AAA Collective

Kultur sollte von Menschen, nicht von Unternehmen gemacht werden. Durch die Bündelung individueller Fähigkeiten innerhalb des Kollektivs, ermöglichen wir es Mitgliedern mit unterschiedlichen technischen Fähigkeiten, ohne festgelegte Rollen und Hierarchien gemeinsam Videospiele zu entwickeln.

Culture should be made by people, not just companies. By pooling individual skills, we enable collective members with differing levels of technical ability to make video games collaboratively, without designated roles, tasks or hierarchies.

  • (352) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil I): Kollektives Arbeiten als Gesellschaftsutopie / collective work as utopia
Abdallah Alshamali



Abdallah Alshamali is a researcher and a policy analyst in energy and climate change for the MENA region, he is currently a program manager in the regional climate and energy project MENA at the Friedrich Ebert Stiftung. Part of Abdallah’s mission is to advocate for environmental justice, renewable energy and science communication.

  • (166) [EN] Walkability, Climate Protection and Social Justice
  • (267) [EN] Energy behavior transformation - Thinking about everyone
Aboubakar Soumahoro (Lega Braccianti (Bund der Landarbeiter))

Aboubakar Soumahoro ist Soziologe und Gewerkschaftsaktivist. Seit Jahren setzt er sich für die Rechte der Landarbeiterinnen in Italien ein und kämpft mit ihnen für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie gegen den "caporalato"- die in Italien leider sehr verbreitete, illegale Anwerbung unterbezahlter Landarbeiterinnen. Im Jahr 2019 veröffentlichte Feltrinelli sein Buch "Umanità in rivolta" - übersetzt „Menschheit in Aufruhr“.

Aboubakar Soumahoro è sociologo e attivista sindacale. Da anni si batte per i diritti dei braccianti in Italia, lottando con loro per migliori condizioni di lavoro e di vita e contro il "caporalato".
Nel 2019 Feltrinelli ha pubblicato il suo libro "Umanità in rivolta".

  • (39) [DE/EN/IT/] Podium - Produktionsverhältnisse und Zugang zu Lebensmitteln in einem gerechten Ernährungssystem
Ackercrowd - Aufbauende Landwirtschaft für alle

Die Ackercrowd versteht sich als Experten-Kollektiv, mit einem Netzwerk aus Praxis und Wissenschaft unterstützt durch motivierte Menschen die dabei helfen wollen. Als Schnittstelle zwischen Gesellschaft und den Höfen gestalten wir Landwirtschaft, durch direkte Unterstützung der Praktiker:innen.

  • (33) Ackercrowd: ein ökologisches Grundeinkommen für die Land(wirt)schaft
Adela Hurtado Mahling

Adela arbeitet deutschlandweit als Moderatorin für inklusive, partizipative & tragfähige Entscheidungsprozesse. In Berlin leitet sie die Konsenslotsen, Ausbildungsstätte für Systemisches Konsensieren und widmet sich der Verbreitung des SK-Prinzips in allen gesellschaftlichen Kontexten.

  • (206) Systemisches Konsensieren: Heterogene Gruppen zum Konsens leiten. (2/2)
  • (169) Systemisches Konsensieren: Heterogene Gruppen zum Konsens leiten. (1/2)
  • (125) Demokratie für alle - Partizipative Entscheidungsprozesse in heterogenen Gesellschaften gestalten
Aisha Camara

Aisha Camara ist freiberufliche Moderatorin, Konzeptionerin und Kreativer Kopf aus Frankfurt am Main. Sie arbeitet zu den Themen Rassismus, Migration und Feminismus und politische Jugendbildung.

  • (149) [EN/FR/DE] Podium - Globale Bewegungsfreiheit für alle – von der politischen Forderung zum gemeinsamen Handeln.
Alassane Dicko

wuchs in der Elfenbeinküste auf. Im Zuge des Bürgerkriegs musste er 2006 das Land Richtung Mali verlassen, woher ein Teil seiner Familie stammte. Er lebt heute in der malischen Hauptstadt Bamako und ist für die Öffentlichkeitsarbeit von Afrique-Europe-Interact verantwortlich.

  • (329) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (2/2)
  • (280) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (1/2)
  • (149) [EN/FR/DE] Podium - Globale Bewegungsfreiheit für alle – von der politischen Forderung zum gemeinsamen Handeln.
Aleksandra Jarocka

The founder of Alleverse Non-formal Education - a social start-up focused on soft skills development. She is a non-formal education trainer and educator, she cooperated with Polish Migration Forum and Immigration Museum in Sao Paulo (Brazil).

  • (344) Bright and Somber Future: The 2048 Perspectives on Labor and Digitalization
Alexandra Gerber

Alexandra Gerber ist seit über einem Jahrezehnt in der Care Arbeit tätig. Sei es als Erzieherin oder mittlerweile als alleinerziehende Mutter. Die Umstände, die sie durch ihre Arbeit erfahren musste, prägen auch ihre politische Arbeit. Sie ist unter anderem bei Care Revolution aktiv.

  • (56) [DE/GEB/Schrift] Care Revolution: Kiez (und Dorf) für Alle
Alex Seltmann

Alex ist Medizinstudent aus Jena und seit 2013 im Medinetz Jena e.V. aktiv, wo er für ein Gesundheitssystem für Alle kämpft.



Alex is a medical student from Jena and part of Medinetz Jena e.V. since 2013. There, he is fighting for a health system for everyone.

  • (19) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Utopie-Teil) (1/2)
  • (58) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Utopie-Teil) (2/2)
  • (96) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Transformation-Teil)
Alfred Eibl

Aktivist bei Attac im Bereich Steuern & Finanzmärkte, während des Berufslebens Betriebsrat und als Arbeitnehmervertreter Mitglied im Aufsichtsrat. Alfred Eibel ist außerdem auch für den Bildungsverein "Bikoop e.V." von Attac tätig.

  • (165) Finanz- und geldpolitische Instrumente für eine gelenkte Marktwirtschaft
  • (238) Das Geld gehört uns allen (2/2)
  • (197) Das Geld gehört uns allen (1/2)
Alice Craemer

Mitglied des Koordinierungskreises des Ernährungsrats Leipzig



Member of the Food Policy Council Leipzig

  • (76) Das Leitbild der Ernährungsräte
Alicia Schlender, Andrea Werthmüller

Andrea und Alicia (32 und 29) beschäftigen sich seit vielen Jahren praktisch und theoretisch mit Familie und Feminismus, Ungleichheit und alternativen Familienformen und mit der Frage, wie Mutterschaft feministisch gelebt werden kann. Beide leben mit (ihren) Kindern in Wohngemeinschaften.

  • (31) Geschlechterverhältnisse, Elternschaft, Care - wie wollen wir mit Kindern leben?
Alma Jacobs

Ich studiere im zweiten Fachsemester an der Universität Leipzig die Fächer Ethik und Biologie auf Oberschule. Seit zwei Jahren arbeite ich zusätzlich noch in der Freien Schule Leipzig.

  • (36) Lernen lassen will gelernt sein – Gestalten wir die Lehrer*innenausbildung für eine global gerechte Zukunft (1/2)
  • (65) Lernen lassen will gelernt sein – Gestalten wir die Lehrer*innenausbildung für eine global gerechte Zukunft (2/2)
Almut

Almut beschäftigt sich mit gesellschaftlicher Transformation, dem linken Leben mit Kindern, Yoga und Kapitalismusanalyse. Sie co-betreibt den Blog www.linkslebenmitkindern.org

  • (269) Schlaumeiern über Kapitalismus mit Marx für FLINT*
  • (121) Geld oder Leben! Für eine geldfreie Utopie
Anarchistisches Kollektiv Glitzerkatapult

Wir sind eine anarchistische Gruppe aus Berlin, die Schwerpunktmäßig zu den Themen (Queer)Feminismus, Tierbefreiung und radikaler Ökologie arbeitet. Wir geben Workshops und halten Vorträge, schreiben Texte und verteilen diese als schicke Flyer, veranstalten Infotische. Für die befreite Gesellschaft!

  • (334) Anarchafeminismus - ANALOG in LEIPZIG
  • (202) Schönheitsideale in die Tonne treten - ANALOG in LEIPZIG
Andreas Eis
  • (375) Nochmal drüber nachgedacht: Machtkritische politische Bildung & Globales Lernen - Buchvorstellung & Diskussion Sammelband 'BildungMachtZukunft'
Andreas Teuchert

Andreas Teuchert arbeitet an der Schnittstelle von Kunst, Nachhaltigkeit und Weltoffenhheit am Lehniner Institut für Kunst und Kultur e.V.: er organisiert Workshops, Seminare und Feste mit Alteingesessenen, Neuangekommenen, Institutionen und Vereinen in der Region und baut mobile performative Skulpturen mit Künstler*innen von nah und fern: likk.de

  • (61) Transformation im ländlichen Raum: Strategien des Gelingens
Andrea Vetter (Konzeptwerk Neue Ökonomie)

Andrea Vetter schreibt, forscht, begeistert, organisiert und backt Käsekuchen für einen sozial-ökologischen Wandel, unter anderem für das Haus des Wandels (Ostbrandenburg), die Zeitschrift Oya und das Konzeptwerk Neue Ökonomie (Leipzig).

  • (84) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Ökonomie der Zukunft - Wie organisieren wir demokratische und bedürfnisorientierte (Re-)Produktion?
  • (262)Happening: Immer Jetzt // Ein Beutel Zukunft
  • (373) Happening: Immer Jetzt // Ein Beutel Zukunft
  • (40) [DE/EN/ES] Podium - Digitalität zwischen Befreiung und Herrschaft
André Vollrath

André Vollrath ist Diversity-, Kommunikationstrainer und interdisziplinärer Künstler. Er forscht und arbeitet zu den Themen rassistisch-sexistische Diskriminierung, kulturelle Transformation und Resilienz. Er ist Teil des feministischen Kunst und Lernortes „Haus des Wandels“ im östlichen Brandenburg.

  • (302) Selbststärkung in der Transformation - ein Workshop für (angehende) Lehrer*innen (1/2)
  • (343) Selbststärkung in der Transformation - ein Workshop für (angehende) Lehrer*innen (2/2)
Angela Asomah

Angela arbeitet und engagiert sich im Bereich Klimagerechtigkeit und Intersektionalität.

  • (21) One struggle, one fight? Intersektionale Perspektiven auf die Klimakrise und die Klimabewegung (1/2)
  • (52) One struggle, one fight? Intersektionale Perspektiven auf die Klimakrise und die Klimabewegung (2/2)
Ângela Biz Antunes (Paulo Freire Institut São Paulo)

Pädagogische Leiterin des Paulo Freire Institut in São Paulo; Promotion und Master in Pädagogik an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universidade de São Paulo; Forschung zum demokratischen Management öffentlicher Schulen und zur Pädagogik der Nachhaltigkeit, Lehrerin und Bildungsberaterin. Anfang 2000 Leiterin des Projekts Conselhos Escolares (Schulräte).

Pedagogical Director of the Paulo Freire Institute in São Paulo; PhD and Master in Pedagogy at the Faculty of Education of the Universidade de São Paulo; research on democratic management of public schools and pedagogy of sustainability, teacher and educational consultant. At the beginning of 2000, director of the project Conselhos Escolares (School Councils).

  • (148) [DE/EN/PT] Podium - Die Schule des Guten Lebens
Angela Hundsdorfer und Katja Tannert

Angela Hundsdorfer und Katja Tannert sind zwei Theaterschaffende aus Berlin. Gemeinsam erforschen die Künstlerinnen die Verbindung zwischen Kunst und Wissenschaft in theatralen Formaten. Angela Hundsdorfer ist als Regisseurin und Schauspielerin deutschlandweit aktiv (2019/20 u.a. Fontane-Festspiele Neuruppin, Carl-Orff-Festival Andechs), Katja Tannert wirkt als Körpertheaterschauspielerin mit.

  • (159) Theater: Waldweit unterwegs
Anja Bodenstein

Anja Bodenstein arbeitet im Projekt EnVision–Eine Vision für die Energiewende gestalten bei der Humboldt-Viadrina Governance Platform gGmbH in Berlin. Sie studierte Staatswissenschaften an der Uni Passau und schloss das Masterstudium Sozialpolitik am Zentrum für Sozialpolitik der Uni Bremen an.


  • (89) Klimaschutz scharf gestellt – bringt eine Vision die Energiewende voran?
Anja Höfner
  • (126) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (2/2)
  • (99) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (1/2)
Anki Feistner

Seit 2015 am evangelischen Gymnasium Lernwelten (EGL) als Pädagogin angestellt. Mit der Fächerkombi Deutsch, Englisch und Medienbildung (ein eigenständiges Fach unserer Schule). Seit 2019 für das EGL als Schulentwicklerin tätig mit dem Schwerpunkt Konzeption einer alternativen Oberstufe.

  • (198) Transformatives Lernen in der Schule verankern. Einsichten aus der Praxis
Anna Gasteiger
  • (371) Wissenshierarchien sind doch ganz normal?! Schüler*innen gestalten Schule und Globales Lernen (1/2)
  • (372) Wissenshierarchien sind doch ganz normal?! Schüler*innen gestalten Schule und Globales Lernen (2/2)
Anna Katharina Voss

Anna Katharina Voss promoviert am ISS, beschäftigt sich mit Agroökologie und Feminismus in alternativen Ernährungsnetzwerken in Italien

  • (60) [EN] Territories, Commoning and Care Work - Feminist Perspectives on a Caring Future
Anne Bundschuh (Moderation)
  • (278) [DE/EN] Globale (Handels-)Gerechtigkeit 2048 - transformative Ideen für eine andere EU-Handelspolitik
Anne-Chloé Destremau & Clinton Callahan

Clinton Callahan
BS Physics, author, trainer-trainer, homeschooling dad, Memetic Engineer, Transformational Circle Alchemist.

Anne-Chloé Destremau
Possibility Management Trainer and Coach
Gameworld Alchemist
Five-body Intimacy Navigator

  • (170) [EN] The Evolution of Relationships
Anne-Christin Tannhäuser (Moderatorin)

Anne-Christin Tannhäuser (Twitter @actwww) ist Beraterin für Bildunginnovation, Aktivistin sowie Moderatorin in Werdung. M.A. in Erziehungswissenschaft & Linguistik von der Universität Leipzig 2007, danach mehrjährige EU-Projektarbeit. Ihre Lyrik veröffentlicht sie unter dem Künstlerinnennamen "Landouma Ipé" auf Instagram (@landouma)

Anne-Christin Tannhäuser (Twitter @actwww) is a consultant for educational innovation, activist and moderator. M.A. in Educational Science & Linguistics at the University of Leipzig 2007, followed by several years of EU project work. She publishes her poetry under the artist name "Landouma Ipé" on Instagram (@landouma)

  • (265) [DE/EN] Podium - Wer gestaltet die Zukunft der Schule? – Prozesse zur Umsetzung des Globales Lernens unter der Lupe
Anne-Kathrin Schwab

Mitglied der ILA-Wandelwerkstatt

  • (212) Solidarische Ökonomie absichern und ausweiten – Erfolgsfaktoren und Hürden vor Ort
Anne Liebeck
  • (213) Queere Beziehungen 2048
Anne Löscher

Anne Löscher is a merciless chess adversary and pursues a PhD project on the macroeconomic implications of the climate crisis and international finance at the University of Siegen, Germany. She is also member of the Network for Pluralist Economics and coordinates the Wissenschaftliche Arbeitsgruppe Nachhaltiges Geld (Scientific Working Group Sustainable Money).
https://twitter.com/loescheranne

  • (308) [EN/DE] Podium - International Finance and Global Justice – a brief look at finance, colonial continuities and the climate crisis
Anne Pinnow

-

  • (120) Zukunft für alle. Eine Vision für 2048
Anne Seeck

lebt in Berlin, seit 1997 politisch aktiv

  • (300) Arbeit: Von der Rastlosigkeit zur Entschleunigung
Annette Roensch

Referentin in der Lateinamerikaabteilung bei Misereor. Sie war lange zuständig für die Arbeit mit Partnerorganisationen in Brasilien und bearbeitet zusätzlich Ernährungsfragen in der Politikabteilung. In der Arbeit mit Ernährungsräten hat sie den Austausch zwischen Brasilien und Deutschland begleitet.

