlichen Frieden und nachhaltige Entwicklung(Auswärtiges Amt, 2019)."

Ostasien