Julia Legge

Julia ist Trainerin für Konfliktbearbeitung und Prozessbegleiterin (www.aboutthelephant.de), lebt und arbeitet derzeit in Berlin. Die Vielschichtigkeit des Zusammenleben beschäftigt sie grade auf vielen Ebenen gleichzeitig.


Talks

08-26
11:00
90min
(29) Raus aus der Blase, rein in den Konflikt – Visionen nachbarschaftlichen Zusammenlebens (1/3)
Lukas Perka, Julia Legge
Im Workshop geht es um Erfahrungen und Visionen des nachbarschaftlichen Zusammenlebens. Wir setzen bei unserem Unbehagen an, in Blasen mit wenig Kontakt zu vielen Menschen im direkten Umfeld zu leben. Welche Ängste löst das Verlassen der Blase aus? Darf ich mit dem, was mir wichtig ist, sichtbar werden, auch wenn es mich von anderen unterscheidet? Welche Unterschiede zeigen sich in unserem Gruppenprozess im Workshop? Wie begegnen wir ihnen und was können wir daraus für das Zusammenleben lernen?
Housing
room 43
08-26
15:00
90min
(47) Raus aus der Blase, rein in den Konflikt – Visionen nachbarschaftlichen Zusammenlebens (2/3)
Lukas Perka, Julia Legge
Im Workshop geht es um Erfahrungen und Visionen des nachbarschaftlichen Zusammenlebens. Wir setzen bei unserem Unbehagen an, in Blasen mit wenig Kontakt zu vielen Menschen im direkten Umfeld zu leben. Welche Ängste löst das Verlassen der Blase aus? Darf ich mit dem, was mir wichtig ist, sichtbar werden, auch wenn es mich von anderen unterscheidet? Welche Unterschiede zeigen sich in unserem Gruppenprozess im Workshop? Wie begegnen wir ihnen und was können wir daraus für das Zusammenleben lernen?
Housing
room 43
08-26
17:00
90min
(75) Raus aus der Blase, rein in den Konflikt – Visionen nachbarschaftlichen Zusammenlebens (3/3)
Lukas Perka, Julia Legge
Im Workshop geht es um Erfahrungen und Visionen des nachbarschaftlichen Zusammenlebens. Wir setzen bei unserem Unbehagen an, in Blasen mit wenig Kontakt zu vielen Menschen im direkten Umfeld zu leben. Welche Ängste löst das Verlassen der Blase aus? Darf ich mit dem, was mir wichtig ist, sichtbar werden, auch wenn es mich von anderen unterscheidet? Welche Unterschiede zeigen sich in unserem Gruppenprozess im Workshop? Wie begegnen wir ihnen und was können wir daraus für das Zusammenleben lernen?
Housing
room 43