  • (222) [DE/PT] Foodrevolution – Wie ernähren wir unsere Städte? (1/2)
  • (252) [DE/PT] Foodrevolution – Wie ernähren wir unsere Städte? (2/2)
Ann Wiesental

Ann Wiesental hat das Netzwerk Care Revolution mitgegründet. Sie beschäftigt sich mit feministischer Ökonomiekritik und lebt in Berlin.

  • (56) [DE/GEB/Schrift] Care Revolution: Kiez (und Dorf) für Alle
Antje Barten (Referent*in zu Belangen von Menschen mit körperlicher Einschränkung)

Antje Barten setzt sich und andere mit Behinderungen, Ableism und der
Frage nach dem schönen behinderten Leben auseinander. Das macht sie in
Workshops und Seminaren, in Texten oder in der Beratung des
Antidiskriminierungsbüros Sachsen e.V.. Um der Utopie schonmal ein
bisschen näher zu kommen, hat sie 2013 gemeinsam mit anderen die
„behindert und verrückt feiern“ – Pride Parade initiiert.

Antje Barten confronts herself and others with disabilities and
able-ism, as well as with the question of the beautiful disabled life.
She does this in workshops and seminars, in texts or in the
consultations of the Bureau for Anti-Discrimination of Saxony. In order
to get a little bit closer to utopia, she has initiated the Pride Parade
"disabled and crazy party" in 2013 together with others.

  • (160) [DE/EN/DGS] Abendpodium - How to? Gesellschaft der Vielen - demokratisch-dialogische Denkarbeit & neue Formen der Interaktion und Kommunikation
Antje von Broock (Geschäftsführerin BUND)

Antje von Broock (Jahrgang 1976) studierte Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Linguistik in Göttingen, Potsdam, Berlin und Rennes/Frankreich.

Seit 2006 ist sie für den BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland/Friends of the Earth Germany in verschiedenen Rollen tätig. Zunächst als Referentin für internationale Umweltpolitik und die Zusammenarbeit mit internationalen NGO-Netzwerken, seit 2012 als Abteilungsleitung Klimaschutz und seit 2019 als Geschäftsführerin für den Bereich Politik&Kommunikation.

Sie ist verheiratet und Mutter einer Tochter.

  • (3) [DE/EN/DGS] Eröffnungspodium - Aus Krisen von heute die Zukunft entwickeln
Anton Brokow-Loga

Transformationsforscher, Aktivist, Stadtrat. Teil des I.L.A. Kollektivs sowie im Kollektiv Raumstation. Zuhause in Weimar.

  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (140) Urbane Utopien und Strategien der Transformation: Mit der Gleitsichtbrille durch die Nachbarschaft (2/2)
  • (30) Solidarische Mobilität: Einstiege in die Utopie: Stärkung des öffentlichen Verkehrs – und was noch? (1/2)
  • (115) Urbane Utopien und Strategien der Transformation: Mit der Gleitsichtbrille durch die Nachbarschaft (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Antonios Triantafyllakis

Playful soft skills trainer, impact driven designer, future oriented pseudo-intellectual, loves chocolate.

  • (132) [EN/DE] Onboarding climate refugees to the new future - your first day on the job! A roleplaying experience (2/2)
  • (113) [EN/DE] Onboarding climate refugees to the new future - your first day on the job! A roleplaying experience (1/2)
Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik (AAW)

Seit 1975 veröffentlicht die AAW jedes Jahr in der Woche vor dem 1. Mai ein MEMORANDUM für eine alternative Wirtschaftspolitik. Das Memorandum gilt vielfach als „Gegengutachten“ zum jährlichen Gutachten des „Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung".

  • (275) Ein neuer kommunaler Wohnungsbau als realistische Antwort auf die Wohnungsfrage
Ariane Goetz

Lecturer and Research Associate
International Agricultural Policy and Environmental Governance
Faculty of Organic Agricultural Sciences, University of Kassel

  • (268) [EN] Tracing Strategies and Social Theories of Change of Communities of Practice in the Agri-Food System
Barbara Lersch

Barbara Lersch arbeitet für die Hans Sauer Stiftung in München. Dort beschäftigt sie sich schon seit mehreren Jahre mit sozialer Innovation und den gesellschaftlichen Wirkungen der dahinterliegenden Prozesse in verschiedenen Themenfeldern wie Stadtentwicklung, Architektur und Design.

  • (214) Wege zu einer Circular Society – Potenziale des Social Design für gesellschaftl. Transformation
Barbara Sennholz-Weinhardt

Barbara Sennholz-Weinhardt ist Wirtschaftsreferentin bei Oxfam Deutschland, wo sie zu Menschenrechten in internationalen Lieferketten und zur Transformation der Wirtschaft arbeitet. Davor arbeitete sie für die Grünen im Deutschen Bundestag und promovierte zu Finanzmarktregulierung.



Barbara works as a policy advisor for Oxfam Germany, covering the topics of human rights in international supply chains and transforming the economy. Prior to joining for Oxfam, she worked for the Greens in the German parliament as trade policy advisor and wrote her PhD on financial regulation.

  • (327) Wirtschaftsdemokratie - Wie kann die Demokratisierung in und über Unternehmen hinaus gelingen?
Bärbel Drave
  • (288) Häuser wie Bäume und Städte wie Wälder (1/2)
  • (337) Häuser wie Bäume und Städte wie Wälder (2/2)
Bashar M. Zeitoon

Bashar works in partnership with institutions and community groups to translate sustainable development concepts into practices. Over the past two years, he advised the Government of Jordan on climate change policy. He co-developed the country’s climate change by-law, prepared a climate change action plan, and authored a report assessing the country’s climate change policy.

Bashar has delivered multiple capacity building workshops on climate change and environmental issues to youth, professional, and community groups, seeking to change collective mindsets and behavior. In his interventions, Bashar advocates commitment to systems thinking, leadership, governance, and stakeholder collaboration.

Bashar received his academic training in Chemical Engineering from MIT and holds a Master degree in Public Policy from Harvard University.

  • (267) [EN] Energy behavior transformation - Thinking about everyone
Beate Schulz-Montag
  • (192) Wild Futures (for all) 2048
Behshid Najafi (agisra e.V.)

Behshid Najafi ist 1956 im Iran geboren. Sie hat dort und in den USA Politikwissenschaften und Pädagogik studiert. Aufgrund ihres politischen Engagements im Iran für Demokratie und Gerechtigkeit musste sie im Jahr 1986 den Iran verlassen. Seitdem lebt sie in Deutschland, wo sie sich gegen Diskriminierungen und für Menschenrechte von Migrantinnen und geflüchteten Frauen einsetzt. Seit 1993 arbeitet sie bei agisra e. V., einer Informations- und Beratungsstelle für Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen . Sie schreibt Beiträge, hält Vorträge, organisiert Seminare und Workshops zu verschiedenen Themen, die Frauen, Flucht, Migration und Menschenrechte betreffen.

  • (114) Die ganze Arbeit: Die global gerechte Zukunft und wie wir dahin kommen?
Benedikt Jacobs

Rohstoff- und Ressourcenpolitik beim BUND Bundesverband. Netzwerk Ressourcenwende; moderiert hier die Veranstaltung (351) Die Rohstoffwende gestalten (3/3): Transformationshebel, (177) Lessons Learned aus vergangenen Transformationsprozessen – Lehren für die Ressourcenwende (1/2) und (225) Lessons Learned aus vergangenen Transformationsprozessen – Lehren für die Ressourcenwende (2/2)



Hosts the events (351) Die Rohstoffwende gestalten (3/3): Transformationshebel, (177) Lessons Learned aus vergangenen Transformationsprozessen – Lehren für die Ressourcenwende (1/2) & (225) Lessons Learned aus vergangenen Transformationsprozessen – Lehren für die Ressourcenwende (2/2)

  • (225) Lessons Learned aus vergangenen Transformationsprozessen – Lehren für die Ressourcenwende (2/2)
  • (351) Die Rohstoffwende gestalten (2/2)
  • (177) Lessons Learned aus vergangenen Transformationsprozessen – Lehren für die Ressourcenwende (1/2)
Benjamin Luig

Benjamin Luig ist freier Autor zu Fragen internationale Agrarpolitik und lebt in Berlin. 2016 bis 2019 war er Leiter des Programms für Ernährungssouveränität der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen auf Fragen zu Arbeitsbedingungen und gewerkschaftlicher Organisierung in der Landwirtschaft.

  • (28) Zugang zu Land 2048 - Bodenverteilung und Eigentumsfrage (1/2)
  • (109) Zugang zu Land 2048 - Bodenverteilung und Eigentumsfrage (2/2)
Bettina Brohmann

Frau Dr. Bettina Brohmann ist Forschungskoordinatorin Transdisziplinäre Nachhaltigkeitswissenschaften am Öko-Institut. Dort beschäftigt sie sich unter anderem mit der Frage wie Transformationen und gesellschaftliche Innovationen gelingen können.

  • (225) Lessons Learned aus vergangenen Transformationsprozessen – Lehren für die Ressourcenwende (2/2)
Bettina Müller

PowerShift setzt sich für eine ökologisch und sozial gerechtere Weltwirtschaft ein. Dafür arbeiten wir zu Handels‐, Rohstoff‐ und Klimapolitik. Wir durchleuchten politische Prozesse, benennen die Probleme eines ungerechten globalen Wirtschaftssystems und entwickeln Handlungsalternativen.



PowerShift is committed to a more environmentally and socially just global economy. To this end, we work on trade, raw materials and climate policy. We examine political processes, identify the problems of an unjust global economic system and develop alternatives.

  • (278) [DE/EN] Globale (Handels-)Gerechtigkeit 2048 - transformative Ideen für eine andere EU-Handelspolitik
Bianca Webler

IG Metall

  • (95) Gute Arbeit für alle als konkrete Utopie
Bini Adamczak

Bini Adamczak ist politische Autorin und Künstlerin.‭ Sie arbeitet und schreibt über Kommunismus,‭ Revolution und queerfeministische Ökonomiekritik, und‭ promovierte über das‭ »‬Geschlecht der Revolution‭«‬.‭ 2004‭ ‬erschien von ihr‭ »‬Kommunismus‭ – ‬kleine‭ Geschichte,‭ ‬wie endlich alles anders wird‭«‬,‭ ‬zuletzt‭ »Die Versammlung‭« ‬in‭ »‬Das Kommunistische‭« (2016‭) ‬von Lutz Brangsch und Michael Brie‭ (‬Hg.‭)‬.

  • Wie Utopie?
Britta Borrego (LAG Queeres Netzwerk Sachsen)

Britta ist seit 2016 geschäftsleitende Bildungsreferentin der Fachstelle der LAG Queeres
Netzwerk Sachsen in Dresden. Zuvor arbeitete sie als Geschäftsführerin des Zentrums für Frauen und Geschlechterforschung an der Universität Leipzig. Forschungsinteressen im Bereich Intergeschlechtlichkeit, Gender und Queer Studies, feministische und genderorientierte
Literaturwissenschaft, Kultur-, Theorie- und Praxistransfer.



Britta is executive education officer of the LAG Queeres Network Saxony in Dresden since 2016. Previously she worked as managing director of the Center for Women and Gender Studies at the University of Leipzig. Research interests in the field of intersexuality, Gender and Queer Studies, feminist and gender-oriented literary studies, cultural, theoretical and practical transfer.

  • (160) [DE/EN/DGS] Abendpodium - How to? Gesellschaft der Vielen - demokratisch-dialogische Denkarbeit & neue Formen der Interaktion und Kommunikation
Britta Loschke

Ich verstehe meine Arbeit als besonders gelungen, wenn Postionen in Bewegung kommen und Schritte möglich werden, die vorher nicht denkbar waren. Auf dem Weg dorthin unterstütze ich den Fokus auf gute Erfahrungen und den Mut zu Visionen. Anregende konkrete Zukunftsvorstellungen sind für mich der Beginn einer Veränderung… ebenso ein Augenzwinkern und Langmut für die Phasen, in denen sich rein gar nichts zu bewegen scheint.

  • (362) [DE/EN/DGS] Kongressabschluss
Britta Rabe & Michèle Winkler

Das Grundrechtekomitee unterstützt seit 40 Jahren unter anderem Menschen in Haft, politisch und praktisch, und hat einen radikal demokratischen Ansatz und setzt sich für Grund- und Menschenrechte ein.

  • (315) Die Gesellschaft entgittern! Sicherheit und Gerechtigkeit als gemeinsame Verantwortung
Camila Nobrega

Camila Nobrega Rabello Alves aus Rio de Janiero ist Journalistin und Aktivistin, promoviert derzeit in Berlin. Sie arbeitet zu Mediendiskursen, ist beeinflusst von Perspektiven sozial-ökologischer Gerechtigkeit und lateinamerikanischer Feminismen.

  • (60) [EN] Territories, Commoning and Care Work - Feminist Perspectives on a Caring Future
Carl Hubatsch
  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Carolin Präkels

Carolin Präkels ist Jugend-und Auszubildendenvertreterin bei ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH, im Leitungskomitee und Mitglied des Ortsjugendausschusses Ostbrandenburg sowie angehende Jugendbildungsreferentin im IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

In ihrer Utopie von guter Arbeit wird es die Arbeit, die wir seit Jahren kennen unter diesen Voraussetzungen nicht mehr geben. Digitalisierung; Work Life Balance; die gesellschaftliche Weiterentwicklung tragen einen wesentlichen Teil dazu bei, dass sich die Ausübung eines Berufs nicht mehr auf das Überleben beschränkt, sondern den Selbstfindungsprozess unterstützt und nicht nur einen Mehrwert für einen selbst, sondern auch für sein Umfeld schafft.

  • (95) Gute Arbeit für alle als konkrete Utopie
Carolin Wiedemann

Carolin Wiedemann schreibt u.a. für die FAZ, ak, Spiegel und Missy Magazine über Fragen nach Kritik und Emanzipation.

  • (88) Bewegung. Macht. Politik. Strategische Überlegungen für eine Politik der Vielen
Cecosesola

Kooperativist*innen von Cecosesola aus Venezuela und aus Deutschland

  • (151) [ES/DE] Cecosesola - ständiger Wandel und stetige Transformation über 52 Jahre
  • (119) [DE/ES] Podium - Bedürfnisse statt Profite: Das Ganze der Arbeit neu gestalten
Ceren Türkmen (unteilbar)

Ceren Türkmen ist Soziologin und u.a. im Netzwerk Links*kanax organisiert, wo es darum geht, migrantisch-progressive Stimmen inner- und außerhalb von Parteistrukturen hör- und sichtbar zu machen.

  • (88) Bewegung. Macht. Politik. Strategische Überlegungen für eine Politik der Vielen
  • (256) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Und wie kommen wir zur Utopie? - Wege der sozial-ökologischen Transformation
Charles Heller

is a researcher and filmmaker whose work has a long-standing focus on the politics of migration. He is currently based in Geneva, conducting a postdoctoral research supported by the Swiss National Fund (SNF).



Charles Heller ist Forscher und Filmemacher, dessen Arbeit sich seit langem auf die Politik der Migration konzentriert. Gegenwärtig ist er in Genf ansässig und führt vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützte Forschungen durch.

  • (149) [EN/FR/DE] Podium - Globale Bewegungsfreiheit für alle – von der politischen Forderung zum gemeinsamen Handeln.
Charlotte Knorr (Kommunikationswissenschaftlerin)

Kommunikationswissenschaftlerin und Mediatorin am Zentrum EC4SC, Universität Leipzig. Das Ziel meiner wissenschaftlichen und praktischen Arbeit besteht darin, gesellschaftliche Konflikte und Krisen nachhaltig zu erhellen. Mein Schwerpunkt liegt auf der transformativen Mediation
mit Gruppen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen; moderiert hier das Abendpodium "How to? Gesellschaft der Vielen - demokratisch-dialogische Denkarbeit und neue Formen der Interaktion und Kommunikation"



Communication scientist and mediator at the EC4SC centre, University of Leipzig. The goal of my scientific and practical work consists of sustainably preventing social conflicts and crises from
to illuminate. My focus is on transformative mediation with groups and civil society actors;
moderates here the evening podium "How to? Society of the Many - democratic-dialogical thought processes and new forms of interaction and communication".

  • (27) How to? postmigrantische Allianzen: Kommunikation in pmA
  • (160) [DE/EN/DGS] Abendpodium - How to? Gesellschaft der Vielen - demokratisch-dialogische Denkarbeit & neue Formen der Interaktion und Kommunikation
Christa Wichterich

Christa Wichterich, Soziologin, arbeitet als Publizistin und Hochschullehrerin, Arbeitsschwerpunkte: transnationale feministische Bewegungen, feministische politische Ökonomie und Ökologie, Gender und Globalisierung, Anti-Feminismus, hat zuletzt zu Care-Extraktivismus in Europa und Indien geforscht

  • (60) [EN] Territories, Commoning and Care Work - Feminist Perspectives on a Caring Future
Christiane Benner (IG Metall)

Christiane Benner ist seit Oktober 2015 Zweite Vorsitzende der IG Metall. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin und Diplom-Soziologin verantwortet die Bereiche Organisationspolitik, Betriebs- und Mitbestimmungspolitik, Zielgruppenarbeit, Gleichstellung sowie das Projekt Crowdsourcing.



Christiane Benner has been second chairperson of IG Metall since October 2015. The trained foreign language correspondent and graduate sociologist is responsible for the areas of organisational policy, company and co-determination policy, target group work, equality and the crowdsourcing project.

  • (245) [DE/EN/ES] Podium - Mobilität im Jahre 2048?
Christiane Danowski

Wirtschaftskauffrau, Mitglied im Netzwerkrat des Netzwerks Grundeinkommen, moderiert hier die Veranstaltung „Auf dem Weg zu Sozialen Garantien für alle - Universelle Sozialsysteme“

  • (164) Auf dem Weg zu Sozialen Garantien für alle - Universelle Sozialsysteme
Christian Fahrbach

Christian Fahrbach ist freiberuflicher Blogger, Autor und Dozent an der Uni Lüneburg. Seine Themen: Low-Profit, die Rolle der Unternehmen in einer Post-Wachstums-Ökonomie, nachhaltige und stabile Finanzmärkte.

  • (223) Transformative Finanzwirtschaft (2/2)
  • (175) Transformative Finanzwirtschaft (1/2)
Christian Felber (Gemeinwohlökonomie)

-

  • (264) [DE/EN] Podium - Anders Wirtschaften! Das Netzwerk Ökonomischer Wandel
Christian Steffen

BUNDjugend

  • (227) Von A nach B kommen - Ein Privileg? Über den Zusammenhang von Mobilität und sozialer Gerechtigkeit (2/2)
  • (190) Von A nach B kommen - Ein Privileg? Über den Zusammenhang von Mobilität und sozialer Gerechtigkeit (1/2)
Christina Monz

Nach einem Studium voller postkolonialer Theorie, beschäftigt sich Christina Monz derzeit für ihre BA-Arbeit mit einer Bewegung, in der sie eine dekoloniale Lösung sieht. Die inspirierenden Erfolge der brasilianischen Landlosenbewegung möchte sie gerne mit Menschen außerhalb der Universität teilen.



After her studies full of post-colonial theory, Christina Monz is now writing her bachelor thesis about a movement, which represents for her a decolonial solution. She would like to share the inspiring insights about the brazilian landless movement with people outside the university.

  • (312) [DE/ES/PT] Die brasilianische Landlosenbewegung - Auf dem Weg zu einer gerechten Landverteilung
Christine Chemnitz
  • (250) Vernetzung für klimagerechte Agrarwende und Ernährungssouveränität
Christoph Lauwigi

ist Sprecher des Bundesarbeitskreises Abfall und Rohstoffe des BUND. Außerdem arbeitete der studierte Geoökologe lange Zeit als Projektkoordinator von Zero Waste Berlin. Davor war er als Umweltberater des BUND Heidelberg sowie am IFEU-Institut in den Bereichen Ökobilanzen und Ressourcenschutz tätig.



Christoph Lauwigi is spokesman of the Federal Working Group on Waste and Raw Materials of the BUND. The studied geoecologist also worked for many years as project coordinator of Zero Waste Berlin. Prior to that, he worked as an environmental consultant for BUND Heidelberg and at the IFEU Institute in the fields of life cycle assessments and resource protection.

  • (351) Die Rohstoffwende gestalten (2/2)
Christoph Sanders

Christoph ist seit 2014 im Konzeptwerk. Für das Bildungsteam gibt er Workshops, Seminare und Fortbildungen zu verschiedenen Themen, aber besonders gerne zu kulturellen Aspekten gesellschaftlichen Wandels. Dazu schreibt er auch regelmäßig Texte. Seit Kurzem organisiert er ebenfalls große Veranstaltungen wie die “Bildung-Macht-Zukunft-Konferenz 2019”.

  • (196) Kultursensible Vermittlung von Nachhaltigkeit & Globalem Lernen
  • (378) Utopien verbinden
  • (379) Utopien verbinden
  • (380) Utopien verbinden
Christoph Schneider

Dr. Christoph Schneider forscht am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse in Karlsruhe zu Demokratisierungsmöglichkeiten von digitalen Technologien. Er lehrt und berät zu verantwortungsvoller Innovation und setzt sich für einen Green New Deal ein.

  • (129) Social Media 2048 - nachhaltig und demokratisch (2/2)
  • (105) Social Media 2048 - nachhaltig und demokratisch (1/2)
Christoph Spahn

Mit viel Kompetenz und Herzblut entwickeln die Prozessbgeleiter*innen Sophie Löbbering und Christoph Spahn zusammen im dem CSX ThinkTank die Idee der gemeinschaftsgetragenen Organisationen weiter.

  • (93) We-economy - wir erarbeiten zusammen die Zukunft einer gemeinschaftsgetragenen Grundversorgung
Christoph Struenke

Studium der Angewandten Kulturwissenschaften, wohne seit 2002 im Ökodorf Sieben Linden, war dort 11 Jahre Geschäftsführer der Siedlungsgenossenschaft, bin seit 2008 in der Bildungsarbeit tätig.

  • (5) [DE/EN] Podium - Wohnen 2048 - Kein Markt, kein Staat, kein Mietvertrag?
  • (181) Das Ökodorf Sieben Linden als mögliches Beispiel einer zukunftsfähigen Lebensform (1/2)
  • (229) Das Ökodorf Sieben Linden als mögliches Beispiel einer zukunftsfähigen Lebensform (2/2)
Clara Bluhm
  • (205) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (2/3)
  • (247) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (3/3)
  • (199) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (1/3)
Clara Debour

Clara Debour, Teil des Bildungsstrangs, ist seit Feb 2020 Referendarin am Campus Rütli in Berlin-Neukölln. Zuvor in der freien Theaterszene zu Hause forscht sie nach interdisziplinären Formaten an der Schnittstelle von Pädagogik, Kunst und Politik, die v.a. einen Anspruch verfolgen: Transformation.

  • (108) Die Schule von übermorgen (1/2) - ANALOG in Leipzig
  • (178) Die Schule von übermorgen (2/2) - ANALOG in Leipzig
Clara-Luisa Weichelt

Referentin in der Abteilung Politik und Globale Zukunftsfragen bei Misereor. Ihre Schwerpunkte liegen auf gerechter Stadtentwicklung, Klimawandel sowie gesunder, nachhaltiger Ernährung in der Stadt – immer mit Blick auf den Globalen Süden und Globale Gerechtigkeit.

  • (222) [DE/PT] Foodrevolution – Wie ernähren wir unsere Städte? (1/2)
  • (252) [DE/PT] Foodrevolution – Wie ernähren wir unsere Städte? (2/2)
Claudia García Ramírez
  • (240) [DE/EN/ES] Internet access, a vehicle for social justice
Corinna Genschel

unteilbar

  • (153) #unteilbar - Potenziale & Grenzen übergreifender Bündnispolitik
Dagmar Paternoga (Attac Deutschland)

Dagmar Paternoga ist Attac-Aktivistin seit 2002 (Attac Deutschland, AG Genug für alle und AG Soziale Sicherungssysteme). Sie publiziert und hält Vorträge zum bedingungslosen Grundeinkommen und zum basic income in Ländern des Südens.

https://www.grundeinkommen-attac.de/startseite2/

Dagmar Paternoga, Attac Germany, workgroup „Enough for all“ and workgroup „Social safety systems“

Dagmar Paternoga has been an activist with Attac since 2002. She publishes and gives talks about basic income, also concerning countries in the Global South.

  • (203) [DE/EN] Podium - Soziale Garantien für alle überall – feministische, gewerkschaftliche und globalisierungskritische Visionen und Umsetzung
  • (34) 2048: Bedingungsloses Grundeinkommen im digitalen Turbokapitalismus?
Daniela

Zusammen mit Melanie erforsche ich die Ebenen des Mensch-seins, der Authentizität & wie wir mit unseren gegebenen Fähigkeiten ein friedliches, selbstverantwortliches & selbstbestimmtes Leben führen können, mit dem Bezug zum äußeren Wandel der, für neue, kreative Systeme & Strukturen.

  • (91) Mit bewusster Kommunikation und Empathie in ein neues Miteinander - Be Authenic
Daniela Baum

Geografin, Nachhaltigkeitsaktivistin und Referentin bei Germanwatch e.V. Daniela arbeitet vor allem als Netzwerkerin im Projekt "Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West" und ansonsten zu transformativer Bildung, um möglichst vielen Menschen den Weg vom Wissen zum Handeln zu ebenen.

  • (201) Wandel mit Hand und Fuß: Wann ist Bildung transformativ? (2/2)
  • (107) Wandel mit Hand und Fuß: Wann ist Bildung transformativ? (1/2)
Daniela Gabor

Daniela Gabor is a ferocious feminist and professor for macroeconomics in Bristol, UK. Her numerous research interests are among others, shadow banking, green and development finance.
https://twitter.com/danielagabor

  • (308) [EN/DE] Podium - International Finance and Global Justice – a brief look at finance, colonial continuities and the climate crisis
Daniel Baumert (INKOTA-netzwerk e.V.)

Daniel Baumert arbeitet bei INKOTA als Referent an der Schnittstelle von Menschenrechten und Wirtschaft im Kakaosektor. Aktuell befasst er sich mit der Stärkung und Vernetzung der Zivilgesellschaft im Kakaosektor und menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht entlang der Kakao-Lieferkette.

  • (342) [DE/EN] Globale Transformation: Selbstbestimmte Landwirtschaft heute und in der Zukunft (2/2)
  • (299) Globale Transformation: Selbstbestimmte Landwirtschaft heute und in der Zukunft (1/2)
Danilo Starosta

Nix besonderes.



is not much to tell

  • (191) [DE/AR] How to? postmigrantische Allianzen: Medienaktivismus für pmA
Dario Farcy

Dario Farcy ist in Buenos Aires geboren und hat Politikwissenschaften studiert.
In Argentinien engagierte er sich bei der Bewegung der selbstverwalteten Genossenschaften. Er war Vorsitzender der Genossenschaft „Proyecto Coopar“ und Leiter des Büros für internationale Beziehungen vom Verband “Selbstverwalteter Genossenschaften von Buenos Aires” (FEDECABA)

Dario Farcy, was born in Buenos Aires. Has a degree in Political Science and is a member of Democracia Socialista.
He was involved in the self-management movement in Argentina, and was part of the board of directors of Fedecaba – The Federation of Self-Managed Cooperatives of Buenos Aires.

  • (85) Film: RePresente - die Zukunft ist Jetzt!
David

David hat das Glück sich viel mit dieser Welt und seiner eigenen Position darin beschäftigen zu können und schwankt dabei zwischen Begeisterung, Traurigkeit und Überforderung. Im Kampf für eine andere Welt ist er daher froh über die vielen inspirierenden Mitstreiter*innen von denen er lernen kann.



David has the privilege of being able to occupy himself a lot with this world and his own position in it and is torn between being enthusiastic, sad and overwhelmed. In the fight for another world he is therefore happy about the many inspiring comrades all over the world from whom he can learn.

  • (277) Zukunft jetzt - Utopien in gemeinsame Lebensweisen umwandeln
Deniz
  • (288) Häuser wie Bäume und Städte wie Wälder (1/2)
  • (337) Häuser wie Bäume und Städte wie Wälder (2/2)
Derya Binışık

-

  • (161) [DE/EN] Morgenauftakt - Freitag, 28.08.20
Diego Alvarez

Environmental Activist, Outreacher for Extinction Rebellion, Camp Collapse believer

  • (132) [EN/DE] Onboarding climate refugees to the new future - your first day on the job! A roleplaying experience (2/2)
  • (113) [EN/DE] Onboarding climate refugees to the new future - your first day on the job! A roleplaying experience (1/2)
Diori Traoré

lebt ebenfalls in Bamako, wo sie unter anderem bei Afrique-Europe-Interact aktiv ist. Darüber hinaus ist sie einmal monatlich an einer einstündigen Radiosendung zu migrationspolitischen Fragen beteiligt.

  • (329) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (2/2)
  • (280) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (1/2)
Dirk Posse
  • (226) Durch innere Transformation zur Teilhabe-Gesellschaft: Übungen zur Kultivierung von Mitgefühl (1/2)
  • (251) Durch innere Transformation zur Teilhabe-Gesellschaft: Übungen zur Kultivierung von Mitgefühl (2/2)
Dominik Piétron

Dominik Piétron ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich »Soziologie der Zukunft der Arbeit« der Humboldt-Universität. Er forscht zur politischen Ökonomie des digitalen Kapitalismus und engagiert sich im Netzwerk Plurale Ökonomik.

  • (240) [DE/EN/ES] Internet access, a vehicle for social justice
Dominik Ritter

Dominik Ritter wuchs auf einem Biohof auf und stellt gerne die großen Fragen. Und er hinterfragt gerne. Derzeit unterrichtet er an der Uni Regensburg. Er ist dort vor allem mit Ethik und Lehrer(innen)bildung beschäftigt. Er schreibt eine Doktorarbeit über eine Mindset- & Bedürfnis-Ethik.

  • (15) Wie erkenne ich blinde Flecken – in meinem Fühlen, Denken & Tun? Wie ermöglicht dies Bildung?
Dominique Felix Bradler

Kraftfahrzeugtechniker-Meister, International Life- and Businesscoach (IHK), Snowboardlehrer, angehender Sozio- und Ethnologe, Entwicklungsbeauftragter bei der BUNDjugen Rheinland-Pfalz, Erdling und Friedvoller Krieger in der Ausbildung.

  • (241) Kreiskultur +++[ENTFÄLLT]+++
Dr. Daniela Gottschlich

Dr. Daniela Gottschlich ist Politikwissenschaftlerin mit den Schwerpunkten sozial-ökologische Transformation, Politische Ökologie und Feministische Ökonomik. Sie ist Mitbegründerin und Projektleiterin von diversu e.V. – dem Institut für Diversity, Natur, Gender und Nachhaltigkeit in Lüneburg.

  • (203) [DE/EN] Podium - Soziale Garantien für alle überall – feministische, gewerkschaftliche und globalisierungskritische Visionen und Umsetzung
Dr. Esther Muinjangue (Ovaherero Genocide Foundation, Windhoek, Namibia)

Dr. Muinjangue engagiert sich in Fragen der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit. Nach ihrer langjährigen Tätigkeit im Ministerium für Gesundheit und Soziale Dienste und als Sozialarbeiterin bei der damaligen Herero Verwaltung, wechselte sie an die Universität von Namibia. Im März 2019 wählte die NUDU sie zur ersten Frau an der Spitze einer politischen Partei in Namibia und zur Präsidentschaftskandidatin. In den letzten 15 Jahren war sie Vorsitzende der Ovaherero Genocide Foundation.

  • (309) [DE/EN] Podium - Soziale Protestbewegungen – Meilensteine auf dem Weg zu globaler Gerechtigkeit
Dr. Eva Wonneberger, Soziologin

Forschungsarbeit in EU Projekten zu Regionalplanung, ländlicher Raum, Frauen in der Landwirtschaft, seölbständigkeit von Frauen, Wohnkonzepte

  • (50) Gemeinschaftliches Wohnen, Neue Konzepte für Verbindliches Miteinander im Wohnen
Dr. Hinrich Garms (Bundesarbeitsgemeinschaft Prekäre Lebenslagen)

Hinrich Garms ist Soziologe/Politologe und als Erwerbsloser politisch und sozial tätig. Er ist in der Erwerbslosenbewegung seit den Achtziger Jahren/letztes Jhdt. aktiv. Zur Zeit in der Beratung in Offenbach/Main und Frankfurt/Main und in der BAG Prekäre Lebenslagen, einem bundesweiten Erwerbslosen-Netzwerk. 

http://www.bag-plesa.de/themen/Existenzgeld/Existenzgeld_2019.pdf

Dr. Hinrich Garms, State Consortium for precarious life situations – against income poverty and social exclusion

Hinrich Garms is a sociologist and political scientist, and is active politically and socially as an unemployed person. He has been active in the movement of unemployed people since the 1980s. Now he offers consultations in Offenbach and Frankfurt/Main as well as in the state consortium for precarious life situations, a nationwide network of unemployed people.

  • (203) [DE/EN] Podium - Soziale Garantien für alle überall – feministische, gewerkschaftliche und globalisierungskritische Visionen und Umsetzung
Dr. Jessica Stubenrauch

Jessica Stubenrauch (Dr. agr.) ist Wissenschaftlerin im Bereich der transformativen Governance-Forschung und beschäftigt sich mit Fragen nachhaltiger Landnutzung mit geschlossenen Nährstoffkreisläufen. Sie ist Mitbegründerin des Leipziger Ernährungsrats e.V. und bei dem BUND e.V. aktiv.


Jessica Stubenrauch holds a PhD in agricultural science. She is a post-doctoral researcher with a focus on transformative governance research on sustainable land use with closed nutrient cycles. She is a co-founder of the food policy council in Leipzig and a Member of Friends of the Earth Germany.

  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Dr. Juhi Tyagi (Azim Premji Universität, Bangalore, Indien)
  • (309) [DE/EN] Podium - Soziale Protestbewegungen – Meilensteine auf dem Weg zu globaler Gerechtigkeit
Dr. Kefa Hamidi

Er ist leiteter des Zentrum Entwicklungskommunikation - Communication for Social Change (EC4SC) im Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig

  • (104) How to? postmigrantische Allianzen: Sichtbar werden mit pmA
Dr. Klaus Seitz (Brot für die Welt)

Dr. Klaus Seitz leitet die Politikabteilung der evangelischen Entwicklungsorganisation Brot für die Welt in Berlin. Der Erziehungswissenschaftler war zuvor u.a. als Redakteur der Fachzeitschrift epd-Entwicklungspolitik sowie als Privatdozent für internationale Bildungsforschung (Universität Hannover) tätig.

https://www.brot-fuer-die-welt.de/fileadmin/mediapool/2_Downloads/Fachinformationen/Sonstiges/Policy_Soziale_Ungleichheit_de.pdf

Dr. Klaus Seitz leads the department of politics of the Protestant development organization „Brot für die Welt“ in Berlin. He studied educational sciences and was active as an editor of the specialist journal „epd-Entwicklungspolitik“ as well as a private lecturer for international educational research at the University of Hannover.

  • (203) [DE/EN] Podium - Soziale Garantien für alle überall – feministische, gewerkschaftliche und globalisierungskritische Visionen und Umsetzung
Dr. Lars-Arvid Brischke

Dr.-Ing. Lars-Arvid Brischke ist Themenleiter nachhaltige Energiesysteme im Berliner Büro des ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg. Seine Forschungsgebiete sind die nachhaltige Transformation des Energiesystems, Suffizienzpraktiken und zukunftsfähige Wohnformen.

  • (336) Suffizient Wohnen – ungeahnte Möglichkeitsräume für Menschen und Kommunen (2/2)
  • (287) Suffizient Wohnen – ungeahnte Möglichkeitsräume für Menschen und Kommunen (1/2)
Dr. Sven Drebes

Sven Drebes ist in verschiedenen Zusammenhängen behindertenpolitisch aktiv. Vor allem engagiert er sich zurzeit im Bündnis, das seit 2013 die „behindert und verrückt feiern“ Pride Parade in Berlin organisiert.

  • (56) [DE/GEB/Schrift] Care Revolution: Kiez (und Dorf) für Alle
Dr. Thomas Dürmeier

Geschäftsführer bei Goliathwatch - Demokratie statt Macht der Konzerne. Gründundsmitglied im bundesweiten Netzwerk "Konzernmacht beschränken". 15 Jahre Vorstandsmitglied bei LobbyControl und Initiator vom Netzwerk Plurale Ökonomik

  • (167) Konzermmacht zerschlagen - Ansätze und Strategien in Europa
Eckardt Kreye

Landeskoordinator der UNESCO-Projektschulen Bremen, Lehrer an der Gesamtschule Bremen Mitte, Gründungsmitglied und Vorstand von Partner*innen über Grenzen e.V., führt seit 2011 Begegnungen zwischen jungen Menschen aus afrikanischen Ländern und Deutschland durch (schulisch und außerschulsich)

County coordinator of the UNESCO ASPnet Bremen, Teacher at Gesamtschule Bremen Mitte, founding member and board of Partner*innen über Grenzen e.V., has been organizing meetings between young people from African countries and Germany since 2011 (school and extracurricular)

  • (345) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (2/2)
  • (303) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (1/2)
Educat e.V.

Wir sind ein Kollektiv, das diversitätsbewusste und machtkritische Bildungsformate anbietet. Unser Ansatz dafür ist, aus der Vergangenheit Konsequenzen zu ziehen, die gegenwärtigen Verhältnisse zu verstehen und Handlungsmöglichkeiten für eine transformative Gesellschaft zu entwickeln.

  • (325) Jenseits von Chefbetrieben und Selbstausbeutung?
Elena Strempek

Elena Strempek arbeitet als Performancekünstlerin und Kulturvermittlerin an der Schnittstelle zwischen Künstlerischer Forschung, Bildender Kunst und Darstellender Kunst. Sie wurde 1987 in Berlin geboren, studierte u.a. "Critical and Pedagogical Studies" an der Malmo Art Academy in Schweden und lebt aktuell in Leipzig.

Elena Strempek is an artist, educator and cultural programmer working across the disciplines of artistic research, fine arts and theatre. She holds a M.F.A. in "Critical and Pedagogical Studies" from Malmo Art Academy, Sweden and is currently based in Leipzig, Germany.

  • (368) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil II): Kunst als Aktionsraum / Art as a space for action
Elfriede Harth

geb. 1949 in Bogota, Kolumbien, Studium der Hispanistik und Soziologie, lebt in Frankfurt am Main, ist aktiv in der lokalen und bundesweiten Grundeinkommens- und Care-Bewegung, Autorin mehrerer Beiträge zu feministischen Themen

  • (328) Aufbau einer solidarischen und nachhaltigen Care-Ökonomie - Eine Care-Revolution ist notwendig
Elia Brachvogel
  • (49) Klimagerechte Transformation: (Globales Lernen) Von Schüler*innen für Schüler*innen (1/2) [ENTFÄLLT]
  • (106) Klimagerechte Transformation: (Globales Lernen) Von Schüler*innen für Schüler*innen (2/2)
Elias Bohun („Traivelling“)

Gründer des Reisebüros „Traivelling“



founder of the travel agency „Traivelling“

  • (245) [DE/EN/ES] Podium - Mobilität im Jahre 2048?
Elisabeth Jeglitzka (Brot für die Welt)

Elisabeth Jeglitzka ist seit 2014 bei Brot für die Welt tätig. Dort widmet sie sich den Sustainable Development Goals und der sozial-ökologischen Transformation. Sie studierte in Düsseldorf und Istanbul Sozialwissenschaften und in Berlin/ Potsdam sowie Mexiko-Stadt internationale Beziehungen.

  • (279) Ökologische Transformation durch soziale Garantien?
  • (256) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Und wie kommen wir zur Utopie? - Wege der sozial-ökologischen Transformation
  • (327) Wirtschaftsdemokratie - Wie kann die Demokratisierung in und über Unternehmen hinaus gelingen?
Elisabeth Voß

Als Freiberuflerin und Aktivistin bin ich schon lange schreibend, vortragend, beratend und fragend zu den Themen Solidarische Ökonomien und grenzenlose Solidarität, Stadtentwicklung, Selbstorganisation in Wirtschaft und Gesellschaft sowie Überwindung des Kapitalismus unterwegs.



As a freelancer and activist I am long time on the way writing, lecturing, advising and asking on the topics of solidarity-based economies and solidarity without borders, urban development, self-organisation in economy and society, and overcoming capitalism.

  • (86) 2048 - Szenen aus einer Welt von morgen
  • (219) Alltagskämpfe und (Selbst)Organisierung - Diskussion mit http://welche-gesellschaft.org
Elisa Puga Cevallos (Soziologin & Stadtplanung, Ecuador)

Soziologin, Stadtplanung und die Rolle der Zivilgesellschaft, Ecuador



sociologist, urban planning and the role of civil society, Ecuador

  • (245) [DE/EN/ES] Podium - Mobilität im Jahre 2048?
Elisa Rabe (NGO Ost)

Der Landesbezirk Ost der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten unterstützt und bündelt aktuell Warnstreiks von Beschäftigten in diversen Betrieben der sächsischen Ernährungsindustrie. Mit der Kampagne „Lohnmauer einreißen. Jetzt! wird für für die Angleichung von Löhnen in Ost und West gekämpft.

  • (173) Wie machen wir die Ernährungswende sozial gerecht? (1/2)
  • (221) Wie machen wir die Ernährungswende sozial gerecht? (2/2)
Ellena Klennert

Ellena Klennert, Teil des Bildungsstrangs bei der Konferenz Zukunft für alle, unterrichtet Englisch, Französisch und Darstellendes Spiel am Marie-Curie-Gymnasium Berlin. Hier ist sie auch als UNESCO-Schulkoordinatorin rund um die Themen Nachhaltige Entwicklung, Zusammenleben in Vielfalt u.v.m. aktiv.

  • (108) Die Schule von übermorgen (1/2) - ANALOG in Leipzig
  • (178) Die Schule von übermorgen (2/2) - ANALOG in Leipzig
Ellen Ehmke

Ellen Ehmke arbeitet als Analystin zum Thema soziale Ungleichheit für Oxfam Deutschland. Zwei Schwerpunkte ihrer Arbeit sind soziale Sicherung und sozial-ökologischer Wandel.

  • (279) Ökologische Transformation durch soziale Garantien?
Ellen Ost

Fachkrankenschwester, Bündnis Krankenhaus statt Fabrik Jena, DIE LINKE, Ehrenamt ver.di

  • (19) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Utopie-Teil) (1/2)
  • (58) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Utopie-Teil) (2/2)
  • (96) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Transformation-Teil)
Erwin Rojas Eggenschwiler

Nach seinem Sportlehrer-Studium an der Universidad Nacional de La Plata in Argentinien, machte Erwin Rojas Eggenschwiler eine lange Reise durch Südamerika (Argentinien, Bolivien, Peru, Ecuador, Kolumbien, Venezuela und Brasil), um soziale, wirtschaftliche und politische Probleme zu untersuchen.



After completing his sports teacher degree (at the Universidad Nacional de La Plata) in Argentina, Erwin Rojas Eggenschwiler made a large trip through South America (Argentina, Bolivia, Peru, Ecuador, Colombia, Venezuela and Brazil) to observe social, economic and political problems.

  • (312) [DE/ES/PT] Die brasilianische Landlosenbewegung - Auf dem Weg zu einer gerechten Landverteilung
Eva von Redecker

Eva von Redecker ist Wissenschaftlerin und freischaffende Publizistin. Ihre Forschungsinteressen liegen an der Schnittstelle von Kritischer Theorie und feministischer Philosophie; thematisch handeln ihre Publikationen von Eigentum, sozialem Wandel, Struktur und Handlungsfähigkeit sowie moralischem Urteilen.



Eva von Redecker is a scientist and freelance publicist. Her research interests lie at the interface of critical theory and feminist philosophy; her publications deal thematically with property, social change, structure and agency, and moral judgement.

  • (118) [DE/EN] Podium - Institutionen der Freiheit und Solidarität? - Erkundungen jenseits von Markt und Staatsherrschaft
Evelyn Linde

Evelyn gründete mit gleichgesinnten Kolleg*innen das F3_kollektiv, um gemeinsam machtkritische Bildungsarbeit zu machen. Für sie gehören Feminismen, Technologie und Rohstoffthemen zusammen. Im Projekt #digital_global entwickelte sie Bildungsmaterialien zur Digitalisierung (www.digital-global.net)

  • (376) Wer programmiert für wen? Machtkritische Bildungsmaterialien zur Digitalisierung kennenlernen (1/2)
  • (377) Wer programmiert für wen? Machtkritische Bildungsmaterialien zur Digitalisierung kennenlernen (2/2)
Fabian Blunck
  • (257) Performance: Collagen zum kommunistischen Begehren
Fabian Flues

Fabian Flues arbeitet bei der PowerShift e.V. in Berlin zu internationalem Handel und Klimapolitik. Zuvor hat er sich in Brüssel gegen Freihandelsabkommen eingesetzt. Auf Klimacamps hat er immer wieder Kurse in der degrowth Sommerschule geben.

  • (271) [DE/EN] Stolperfalle für eine gerechte Energiewende: Der Energiecharta-Vertrag
Fabian Georgi

forscht zur Stellung von Migrations- und Grenzregimen im Kapitalismus und lehrt an der Universität Marburg. Derzeit arbeitet er an einem Buch zur globalen Bewegungsfreiheit, mehr Infos unter https://www.bertz-fischer.de/Offene-Grenzen



investigates the role of migration and border regimes in capitalism and teaches at the University of Marburg. He is currently working on a book on global freedom of movement, more information at https://www.bertz-fischer.de/Offene-Grenzen

  • (195) [DE/EN] Solidarity City & Legalisierungen während der Covid-Pandemie. Mapping zum 'Window of Opportunity'
Fabienne Vukotic
  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Farina Regn
  • (151) [ES/DE] Cecosesola - ständiger Wandel und stetige Transformation über 52 Jahre
Faso Kele

Faso Kele (übersetzt 'Kinder einer Erde') ist eine transkulturelle Solidargemeinschaft aus Künstlerinnen, Handwerkerinnen, Bäuerinnen, Akademikerinnen und Autodidakt*innen, welche sich 2010 in Mali gegründet hat. Faso Kele ist Mitglied des transnationalen Netzwerks Afrique-Europe-Interact.

  • (150) [DE/FR] Lokale Lösungen im globalen Durcheinander - des solutions locales pour le desordre global
Felipe Wukania
  • (151) [ES/DE] Cecosesola - ständiger Wandel und stetige Transformation über 52 Jahre
Felix

Felix begeistert sich für Anarchismus, Marx und das gute Leben. Er ist
und war Bauarbeiter, Studi und Vater.

  • (121) Geld oder Leben! Für eine geldfreie Utopie
Felix Gnisa
  • (126) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (2/2)
  • (99) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (1/2)
Felix Klopotek
  • (71) Von der Rätebewegung zur gesellschaftlichen Autonomie
Felix Marlow

Nach jahrelangen Studien von Architektur und Europäischer Ethnologie im Feld gemeinwohlorientierter Stadtentwicklung mit der Förderung solidarisierender Machenschaften beschäftigt. Botschafter der WERKSTATT Haus der Statistik und Mitglied der ZUsammenKUNFT Berlin eG.

  • (228) Ein Experimentierhaus für inklusives Wohnen: Eine konkrete Utopie am Haus der Statistik in Berlin. (2/2)
  • (179) Ein Experimentierhaus für inklusives Wohnen: Eine konkrete Utopie am Haus der Statistik in Berlin. (1/2)
Felix Ries

Felix ist aktiv im I.L.A.-Kollektiv und lohnarbeitet imBereich Klimawandel und Migration.

  • (332) Das gute Leben für alle - Wege in die solidarische Lebensweise (2/2)
  • (283) Das gute Leben für alle - Wege in die solidarische Lebensweise (1/2)
Felix Wittmann

Felix ist seit 2013 beim Konzeptwerk dabei und hat in den letzten Jahren vor allem die Degrowth Sommerschulen mitorganisiert. Er begeistert sich für selbstorganisierte politische Prozesse.

  • (185) Klimagerechtigkeit. Herrschaftskritik. Aktivismus. (1/2)
  • (234) Klimagerechtigkeit. Herrschaftskritik. Aktivismus. (2/2)
Feministisches Kommunikations- und Bildungskollektiv

Wir sind Anna, Alex und Carmen, ein neu gegründetes feministisches Kommunikations- und Bildungskollektiv und haben uns aufgrund eigener Erfahrungen zusammen gefunden, um feministische Organisierung zu stärken und Gruppen bei der Reflexion und Veränderung eigener patriarchaler Muster zu begleiten.

  • (133) Feministische Solidarität unter FLINT*-Personen (= Frauen, Lesben, Inter, Non-binary, Trans*) (2/2) +++[ENTFÄLLT]+++
  • (112) Feministische Solidarität unter FLINT*-Personen (= Frauen, Lesben, Inter, Non-binary, Trans*) (1/2)
Ferdinand

Ferdinand beschäftigt sich seit einigen Jahren mit der Ideengeschichte und aktuellen Praktiken und Konzepten von Anarchismen. Im Zuge dessen ist er zu einem Skeptiker von Utopien geworden. Trotzdem! Versucht er in verschiedenen Initiativen welche aufzubauen. Ach Mensch, immer diese Widersprüche!



Since several years Ferdinand has developed a great interest in and engages with the history of ideas and actual practices of anarchisms. Like this he became a sceptic of the idea of utopia. Anyway! He still tries to contribute to build utopias in various initiatives. Oh, these contradictions!

  • (110) [DE/EN] Kritik der Utopie. Probleme des utopischen Denkens und ihre Konsequenzen (2/2)
  • (37) [DE/EN] Kritik der Utopie. Probleme des utopischen Denkens und ihre Konsequenzen (1/2)
Ferhad Ahma (PEL Civil Waves)

Ferhad Ahma ist Direktor der Organisation PEL Civil Waves, die in den kurdischen Gebieten Syriens Bildungs- und Jugendprojekte unterstützt.



Ferhad Ahma is director of the organization PEL Civil Waves, which supports educational and youth projects in the Kurdish territories in Syria.

  • (309) [DE/EN] Podium - Soziale Protestbewegungen – Meilensteine auf dem Weg zu globaler Gerechtigkeit
Finn Siebold
  • (371) Wissenshierarchien sind doch ganz normal?! Schüler*innen gestalten Schule und Globales Lernen (1/2)
  • (372) Wissenshierarchien sind doch ganz normal?! Schüler*innen gestalten Schule und Globales Lernen (2/2)
Florian Hanke

Florian Hanke arbeitet seit 2018 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Er forscht zu inklusiven Erneuerbaren Energie Gemeinschaften und Energiearmut. Als Projektmanager des Europäischen Forschungsprojekts SCORE - Supporting Consumer Ownership in Renewable Energies koordiniert er 15 Partnerorganisationen in 5 Ländern. SCORE verfolgt das Ziel auch unterrepräsentierte Gruppen in Energie Gemeinschaften einzubeziehen. Er hat einen BA in Volks- und Betriebswirtschaft der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und der ESCE Paris sowie einen MA in Europastudien der Europa-Universität Viadrina. In seinem Dissertationsprojekt konzentriert er sich auf die Erforschung inklusiver Energiewandlungsprozesse, Energiegerechtigkeit und Energiearmut mit besonderem Schwerpunkt auf der Einbeziehung und Beteiligung benachteiligter VerbraucherInnen. Als Promotionsstipendiat der Heinrich Böll Stiftung konzentriert er sich im Rahmen des Transformationsclusters auf zentralen Fragestellungen einer sozial inklusiven Energiewende.

  • (209) [DE/EN] Recht auf Energie **[ENTFÄLLT]**
Florian Kauffmann
  • (145) Arbeiten im Kollektiv der Zukunft - Neue Methoden gegen die „Tyrannei der Strukturlosigkeit“
Florinda Frisardi

Florinda Frisardi ist eine japanisch-italienische Filmemacherin, die in Österreich aufwuchs. In London absolvierte sie ihr Bachelorstudium und arbeite daraufhin in der Montage von Spielfilmen und Serien. Zurzeit studiert sie Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin und ist Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes.
Florinda Frisardi is a Japanese-Italian filmmaker who grew up in Austria. She completed her bachelor's degree in London and subsequently worked in the editing of feature films and series. She is currently studying directing at the 'Deutsche Film- und Fernsehakademie' in Berlin and holds a scholarship from the 'Studienstiftung des Deutschen Volkes'.

  • (259) Film: meeting utopia – Filmabend im IDEAL
FoK*ollektiv

Wir, das Fok*ollektiv (Fruit of Knowledge) sind ein feministisches
Theater- und Bildungskollektiv aus Berlin. Wir beschäftigen uns damit,
wie Wissen rund um weiblich gelesene Körper und Sexualität entsteht, wie
es uns prägt, woher all die Emotionen kommen und vieles mehr. Auf
kreative und performative Weise setzen wir uns in unseren Projekten mit
Themen, wie sexueller Identität, Scham, Körper und Verletzlichkeit
auseinander. Gegründet haben wir uns im Frühling 2018. Unser erstes
Stück "Die Ursprünge der Welt", eine Adaption des (fast) gleichnamigen
Comics von Liv Strömquist, haben wir bereits an verschiedensten Orten
aufgeführt.

  • (124) WUT ZUM WANDELN! Wut als Tool zur Veränderung - eine reflexive Schreibwerkstatt.
Francis Patrick Brady

Francis Patrick Brady is an artist living and working in Malmö, Copenhagen and London. He graduated from Konsthögskola Malmö in 2017. He is currently in residence at InterArtsCentre (SE) and Art Hub (DK). He is co-founder and organiser of ‘Celsius Projects’, Malmö. He is also organiser of the art collective ‘Union Group’ who have a focus on Roleplay, VR, consent safety, and immersive practices.

  • (69) The Futurological Congress DOHL LARP
Frank Erkenbrecher

Ich habe in Leipzig Afrikanistik, Philosophie und Ethnologie studiert und arbeite seit 10 Jahren in der Entwicklungszusammenarbeit, u.a. in Burkina Faso, DR Kongo, Mali, Niger und Haiti. Seit 4 Jahren arbeite ich in Bonn mit besonderem Fokus auf die Vereinten Nationen und speziell zu UNICEF.

  • (273) Die Vereinten Nationen im Jahr 2048 - Garant für Frieden und globale Gerechtigkeit
Franziska Müller

Franziska Müller ist Juniorprofessorin für Globale Klimapolitik an der Uni Hamburg und seit vielen Jahren in der Klimagerechtigkeitsbewegung und in einer postkolonialen Städtegruppe aktiv.



Franziska Müller is Assistant Professor of Global Climate Governance at the University of Hamburg and an Activist in the climate justice movement and in a decolonial group.

  • (211) [DE/EN] Academic Activism: Bewegungsstrategien in und mit der Wissenschaft
Franziska Pritzke und Peter Schulz (Bildung Verquer)

Franziska Pritzke hat Nachhaltigkeitsgeographie an der Universität Greifswald studiert. Seit 2018 arbeitet sie als Bildungsreferentin bei verquer.
Peter Schulz führt seit 2012 Projekttage und -wochen zu Themen globaler Gerechtigkeit für verquer an Schulen in Vorpommern durch.
Verquer ist ein Team aus ungefähr 40 Personen, die sich in Vorpommern für eine globale Perspektive und mehr Gerechtigkeit engagieren. Also Bildung für eine Welt, in der Ausbeutung & Diskriminierung nicht normal sind.

Franziska Pritzke studied sustainability geography at the University of Greifswald. Since 2018 she has been working as an education officer at verquer.
Peter Schulz has been conducting Workshops on global justice for verquer at schools in Western-Pomerania since 2012.
Verquer is a team of about 40 people who are committed to a global perspective and more justice in Western-Pomerania. That means education for a world in which exploitation and discrimination are not normal.

  • (148) [DE/EN/PT] Podium - Die Schule des Guten Lebens
  • (35) Kleine Zukunftswerkstatt Bildung (1/2)
  • (63) Kleine Zukunftswerkstatt Bildung (2/2)
Fredrick Omondi Otieno

A teacher of English and literature at Mekaela Lulu Boys High school in South coast of Kenya. I have actively participated in exchange program with our partners GSM-BREMEN necessitating the desire to have the congress forum and discuss how power structure can be leveled.

  • (345) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (2/2)
  • (303) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (1/2)
Friederike Habermann

Friederike Habermann ist Autorin, Aktivistin und freie Akademikerin sowie Ökonomin, Historikerin und in politischer Wissenschaft promoviert. Ihr Fokus liegt auf dem Verwo-bensein von Wirtschaft mit allen Formen von Macht – und darauf, wie es besser werden kann. Ihr jüngstes Buch: Ausgetauscht (2018).

  • (139) #Systemrelevant und revolutionär zugleich: Care
Friederike Preuschen

Friederike Preuschen arbeitet als Erlebnispädagogin, Bildungsreferentin und Künstlerin. Sie beschäftigt sich praktisch und theoretisch mit Themen der sozial-ökologischen Transformation und arbeitet im Orga-Kreis von „Zukunft für Alle“ mit. Ich freue mich über Zusendungen euer Gedichte: https://preuschen.carbonmade.com/contact

Friederike Preuschen works as an experience educator, education officer and artist. She is practically and theoretically concerned with topics of social-ecological transformation and works in the organization group of "Future for All". I look forward to receiving your poems: https://preuschen.carbonmade.com/contact

  • (135) Power Poetry, Schreibwerkstatt
Frieder Zimmermann



Frieder Zimmermann, geb.1972 in Leipzig, studierte Komposition an der HfM Dresden und lernte Gitarre bei Guitar Craft. Frieder ist tätig als Komponist & Musiker für Theater und Film, Hörspielmacher und Tontechniker. Er ist verheiratet, Vater von 3 Kindern und lebt in einem Mehrgenerationenhaus in Quohren.

  • (43) Die Humusrevolution - ein Arbeitsstand
Friedrich Bossert



Friedrich Bossert ist seit 20 Jahren in Gewerkschaften und sozialen Bewegungen aktiv und hat vielfältige Erfahrungen mit Organisierungs- und Mobilisierungsprozessen. Er studierte Politikwissenschaft in Wien, Kassel, Buenos Aires und Leeds. Seit 2015 arbeitet er im Ressort Erschließung der IG Metall.

  • (242)Digitale Kampagnenführung für gute Arbeit: Organizing im Netz (2/2)
  • (184) Digitale Kampagnenführung für gute Arbeit: Organizing im Netz (1/2)
Friedrich Kirsch

Friedrich setzt sich vor allem in den Bewegungen für Klimagerechtigkeit sowie Tierbefreiung für das gute Leben für alle ein. Er engagiert sich unter anderem bei der Klimagerechtigkeitsgruppe "Animal Climate Action", im Bündnis "Gemeinsam gegen die Tierindustrie" und bei den "tierbefreiern".



Friedrich is committed to the good life for all. He‘s active in the movements for climate justice and animal liberation, being involved in the climate justice collective "Animal Climate Action“, the alliance "Gemeinsam gegen die Tierindustrie" and the animal liberation organisation "tierbefreier".

  • (143) Zukunft für »Alle«: Gutes Leben auch für nicht-menschliche Tiere? (2/2)
  • (103) Zukunft für »Alle«: Gutes Leben auch für nicht-menschliche Tiere? (1/2)
Gabriele Winker

Dr. Gabriele Winker, geb. 1956, ehemals Professorin für Arbeitswissenschaft und Gender Studies an der TU Hamburg-Harburg. Mitbegründerin des Feministischen Instituts Hamburg und aktiv im Netzwerk Care Revolution, Autorin mehrerer Bücher und anderer Publikationen, z. B. Care Revolution. Schritte in eine solidarische Gesellschaft, https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3040-4/care-revolution/

  • (236) Das Ganze der Arbeit revolutionieren. Schritte in eine solidarische Gesellschaft (2/2)
  • (328) Aufbau einer solidarischen und nachhaltigen Care-Ökonomie - Eine Care-Revolution ist notwendig
  • (119) [DE/ES] Podium - Bedürfnisse statt Profite: Das Ganze der Arbeit neu gestalten
  • (171) Das Ganze der Arbeit revolutionieren. Schritte in eine solidarische Gesellschaft (1/2)
Gabrielle Sclafani

Gabrielle Sclafani is an ordination candidate in the United Church of Christ (USA). She came to Germany in July 2019 to participate in the German Chancellor’s Fellowship. She lives in Heidelberg where she is conducting research about Willkommenskultur with refugees and German grassroots communities.

  • (54) [EN] Faith of the Future: Religious Communities and Worship in 2048 (2/2)
  • (24) [EN/DE] Faith of the Future: Religious Communities and Worship in 2048 (1/2)
Georg Gläser

Georg Gläser studiert Sozialwissenschaften / Geschichte für das Lehramt und Soziologie in Köln und Berkeley, aktiv im Forum kritische politische Bildung, in Bewegung, politischer Bildner, Musiker, Filmemacher, Punk. Lauritz Velthaus: als Studierender eines nachhaltigen, interdisziplinären Kommunikationsdesigns stelle ich mir die Frage inwieweit Gestaltung zu einer sozial-ökologischen Transformation beiträgt. Mit meiner Musik und dem Produzieren von Alben befreundeter Bands lebe ich ein Stück Utopie. Beide spielen zusammen unter anderem in der Punkband pogendroblem.

Georg Gläser studies social sciences / history for teaching and sociology in Cologne and Berkeley. He is active in the "critical political education" forum, political educator, musician, filmmaker, and punk. Lauritz Velthaus: As a student of sustainable, interdisciplinary communication design, I ask myself to what extent design contributes to a social-ecological transformation. I live a piece of utopia with my music and the production of albums by my fellow bands. Both play together, among others, in the punk band pogendroblem.

  • (8) Auf der Suche nach der Utopie - Manifesto Werkstatt
  • (259) Film: meeting utopia – Filmabend im IDEAL
Gerede e.V. Dresden – Verein für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt

Sabine Grimm, Anne Liebeck, Danilo Ziemen, Georg Hennig, Landa Sylvester: Pädagoginnen und Beraterinnen aus dem Gerede e.V. Dresden – Verein für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt


  • (213) Queere Beziehungen 2048
Gerhard Klas

Sachbuch und Feature - Autor aus Köln. Schwerpunkte: Südasien, Klima, Arbeit, Ökonomie.

  • (86) 2048 - Szenen aus einer Welt von morgen
Gesa Maschkowski

Ökotrophologin und Wissenschaftsredakteurin für nachhaltige Ernährungskultur. Arbeitet im Bundeszentrum für Ernährung im Referat Lebensmittel und nachhaltiger Konsum. Transition-Trainerin & Mitgründerin der Transition Initiative Bonn-im-Wandel und der solidarischen Landwirtschaft, SoLaWi Bonn.

  • (222) [DE/PT] Foodrevolution – Wie ernähren wir unsere Städte? (1/2)
  • (252) [DE/PT] Foodrevolution – Wie ernähren wir unsere Städte? (2/2)
Gülcan Nitsch

Gülcan Nitsch ist Diplom-Biologin, geschäftsführende Gesellschafterin bei Yeşil Çember – ökologisch interkulturell gGmbH und interkulturelle Beraterin. Zudem ist sie Social Entrepreneur und Fellow im internationalen Netzwerk der gemeinnützigen Organisation Ashoka. Neben weiteren Auszeichnungen für ihre Arbeit erhielt sie den Bundesverdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Nitsch mobilisiert seit über 10 Jahren Menschen mit Migrationshintergrund für Umwelt- und Klimaschutz und trägt somit zu der sozialen Diffusion dieser Themen bei. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Umweltbildung der türkischsprachigen Menschen in Deutschland, interkultureller Netzwerkaufbau, Dialoggestaltung und Communitybildung. Darüber hinaus arbeitet sie mit vielen deutschen Umweltakteuren zusammen und berät und begleitet sie bei ihren interkulturellen Projekten.

  • (196) Kultursensible Vermittlung von Nachhaltigkeit & Globalem Lernen
Gundula Oertel

Gundula Oertel ist Autorin und Journalistin mit Schwerpunkt Agrar- und Ernährungspolitik und Sprecher*in im Ernährungsrat Berlin

  • (291) Bürgerräte bringen Würze in die klimagerechte Transformation unseres Ernährungssystems
Hagen Kopp

Das WTM Alarm Phone besteht seit Herbst 2014 als Notruftelefon für Menschen in Seenot. Rund um die Uhr erreichbar hat unser transnationales Netzwerk in den gut 5 Jahren seines Bestehens über 3000 Boote auf den verschiedenen Routen im Mittelmeer begleitet und unterstützt: https://alarmphone.org

  • (219) Alltagskämpfe und (Selbst)Organisierung - Diskussion mit http://welche-gesellschaft.org
  • (193) Klimakämpfe zwischen Vielfachkrise und globaler Gerechtigkeit
  • (306) [DE/EN] From the Sea to the City - Diskussionsveranstaltung des WatchTheMed Alarm Phone
Hanna Dieterich

Hanna studiert Soziologie und ist bei der Linksjugend [`solid] Brandenburg aktiv. Dort beschäftigt sie sich mit Antikapitalismus, Feminismus sowie linker Geschichte. Bisher war sie hinter den Kulissen der Bildungsarbeit aktiv: bei der Organisation von Camps, Verbandswochenenden und Bildungsfahrten.

  • (341) Mit Rosa L ins gute Leben: Revolutionäre Realpolitik heute (2/2)
  • (294) Mit Rosa L ins gute Leben: Revolutionäre Realpolitik heute (1/2)
Hannah Heller

Hannah Heller promoviert in Politischer Ökonomie zu Narrativen der sozial-ökologischen Transformation an der Universität Witten-Herdecke. Sie absolvierte ihren Master in Ökonomie an der Cusanus Hochschule und an der Goethe Uni Frankfurt. Sie engagiert sich für B90/Die Grünen.

  • (26) Vielfalt statt Dualismus: Ideen für ein solidarisches Wirtschaften (1/2)
  • (67) Vielfalt statt Dualismus: Ideen für ein solidarisches Wirtschaften (2/2)
Hanna Marti
  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Hanna Völkle

Hanna forscht zur feministisch-ökologischen Ökonomie der Zeit. Sie hat Sozialwissenschaften und Politische Ökonomie studiert und arbeitet für die EAF Berlin, die sich als NGO für mehr Chancengerechtigkeit in Organisationen einsetzt.



Hanna researches on the feminist-ecological economy of time. She studied social sciences and political economy and works for the EAF Berlin, an NGO working for more equality of opportunity in organisations.

  • (301) Feministische Transformation. Warum Klima- nicht ohne Geschlechtergerechtigkeit funktionieren kann
Harald Bender

Harald Bender ist Gründungsmitglied der Akademie Solidarische Ökonomie und koordiniert dort den Arbeitszweig postkapitalistische Ökonomie. Er ist Politikwissenschaftler und Soziologe und promovierte an der Uni Heidelberg zum Thema "Die Zeit der Bewegung - Strukturdynamik und Tansformationsprozesse."

  • (53) Systemweichen und utopische Koordinatenwechsel – Rahmenbedingungen der Transformation (2/2)
  • (22) Systemweichen und utopische Koordinatenwechsel – Rahmenbedingungen der Transformation (1/2)
Hendryk Obenaus

Hendryk Obenaus ist Zukunftsvisionär, Führungskräftecoach und systemischer Organisationsbegleiter. Er gründete 2011 Leadership3, in der er seine Leidenschaft lebt, mit neuen visionäre Führungs- und Arbeitsformen zu experimentieren und andere Organisationen unterstützt, eine menschliche und effektive Arbeitskultur zu gestalten. www.kollektivefuehrung.de

  • (316) Kollektive Führung - Wir verändern die Art wie wir führen, zusammen arbeiten, leben und lieben
Herbert Jauch

Herbert Jauch ist ausgebildeter Lehrer und war 30 Jahre lang in den
Namibischen Gewerkschaften aktiv. Er war Gruendungsdirektor des
Gwerkschaftlichen Arbeitsforschungsinstituts LaRRI und war an mehreren
regionalen und kontinentalen Forschungsprojekten beteiligt. Herbert war
auch Gruendungsmitlied der Namibischen Grundeinkommenskoalition und war
dirket am Namibischen Pilotprojekt in Otjivero beteiligt.

  • (94) Globale Soziale Rechte...
Hişar Schönfeld

Hişar Schönfeld, M. Sc. Urban Design. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Thünen-Institut für Regionalentwicklung e. V. Freie Mitarbeit im Designbüro studio amore. Doktorand an der Habitat Unit, TU Berlin. Promotionsthema: Urban Transformation Design.

  • (140) Urbane Utopien und Strategien der Transformation: Mit der Gleitsichtbrille durch die Nachbarschaft (2/2)
  • (115) Urbane Utopien und Strategien der Transformation: Mit der Gleitsichtbrille durch die Nachbarschaft (1/2)
i gigi saggi Art Collective for Earthly Survival

Ein Kunstkollektiv, das Körper und Geist, Natur und Kultur, Tanzmusik und utopische Politiken miteinander verbindet und dich mit funky ease durch die schlammigen Gewässer des neoliberalen, prä-apokalytpischen Sumpfs direkt in eine lebenswerte Zukunft führt: https://igigisaggi.tumblr.com/



Art Collective that (re-)connects nature and culture, dance music and utopian politics and guides with funky ease through the muddy waters of the neoliberal, pre-apocalyptic swamp right into a livable future: https://igigisaggi.tumblr.com/

  • (146) [DE/EN] Die Tanzfläche als Carrier Bag für transformative Zukünfte
Ina Schaf

Kritische Medizinerin, Feministin,
Klimagerechtigkeits-Aktivistin. Pronomen: Sie
Seit 2019 in dem Bündnis "Sand im Getriebe" für Mobilitätsgerechtigkeit
aktiv.



Medic, feminist, climate justice activist. Pronoun: she/her
Since 2019 fighting for mobility justice with the alliance "Sand im
Getriebe".

  • (144) Klimagerechte Mobilität für alle! Perspektiven einer radikalen Verkehrswende (2/3)
  • (111) Klimagerechte Mobilität für alle! Perspektiven einer radikalen Verkehrswende (1/3)
  • (154) Klimagerechte Mobilität für alle! Perspektiven einer radikalen Verkehrswende (3/3)
Initiative Latinxs Leipzig

Ist eine Initiative von Migrant*innen aus Lateinamerika in Leipzig, für die Entwicklung von Projekten und Aktionen. Wir engagieren uns für Themen wie: Perspektivenwechsel und Dekolonialisierung // Feminismus // politische und interkulturelle Bildung // Umwelt und Nachhaltigkeit

  • (231) [DE/EN/ES/PT] Die Welt für alle ohne Grenzen (2/2)
  • (183) [DE/EN/ES/PT] Die Welt für alle ohne Grenzen (1/2)
Isabelle Gusenbauer

Sprecherin Ernährungsrat Wien, Leiterin AK Stadt-Landwirtschaft und Raumplanung

  • (76) Das Leitbild der Ernährungsräte
Iver Ohm

Iver Ohm ist Kunst- und Kulturforscher und beschäftigt sich mit Stadtentwicklung und gesellschaftlicher Transformation.

  • (88) Bewegung. Macht. Politik. Strategische Überlegungen für eine Politik der Vielen
Jael

Jael lebt in einem queer-feministischen Projekt im Wendland, ist Teil einer bunten Regenbogenfamilie und Mitgründerin des Kommunikationskollektivs und des Netzwerkes "In our bodies - on the streets", aktiv im Freien Fluss im Wendland und arbeitet als Projektbegleiterin für die Bewegungsstiftung.

  • (323) Emanzipatorische Strategieentwicklung
  • (362) [DE/EN/DGS] Kongressabschluss
Jan Deck

Jan Deck ( Frankfurt/Main), Politikwissenschaftler, freier Dramaturg, Regisseur und Kurator, arbeitet zudem für den hessischen Landesverband Freie Darstellende Künste. Sein Kollektiv profikollektion erforscht historische Orte. Als Herausgeber und Autor beschäftigt er sich mit Kunst und Gesellschaft.

Jan Deck (Frankfurt/Main), political scientist, freelance dramaturge, director and curator, also works for the Hessian State Association of Liberal Performing Arts. His collective profikollektion explores historical places. As editor and author he deals with various aspects of art and society.

  • (352) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil I): Kollektives Arbeiten als Gesellschaftsutopie / collective work as utopia
Jane Wangari & Elizabeth Ngari (Women in Exile)

Two activists of Women in Exile; an initiative of refugee women founded in Brandenburg state in 2002 by refugee women to fight for their rights. We decided to organize as a refugee women’s group because we made the experience that refugee women are doubly discriminated against not only by racist laws and discriminative refugee laws in general but also as women. The struggle against these laws is usually supported by mixed-sex refugee self-organizations and in our experience; these are often dominated by men who look at other issues as more important.

We have managed to build a national network with refugee women and feminist groups, a platform which we use to plan national wide actions such as demonstration, giving interviews to the media in order to to let society know of the problems faced by refugee women and their demands. We organize empowerment workshops for refugee women to develop perspectives to fight for rights in the asylum procedure and to defend against sexualized violence, discrimination and exclusion.

  • (123) [EN] Right to come! Right to go! Right to stay! - ANALOG in LEIPZIG - for Refugee Women only
  • (149) [EN/FR/DE] Podium - Globale Bewegungsfreiheit für alle – von der politischen Forderung zum gemeinsamen Handeln.
Janine und Maria von No Lager Osnabrück

No Lager Osnabrück ist eine antirassistische, politische Gruppe aus Geflüchteten und Unterstützer:innen. Gemeinsam organisieren wir politische Proteste und vernetzen uns transnational mit Menschen und anderen Gruppen. Wir sammeln Informationen und tauschen uns aus, setzen uns gegen die unmenschliche Situation für Geflüchtete in Europa und Deutschland ein und protestieren gegen Abschiebungen.

  • (17) [DE/EN] Creating a World without Deportations (1/2)
  • (48) [EN/DE] Creating a World without Deportations (2/2)
Janna Aljets („Sand im Getriebe“)

Aktivistin bei „Sand im Getriebe“, Projektleiterin RLS, moderiert hier das Mobilitäts-Podium "Wie bewegen wir uns (oder auch nicht) im Jahre 2048?"



activist at „Sand im Getriebe“, project manager at RLS

  • (245) [DE/EN/ES] Podium - Mobilität im Jahre 2048?
Jean Philippe Baum
  • (55) Kulturwandel! Lebenswelt erhalten, schützen und unterstützen. (2/2)
  • (25) Kulturwandel! Lebenswelt erhalten, schützen und unterstützen. (1/2)
Jenny Gallen

Jenny Gallen ist Teil des social design lab der Hans Sauer Stiftung. Als Kommunikations- und Social-Designerin arbeitet sie im Projekt Mehrwerthof, das die Potentiale eines Wertstoffhofs für eine zirkuläre Gesellschaft praktisch erforscht und testet. Sie ist Co-Autorin des Positionspapiers.

  • (214) Wege zu einer Circular Society – Potenziale des Social Design für gesellschaftl. Transformation
Jenny Stupka
  • (215) Erst deckeln, dann enteignen? Strategien für eine Stadt für alle
Jesse Dittmar

Aktiv in der Klimagerechtigkeitsbewegung, arbeitet beim Konzeptwerk Neue Ökonomie im Team Klimagerechtigkeit und unterstützt in ihrer Arbeit basisdemokratische Strukturen für lokale und globale Solidarität.

Active in the climate justice movement, works at Konzeptwerk Neue Ökonomie (climate justice team) and supports grassroots democratic initiatives for local and global solidarity in her work.

  • (317) [DE/EN] System Change by Green New Deal? Strategische Perspektiven
  • (349) Lokale Basisorganisierung für Klimagerechtigkeit
Jette Ladiges

Jette Ladiges is the Partnerships Manager of the World Fair Trade Organization (WFTO). With about 400 members the WFTO is the biggest network of fair trade actors and includes producers, import organizations, networks and other partners.



Jette Ladiges ist Partnerschaftsmanagerin der World Fair Trade Organization (WFTO). Mit rund 400 Mitgliedern ist die WFTO das weltweit größte Netzwerk von Fair-Handels-Akteurinnen und umfasst Produzentinnen, Importorganisationen, Netzwerke sowie weitere Partner*innen.

  • (68) [EN] Principles of fair world trade
Joachim Heier

Moderiert diese Veranstaltung.

  • (30) Solidarische Mobilität: Einstiege in die Utopie: Stärkung des öffentlichen Verkehrs – und was noch? (1/2)
  • (70) Solidarische Mobilität: Rückbau oder elektrisch - Welche Zukunft hat die Autoindustrie? (2/2)
Joachim Winters

Joachim Winters wohnt in Göttingen, *1957, 4 erw. Kinder, 40 Jahre
kaufmännische Verantwortung in verschiedenen Branchen, zertifiz.
Demokratieberater, engagiert für sozial-ökologischen Wandel,
bundesweit aktiv fürs Bedingungslose Grundeinkommen als Referent und
Kampagner, u.a. im Netzwerk Grundeinkommen

  • (274) Grundeinkommen in Europa - eine Utopie? Europäische Bürgerinitiative
Johanna Mau
  • (180) Soziale Garantie "Gesundheit" - Polikliniken als Ort der Transformation (1/2)
Johanna Wacke

Johanna studiert in Leipzig Gymnasiallehramt mit den Fächern Deutsch und Biologie. Vor allem nach ihrem Freiwilligendienst in Südafrika hat sie sich intensiver mit BNE auseinandergesetzt. Daneben gibt sie Nachhilfe für Schüler*innen mit unterbrochener Bildungsbiografie und Deutsch als Zweitsprache.

  • (36) Lernen lassen will gelernt sein – Gestalten wir die Lehrer*innenausbildung für eine global gerechte Zukunft (1/2)
  • (65) Lernen lassen will gelernt sein – Gestalten wir die Lehrer*innenausbildung für eine global gerechte Zukunft (2/2)
Johannes Kleske

Johannes Kleske hilft als Partner und Direktor für Foresight bei Third Wave in Berlin Kunden die digitale Welt zu verstehen und zu gestalten. Er beschäftigt sich seit zwanzig Jahren mit aus einer kritischen Perspektive und hat einen Master in Zukunftsforschung.

  • (147) Kritische Zukunftsforschung: Zukünfte im Verhör als Basis für bessere Utopien
Johannes Priesemann
  • (238) Das Geld gehört uns allen (2/2)
  • (197) Das Geld gehört uns allen (1/2)
Johannes Schorling
  • (46) [DE/EN] Konzernmacht beschränken: Was kommt nach dem Lieferkettengesetz?
Johannes Schorling

Johannes ist in der AG Recht auf Stadt der Interventionistischen Linken Berlin organisiert und engagiert sich in der Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen

  • (215) Erst deckeln, dann enteignen? Strategien für eine Stadt für alle
Jojo Klick

Jojo studiert in Bochum Sozialwissenschaft und ist u.a. beim Commons-Institut aktiv.



Jojo studies Social Science in Bochum and is a member of the Commons Institut.

  • (130) Warum unsere Utopie staatenlos sein muss
Jolene Mestmacher

Jolene Mestmacher hat Regionalwissenschaften studiert und verfasste ihre Masterarbeit über die Möglichkeiten einer agrarökologischen Transformation in Chile. Seit 2019 ist sie bei Nyeleni.de, der Bewegung für Ernährungssouveränität in Deutschland, aktiv.

  • (194) (M)eine Vision für eine agrarökologische Transformation in Deutschland (1/2)
Jona Blum (Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V., Freie Schule REFLEKTA)

Jona Blum ist Bildungsreferentin im Konzeptwerk Neue Ökonomie und Mitgründerin der freien Schule REFLEKTA im Verein Gleichwürdig.Miteinander.Lernen e.V.. Sie beschäftigt sich mit der Transformation von Schule in Lernlandschaften, die Menschen in der Entwicklung ihrer vielseitigen Fähigkeiten und Potentiale unterstützen und sie befähigen, das Zusammenleben in einer gerechten, zukunftsfähige Gesellschaft mitzugestalten.

Jona Blum is an educational facilitator at the Konzeptwerk Neue Ökonomie and co-founder of the independent school REFLEKTA in the association Gleichwürdig.Miteinander.Lernen e.V.. She deals with the transformation of schools into learning landscapes that support people in developing their abilities and potentials and enable them to help shape living together in a just, sustainable society.

  • (265) [DE/EN] Podium - Wer gestaltet die Zukunft der Schule? – Prozesse zur Umsetzung des Globales Lernens unter der Lupe
  • (380) Utopien verbinden
Jonas Bauschert

Eine Welt Forum Freiburg e.V.

  • (216) Vernissage zur Ausstellung „Das Gute Leben für Alle“
Jonas Carvalho e Silva

Jonas Carvalho e Silva is a PhD in Clinical Psychology and Cultural Studies. He came to Germany in July 2019 to participate in the German Chancellor’s Fellowship of Tomorrow’s Leaders with funding from the Alexander von Humboldt Stiftung. He lives in Dortmund where he is conducting research on communities impacted by large scale infrastructure projects.

  • (54) [EN] Faith of the Future: Religious Communities and Worship in 2048 (2/2)
  • (24) [EN/DE] Faith of the Future: Religious Communities and Worship in 2048 (1/2)
Jonas Drechsel

Aktuell Masterarbeit „Zukunftsgestaltung. Entwurf einer kritischen Handlungstheorie basierend auf kritischer Zukunftsforschung und realen Utopien“, Futures Researcher bei Third Wave, davor praktischer Transformationsagent bei Kiezbett und Gründer vom Freelancernetzwerk NOOK NAMES

  • (147) Kritische Zukunftsforschung: Zukünfte im Verhör als Basis für bessere Utopien
Jonas Jakob

Jonas Jakob hat Umweltingenieurwesen und Raumentwicklung + Landschaftsarchitektur studiert. In seiner Masterarbeit befasste er sich mit der Urbanen Agrikultur der Region Zürich. Er ist Vorstandsmitglied bei neustartschweiz.ch und engagiert sich bei den Solawis ortoloco.ch und waedichoerbli.ch.

  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Jonas Korn

Mitglied der ILA-Wandelwerkstatt

  • (212) Solidarische Ökonomie absichern und ausweiten – Erfolgsfaktoren und Hürden vor Ort
Jonas Löwenberg

Jonas beschäftigt sich mit den Themen Soziale und Gesundheitliche Ungleichheit, Stadtteilarbeit und Transformation als politische Strategie um die Verhältnisse ins Wanken zu bringen. Neuester Lieblingsansatz dabei: Transformative Gesundheitsförderung aus der Perspektive Sozialer Arbeit.
Er lebt seit 5 Jahren in Leipzig, ist hier seit 2017 Teil der Poliklinik und aktiv in Gremien des bundesweiten Poliklinik-Syndikats.
Vieles davon findet sich auch hier wieder: www.twitter.com/jns_low

  • (249) Soziale Garantie "Gesundheit" - Polikliniken als Ort der Transformation (2/2)
  • (180) Soziale Garantie "Gesundheit" - Polikliniken als Ort der Transformation (1/2)
Jonathan Barth
  • (270) [EN] - CANDELLED - Changing the game: A framework to move policy-making in the European Union beyond growth
Jörg Bergstedt (aus der Projektwerkstatt)

Aktivist (seit 42 Jahren), Buchautor, Journalist, Aktionstrainer.

  • (12) Freie Menschen in freien Vereinbarungen
Josephine Wohlrab

Josephine studierte Sustainability Management und engagiert sich seit vielen Jahren für die Verkehrswende. Neben dem Studium war sie am Wuppertal Institut und der Uni Oldenburg in verschiedenen Forschungsprojekten tätig. Seit Herbst 2019 ist sie Sprecherin der Bremer Initiative Einfach Einsteigen.

  • (23) Auf dem Weg zum Einfach-Einsteigen-Gefühl: Die Zukunft des Nahverkehrs gestalten
Joseph Wairimu

Joseph Wairimu "Babu" is Kenyan Creative , Award Winning Actor, Acting Coach, Writer, Director and Trainer. Wairimu attended Durban Talent Campus and Berlinale Talents., UNHCR, Film Aid. Babu has shared in different platforms, notably Sponsored Arts For Education, Annos Africa, One Fine Day, Kenya Actors Guild, Dayster University, Films Without Borders, Slum Film Festival and other platforms as a trainer and mentor in art programs. He works as a trainer where he teaches fine arts, drama and puppetry in Kenyan slums and schools.

  • (345) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (2/2)
  • (303) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (1/2)
Judith Busch

moderiert die Veranstatung "(76) Das Leitbild der Ernährungsräte"

  • (76) Das Leitbild der Ernährungsräte
Judith Rüschhoff
  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Jule
  • (144) Klimagerechte Mobilität für alle! Perspektiven einer radikalen Verkehrswende (2/3)
  • (111) Klimagerechte Mobilität für alle! Perspektiven einer radikalen Verkehrswende (1/3)
  • (154) Klimagerechte Mobilität für alle! Perspektiven einer radikalen Verkehrswende (3/3)
Julia Fritzsche
  • (263) [DE/EN] Morgenauftakt - Samstag, 29.08.20
Julia Legge

Julia ist Trainerin für Konfliktbearbeitung und Prozessbegleiterin (www.aboutthelephant.de), lebt und arbeitet derzeit in Berlin. Die Vielschichtigkeit des Zusammenleben beschäftigt sie grade auf vielen Ebenen gleichzeitig.

  • (47) Raus aus der Blase, rein in den Konflikt – Visionen nachbarschaftlichen Zusammenlebens (2/3)
  • (29) Raus aus der Blase, rein in den Konflikt – Visionen nachbarschaftlichen Zusammenlebens (1/3)
  • (75) Raus aus der Blase, rein in den Konflikt – Visionen nachbarschaftlichen Zusammenlebens (3/3)
Juliane Niewar
  • (284) Ein Meer für alle (1/2)
  • (333) Ein Meer für alle (2/2)
Julianna Fehlinger (Via Campesina Austria)

Julianna Fehlinger is a social ecologist and works for Via Campesina Austria. She is an activist in the movement for food sovereignty and member of the board of MILA - founding a participatory supermarket in Vienna.



Julianna Fehlinger ist Sozial-Ökologin und arbeitet für Via Campesina Österreich. Sie ist Aktivistin in der Bewegung für Ernährungssouveräntät und Vorstandsmitglied bei MILA – ein partizipativer Supermarkt in Wien, der sich in Gründung befindet.

  • (39) [DE/EN/IT/] Podium - Produktionsverhältnisse und Zugang zu Lebensmitteln in einem gerechten Ernährungssystem
Julia Stilke

Julia hat in Lüneburg und Braunschweig studiert. Seit Oktober arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Braunschweig in einem Projekt zu nachhaltiger Luftfahrt. Ihre Erfahrungen bei Fridays for Future motivieren sie dazu, sich weiterhin in den Umwelt- und Klimaschutz einzubringen.



Julia studied in Lüneburg and Braunschweig. Since October of last year, she has been working as a research associate at TU Braunschweig within a project on sustainable aviation. Her engagement at Fridays for Future Braunschweig inspired her to stand up for environmental and climate protection.

  • (297) Antriebslos oder beflügelt? Corona als Chance für die Entwicklung nachhaltiger Mobilität (1/3)
  • (310) Antriebslos oder beflügelt? Corona als Chance für die Entwicklung nachhaltiger Mobilität (2/3)
  • (353) Antriebslos oder beflügelt? Corona als Chance für die Entwicklung nachhaltiger Mobilität (3/3)
Julia Völker

Durch mein Engagement in sozialen Zentren und politischen Gruppen, entstand eine große liebe für die sozial-ökologische Bewegung, als deren teil ich mich auch sehe, sowie für Kommunikation und ihre diversen Spielweisen. Als politische Bildnerin trage ich diese Begeisterung auch in meine Praxis.



My love and activism for social ecological movements grew during my commitment in social centres and activist groups and my passion for communication, togetherness and its numerous forms. As facilitator in civic education and mediator I do transfer this passion into practice.

  • (285) CANCELLED - Zusammenkommen statt Recht behalten - Streiten lernen für "Linke" (1/2)
  • (348) CANCELLED - Zusammenkommen statt Recht behalten - Streiten lernen für "Linke" (2/2)
Julius Rathgens
  • (205) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (2/3)
  • (247) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (3/3)
  • (199) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (1/3)
Juri de Marco

Juri de Marco, klassischer Hornist, Komponist, Netzwerker und Moderator zwischen verschiedenen Welten. Nach seinem Musikstudium gründete er mit 22 Jahren das Dirigentlose und improvisierende STEGREIF.orchester in Berlin. Heute mit 27, stellt er sich die Frage wie Musik die Welt sensibilisieren kann.

  • (10) [DE/EN] VALUE ACTING — developing an interactive street-performance for daily life based on your own values
Kai Burmeister

Gewerkschaftssekretär der IG Metall im Bezirk Baden-Württemberg, verantwortlich für das Programm der Transformationssekretäre

  • (292) Die neue Mobilität herstellen – Gewerkschaftliche Perspektiven auf die Bewegung von morgen (1/2)
Kai Kuhnhenn (Konzeptwerk Neue Ökonomie)

Kai arbeitet im Konzeptwerk seit 2019 am Projekt “Zukunft für Alle” mit. Ansonsten beschäftigen er sich mit Wachstum als blindem Fleck der Klimapolitik und Klimawissenschaft.

  • (120) Zukunft für alle. Eine Vision für 2048
  • Zukunft für alle – eine Vision für 2048
kairós Kollektiv - Bildung demokratisch gestalten!

Erfahrungen mit demokratischen Schulen, sowie die Initiierung des selbstorganisierten Seminars Bildung von Unten, das seit 2018 an der Uni und der PH Freiburg stattfindet, haben unser Kollektiv geformt. Nun arbeiten wir an der Vision einer demokratischen Aus- & Weiterbildung für Lehrer*innen. Hier erfahrt ihr mehr: kairos-bildung.de


  • (281) Bildung demokratisch gestalten – Wie können wir Bildungskontexte verändern? (1/2)
  • (330) Bildung demokratisch gestalten – Wie können wir Bildungskontexte verändern? (2/2)
Kante

Tam und Kante sind seit einiger Zeit in der antikapitalistischen Klimabewegung aktiv. Sie forschen bei Solidaritree an Strategien langfristig Konkurrenzbeziehungen aufzuheben und sich gemeinsam unfreiwilliger Lohnarbeit zu erwehren. Frei gewordene Zeit und Energie nutzen sie, um das gute Leben für alle wahrscheinlicher zu machen.

  • (117) Revolution
Karen Schewina

Beschäftigt sich aktuell mit kommunaler Ernährungspolitik, hat Kulturanthropologie studiert und Aktion Agrar mitgegründet

  • (268) [EN] Tracing Strategies and Social Theories of Change of Communities of Practice in the Agri-Food System
Karin Walter (Bewegungsakademie)

moderiert hier das Podium "Anders Wirtschaften! Das Netzwerk Ökonomischer Wandel"



moderates the podium "We need an Economic Transformation! NOW"

  • (264) [DE/EN] Podium - Anders Wirtschaften! Das Netzwerk Ökonomischer Wandel
Karnitz-Gruppe

Im Mai 2020 konstituierte Arbeitsgruppe zur Entwicklung eines neues Verständnisses entwicklungspolitischer Arbeit in Ostdeutschland


  • (18) Wie machen wir aus verfallenden Dorfschul-Gebäuden neue Orte für lebenslanges Globales Lernen?
Katharina Bohnenberger

Katharina Bohnenberger arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozioökonomie der Universität Essen-Duisburg mit einen Schwerpunk auf Sustainable Welfare Economies – was das ist, dazu erfahrt ihr mehr im Workshop.

  • (279) Ökologische Transformation durch soziale Garantien?
Katharina Donath (Bildungskollektiv Bonn)

Katharina arbeitet in der politischen Bildung und als Trainerin für gewaltfreie Kommunikation. Sie wünscht sich eine Gesellschaft, in der die Bedürfnisse von allen zählen und kommt mit der Unsicherheit auf dem Weg dahin mal mehr mal weniger gut klar. Zwischengelandet ist sie mit Kind und WG in Bonn. Hier versucht sie im Alltagsleben, mit Musik u.a. als Liedermacherin kÄt, und im Bildungskollektiv Bonn mit dem Projekt "BonnUtopia" ihr Umfeld feministisch und gewaltfreier zu gestalten.

  • (364) Die Utopiemaschine (2/2)
  • (363) Die Utopiemaschine (1/2)
  • (319) Unsicherheit als Potenzial
Katharina Morawek

Katharina Morawek ist Kuratorin und lebt in Zürich. Sie hat zahlreiche Initiativen zu Demokratisierung, sozialer Gerechtigkeit und Geschichtspolitik umgesetzt. Zuletzt erschien „Urban Citizenship. Zur Demokratisierung der Demokratie“ (gemeinsam mit Martin Krenn) im Verlag für moderne Kunst, 2017. Sie ist Ko-Präsidentin bei INES - Institut Neue Schweiz und Präsidentin des Human Rights Film Festivals Zürich. Bis 2017 war sie künstlerische Leiterin und Geschäftsleiterin der Shedhalle Zürich.

  • (149) [EN/FR/DE] Podium - Globale Bewegungsfreiheit für alle – von der politischen Forderung zum gemeinsamen Handeln.
Katharina Volk

Katharina Volk ist Politische Sekretärin bei der IG Metall Bezirksleitung Küste, arbeitet dort zu den Themen Digitalisierung und Transformation und ist zuständig u.a. für die Frauenarbeit und die Luft- und Raumfahrtbranche. Gute Arbeit bedeutet für sie Entwicklung der einzelnen und Austausch zwischen Menschen.

Eine Utopie von guter Arbeit muss die gesamtgesellschaftlich notwendige Arbeit - also Erwerbs- und Familienarbeit - in den Blick nehmen und Ideen entwickeln, wie diese gerecht zwischen den Geschlechtern verteilt werden kann.
Sie lebt im Norden Deutschlands und ist momentan Elternzeit. Ihre Doktorarbeit hat sie zum Thema Utopien geschrieben und sich dafür mit feministischen und marxistischen Theorien auseinandergesetzt. 
https://www.dampfboot-verlag.de/shop/artikel/von-der-gesellschaftsanalyse-zur-utopie

  • (95) Gute Arbeit für alle als konkrete Utopie
Kathrin Dröppelmann
  • (261) Audiotour: Imponderabilien (jederzeit in der Mediathek zugänglich)
Kathrin Lemcke

Filmemacherin, Producerin und Produktionsleiterin in Leipzig. Geboren in Baden-Baden, aufgewachsen im Allgäu, studierte Medienkunst in Halle (Saale) und Jerusalem. Absolventin der Professional Media Master Class (PMMC) der werkleitz Gesellschaft 2011 und des PMMC Lab 2015/16. Mitglied der Filmischen Initiative Leipzig (FILZ).
Filmmaker, producer and production manager in Leipzig. Born in Baden-Baden, grew up in the Allgäu, studied media art in Halle (Saale) and Jerusalem. Graduate of the Professional Media Master Class (PMMC) of the werkleitz Gesellschaft 2011 and the PMMC Lab 2015/16. Member of the Filmische Initiative Leipzig (FILZ).

  • (259) Film: meeting utopia – Filmabend im IDEAL
Katrin Großmann

Katrin Großmann ist seit 2014 Professorin für Stadt- und Raumsoziologie an der FH Erfurt, Fakultät Architektur und Stadtplanung. Sie forscht zu unterschiedlichen Teilfragen nachhaltiger und gerechter Stadtentwicklung mit Schwerpunkten auf Energie und soziale Ungleichheit, Quartiersentwicklung, residentielle Segregation und sozialer Zusammenhalt, demographischer Wandel und Zuwanderung.
Katrin Großmann ist seit 2014 Professorin für Stadt- und Raumsoziologie an der FH Erfurt, Fakultät Architektur und Stadtplanung. Sie forscht zu unterschiedlichen Teilfragen nachhaltiger und gerechter Stadtentwicklung mit Schwerpunkten auf Energie und soziale Ungleichheit, Quartiersentwicklung, residentielle Segregation und sozialer Zusammenhalt, demographischer Wandel und Zuwanderung.Katrin Großmann ist seit 2014 Professorin für Stadt- und Raumsoziologie an der FH Erfurt, Fakultät Architektur und Stadtplanung. Sie forscht zu unterschiedlichen Teilfragen nachhaltiger und gerechter Stadtentwicklung mit Schwerpunkten auf Energie und soziale Ungleichheit, Quartiersentwicklung, residentielle Segregation und sozialer Zusammenhalt, demographischer Wandel und Zuwanderung.Katrin Großmann ist Professorin für Stadt- und Raumsoziologie an der Fachhochschule Erfurt, Fakultät für Architektur und Stadtplanung. Sie hat Soziologie an der Philipps-Universität Marburg studiert und hier zum Diskurs über schrumpfende Städte promoviert. Sie forscht zu unterschiedlichen Teilfragen nachhaltiger und gerechter Stadtentwicklung wie der Sozialverträglichkeit energetischer Sanierung bzw. der Energiearmut, der Frage nach zukunftsfähiger Entwicklung von Quartieren oder des sozialen Zusammenhalts im Stadtplanung. Sie forscht zu unterschiedlichen Teilfragen nachhaltiger und gerechter Stadtentwicklung mit Schwerpunkten auf Energie und soziale Ungleichheit, Quartiersentwicklung, residentielle Segregation und sozialer Zusammenhalt, Entwicklung von Quartieren oder des sozialen Zusammenhalts im Zuge von Zuwanderung. Ihre langjährige Beschäftigung mit schrumpfenden Städten verbindet sie mit weiteren Herausforderungen der Stadtentwicklung wie residentieller Zuge von Zuwanderung. Ihre langjährige Beschäftigung mit schrumpfenden Städten verbindet sie mit weiteren Herausforderungen der Stadtentwicklung wie residentieller Segregation oder der Entwicklungsdynamik von Quartieren. Zudem ist sie im Netzwerk Kleinstadtforschung aktiv.

  • (209) [DE/EN] Recht auf Energie **[ENTFÄLLT]**
Katrin Meyer

Katrin Meyer ist Koordinatorin des Runden Tisch Reparatur, einem Netzwerk aus Vertreter*innen von Handwerk, Umwelt- und Verbraucherverbänden, Wissenschaft und Reparatur-Initiativen. Mit seiner Arbeit setzt der Runde Tisch Reparatur sich dafür ein, die Rahmenbedingungen für Reparatur zu verbessern.



Katrin is coordinator of Round Table Repair (Runder Tisch Reparatur), a network of many different organisations, initiatives and companies fighting for a right to repair.

  • (351) Die Rohstoffwende gestalten (2/2)
  • (163) Zukunft der Reparatur - Reparatur der Zukunft
Katrin Mohr

Katrin Mohr ist Sozialwissenschaftlerin und arbeitet als Politische Sekretärin in der Grundsatzabteilung des IG Metall Vorstands v.a. zu Fragen der Zukunft der Arbeit und des Sozialstaats; moderiert hier die VA "(95) Gute Arbeit für alle als konkrete Utopie“.



Katrin Mohr works in the Department of General Policy and Sociopolitical Issues of the industrial union IG Metall. Before she was a social policy consultant in the German federal parliament. In her dissertation in social sciences, she worked on labor market, social policy and social exclusion.

  • (95) Gute Arbeit für alle als konkrete Utopie
  • (119) [DE/ES] Podium - Bedürfnisse statt Profite: Das Ganze der Arbeit neu gestalten
Kerstin Lopau

Ingenieurin für Erneuerbare Energien, seit 2015 aktiv in der Klimagerechtigkeitsbewegung, Base in Kassel, gründet ein Kollektiv für Bürgerenergie und gemeinschaftsbasiertes Wirtschaften, Teil der ILA-Wandelwerkstatt



Renewable Energy engineer, active in the German climate justice movement since 2015, based in Kassel, founding an community supported energy collective, part of the ILA collective (imperial mode of living & alternatives of solidarity)

  • (313) Klimagerechtigkeit kommunal durchsetzen: Bündnisarbeit und Umgang mit offiziellen Gremien
  • (212) Solidarische Ökonomie absichern und ausweiten – Erfolgsfaktoren und Hürden vor Ort
  • (349) Lokale Basisorganisierung für Klimagerechtigkeit
Kevin Okonkwo

Kevin macht seit September 2019 ein FÖJ und unterstützt das Projekt „Locals United“. Zuvor hat Kevin, sich für Courage und Antidiskriminierung im Kontext Schule engagiert. Kevin ist in der Klimagerechtigkeitsbewegung aktiv und mag Musik.



Kevin has been a FÖJ since September 2019 and supports the project „Locals United“ from the federal office. Previously, Kevin has been committed to courage and anti-discrimination in the context of school. Kevin is active in the climate justice movement and likes music.

  • (21) One struggle, one fight? Intersektionale Perspektiven auf die Klimakrise und die Klimabewegung (1/2)
  • (52) One struggle, one fight? Intersektionale Perspektiven auf die Klimakrise und die Klimabewegung (2/2)
Klaus Mertens

wissenschaftlicher Mitarbeiter des Betriebsrates von ZF in Schweinfurt

  • (292) Die neue Mobilität herstellen – Gewerkschaftliche Perspektiven auf die Bewegung von morgen (1/2)
Kommunikationskollektiv

.

  • (322) Community Accountability & Transformative Justice (2/3) [TEILVERANSTALTUNG ENTFÄLLT]
  • (355) Community Accountability & Transformative Justice (3/3) [TEILVERANSTALTUNG ENTFÄLLT]
  • (295) Community Accountability & Transformative Justice
Konstantin Ehrhardt

Bachelorstudent der Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin. Vertiefungen unter anderem in den Feldern Supply and Operations Management und Unternehmenskooperation.

  • (205) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (2/3)
  • (247) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (3/3)
  • (199) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (1/3)
Körperfunkkollektiv

Das Körperfụnkkollektiv ist ein Zusammenschluss freier Künstler*innen. Mit ihren performativen Interventionen tauchen sie mit den Teilnehmenden ihrer Performances seit 2014 auf Festivals und Konferenzen in Geschichten ein, die mal unterhaltsam, mal gesellschaftskritisch oder provokant sind.

Körperfụnkkollektiv is an association of freelance artists, established in 2014. With their performative interventions the collective immerses with the participants at festivals and conferences in stories that are sometimes entertaining, sometimes socially critical and provocative.

  • (324) Radioballett "good crops, bad crops" (2)
  • (365) Radioballett "good crops, bad crops" (1)
  • (366) Radioballett "Utopie / Dystopie"
Kris de Decker
  • (40) [DE/EN/ES] Podium - Digitalität zwischen Befreiung und Herrschaft
KrzysztofLuzar

M.Sc. Wirtschafts- und Sozialgeographie, Mitglieder einer SoLawi und Kleingärtner

  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Kulturkristall Crew

Wir sind experimentierfreudige, neugierige Menschen, die erforschen, wie ein gemeinschaftliches Zusammenleben und die Arbeit mit alten Strukturen, Hierarchien und Beziehungs-/Gruppendynamiken uns bei der Entwicklung in ein erfüllteres und liebevolleres Miteinander unterstützen können.

  • (276) Methoden der Prozessarbeit für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Beziehungs- und Liebeskultur
Lann Hornscheidt

Lann Hornscheidt schreibt "Zu Lieben als politischem Handeln", forscht, diskutiert und berät zu Themen rund um Kommunikation, Diskriminierung und Privilegierung. - https://www.lannhornscheidt.com/



Lann Hornscheidt writes "Zu Lieben als politischem Handeln", does research, gives advice and loves discussions about topics like communication,discrimination and privilege. https://www.lannhornscheidt.com/

  • (162) [DE/EN] Podium - Unbeherrscht lieben
Lara Louisa Siever

Referentin für Ressourcengerechtigkeit und Rohstoffpolitik beim INKOTA-netzwerk e.V. Arbeitsschwerpunkte sind der Schutz von Menschenrechten und Umwelt im Rohstoffsektor, insbesondere bei der Rohstoffnutzung für Zukunftstechnologien und Elektromobilität. Moderiert hier die Veranstaltung "(296) Die Rohstoffwende gestalten (1/3)".



Lara Louisa Siever works as Policy Officer for Resource Justice and Raw Materials Policy at INKOTA-netzwerk e.V. Her focus areas are human rights and environmental due diligence of the extractive sector, especially with regard to the use of raw materials for future technologies and electromobility. Hosts the event "Arguments for a radical transition in raw material production and consumption (1/3)"

  • (321) Die Rohstoffwende gestalten (1/2)
Larissa Brons
  • (336) Suffizient Wohnen – ungeahnte Möglichkeitsräume für Menschen und Kommunen (2/2)
  • (287) Suffizient Wohnen – ungeahnte Möglichkeitsräume für Menschen und Kommunen (1/2)
Lasse Thiele

Politikwissenschaftler, aktiv in der Klimagerechtigkeitsbewegung und arbeitet beim Konzeptwerk Neue Ökonomie im Team Klimagerechtigkeit. Spezielles Fachgebiet: Kritik des "grünen" Kapitalismus.

Political scientist, active in the climate justice movement and part of the climate justice team at Konzeptwerk Neue Ökonomie. Primary field of expertise: critique of "green" capitalism.

  • (317) [DE/EN] System Change by Green New Deal? Strategische Perspektiven
  • (313) Klimagerechtigkeit kommunal durchsetzen: Bündnisarbeit und Umgang mit offiziellen Gremien
Laura Becker

Since her sociology studies, Laura Becker has worked as an education officer at "Eine Welt Forum Freiburg e.V.". There she coordinated, among other things, an education course in a hemp maze on the topic "The Search of the Good Life".

  • (216) Vernissage zur Ausstellung „Das Gute Leben für Alle“
Laurenz Virchow

Das kollektiv orangotango entsteht seit 2008 im freundschaftlichen Umfeld kritischer Geograph*innen. Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten stehen kritische Bildungsarbeit, selbstorganisierte Strukturen und konkrete soziale, politische und künstlerische Interventionen, die zur Reflexion und Veränderung der bestehenden Verhältnisse beitragen. Dabei wollen wir Räume schaffen für die Vernetzung und den Austausch zwischen alternativen Alltagspraxen, emanzipatorischen Kämpfen und sozialen Bewegungen.

  • (195) [DE/EN] Solidarity City & Legalisierungen während der Covid-Pandemie. Mapping zum 'Window of Opportunity'
Lauritz Velthaus

Als Studierender eines nachhaltigen, interdisziplinären Kommunikationsdesigns stelle ich mir die Frage inwieweit Gestaltung zu einer sozial-ökologischen Transformation beiträgt. Mit meiner Musik und dem Produzieren von Alben befreundeter Bands lebe ich ein Stück Utopie. Ich spiele unter anderem in der Punkband pogendroblem.

As a student of a sustainable, interdisciplinary communication design, I ask myself to what extent design contributes to a socio-ecological transformation. With my music and the production of albums of befriended bands I live a piece of utopia. I play in the punk band 'pogendroblem', among others.

  • (259) Film: meeting utopia – Filmabend im IDEAL
Lea Carstens (Bildungskollektiv Bonn)

Das Bildungskollektiv Bonn arbeitet unter dem Dach des rhizom e.V.. Das Kollektiv gestaltet Bildungsprozesse für eine soziale und ökologische Gesellschaftstransformation, aktuell mit dem Projekt BonnUtopia, das Utopien für die Stadtentwicklung generiert.

  • (364) Die Utopiemaschine (2/2)
  • (363) Die Utopiemaschine (1/2)
Lea Dehning

Lea arbeitet im Locals United Projekt der BUNDjugend und ist sonst in unterschiedlichen Kontexten der Klimagerechtigkeitsbewegung aktiv. Lea's Arbeitsschwerpunkt sind Klimagerechtigkeit und Intersektionalität.

  • (21) One struggle, one fight? Intersektionale Perspektiven auf die Klimakrise und die Klimabewegung (1/2)
  • (52) One struggle, one fight? Intersektionale Perspektiven auf die Klimakrise und die Klimabewegung (2/2)
Lebogang Mulaisi (COSATU (trade unions))

-

  • (74) [DE/EN] Podium - Energie für die Zukunft für alle
Lena Luig (INKOTA-netzwerk e.V.)

Lena Luig arbeitet bei INKOTA als Referentin für globale Landwirtschaft und Welternährung. Neben dem Thema Ernährungssouveränität befasst sie sich aktuell vor allem mit Doppelstandards im globalen Pestizidhandel und deren Auswirkungen auf Menschen im globalen Süden sowie mit digitaler Landwirtschaft.

  • (342) [DE/EN] Globale Transformation: Selbstbestimmte Landwirtschaft heute und in der Zukunft (2/2)
  • (299) Globale Transformation: Selbstbestimmte Landwirtschaft heute und in der Zukunft (1/2)
Leona Schmidt-Roßleben (Bildungskollektiv Bonn)

Bildungskollektiv Bonn arbeitet unter dem Dach des rhizom e.V.. Das Kollektiv gestaltet Bildungsprozesse für eine soziale und ökologische Gesellschaftstransformation, aktuell mit dem Projekt BonnUtopia, das Utopien für die Stadtentwicklung generiert.

  • (364) Die Utopiemaschine (2/2)
  • (363) Die Utopiemaschine (1/2)
  • (319) Unsicherheit als Potenzial
Leonie Hasselberg

Leonie Hasselberg ist im Bereich Ernährungswissenschaften tätig und begleitete den Bürgerrat Demokratie als Mitarbeiterin des Instituts NEXUS. Sie ist im Berliner Ernährungsrat für den klimagerechten Wandel unseres Ernährungssystems aktiv.

  • (291) Bürgerräte bringen Würze in die klimagerechte Transformation unseres Ernährungssystems
Leonie Jantzer

ist Teil der Programm AG des Kongress und dort für den Strang "Bewegungsfreiheit für Alle!" verantwortlich. Sie ist Teil von afrique-europe-interact: ein transnationales Netzwerk von Basisinitiativen in Afrika und Europa, die u.a. für Bewegungsfreiheit und selbstbestimmte Entwicklung kämpfen. Moderiert gemeinsam mit Olaf Bernau die Veranstaltung "Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik".

  • (329) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (2/2)
  • (280) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (1/2)
Leonie Steinherr

arbeitet praktisch als Gemüse- und Obstgärtnerin, politisch als Campaignerin bei Aktion Agrar und wissenschaftlich an der HNE Eberswalde in der und zur Landwirtschaft. Am Herzen liegt mir die sozial-ökologische Agrarwende und ein nachhaltiger Anbau von Obst und Gemüse, der Spaß macht.

  • (90) Saatgut als Gemeingut?! - Saatgutsysteme von morgen
Leo Treder

BUNDjugend

  • (227) Von A nach B kommen - Ein Privileg? Über den Zusammenhang von Mobilität und sozialer Gerechtigkeit (2/2)
  • (190) Von A nach B kommen - Ein Privileg? Über den Zusammenhang von Mobilität und sozialer Gerechtigkeit (1/2)
Lia Polotzek

Lia Polotzek ist Referentin für Wirtschaft, Finanzen und Handel beim BUND. Im Rahmen dieser Arbeit beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit der aktuellen Handelspolitik der EU, den negativen ökologischen und sozialen Auswirkungen unseres Wirtschaftens sowie der sozial-ökologischen Transformation des Wirtschaftssystems. Sie hat zuvor als Referentin für Unternehmensverantwortung bei Oxfam Deutschland gearbeitet und schreibt seit mehr als drei Jahren als Redakteurin für das philosophische Wirtschaftsmagazin agora42.

  • (212) Solidarische Ökonomie absichern und ausweiten – Erfolgsfaktoren und Hürden vor Ort
  • (327) Wirtschaftsdemokratie - Wie kann die Demokratisierung in und über Unternehmen hinaus gelingen?
  • (177) Lessons Learned aus vergangenen Transformationsprozessen – Lehren für die Ressourcenwende (1/2)
Limbert Sánchez Choque (CEPA, Oruro, Bolivien)

Seit 13 Jahren arbeitet Limbert Sanchez im Centro de Ecología y Pueblos Andinos (CEPA) in Oruro, Bolivien und unterstützt Gemeinden der Urvölker Urus am Poopó-See bei ihrem Kampf gegen den Bergbau und dessen Folgen und stärkt junge Menschen und Frauen in ihrer Führungsrolle bei der Organisierung von Umweltprotesten.



For 13 years Limbert Sanchez has been working at the Centro de Ecología y Pueblos Andinos (CEPA) in Oruro, Bolivia, supporting communities of the indigenous peoples of Uru at Lake Poopó in their struggle against mining and its consequences and empowering young people and women in their leadership role in organizing environmental protests.

  • (309) [DE/EN] Podium - Soziale Protestbewegungen – Meilensteine auf dem Weg zu globaler Gerechtigkeit
Lina Hurlin (Moderation, Recht auf Stadt Netzwerk Leipzig)

Lina Hurlin engagiert sich für das Recht auf Stadt und gutes Wohnen für
alle. Sie ist aktiv im Mietshäuser Syndikat und dem
Nachbarschaftszentrum OSTWACHE in Leipzig. Außerdem hat sie Urbanistik
in Weimar studiert.



Lina Hurlin is committed to the right to the city and good housing for
all. She is active in the "Mietshäuser Syndikat" and the
OSTWACHE neighborhood center in Leipzig. She also has studied urban
studies in Weimar.

  • (5) [DE/EN] Podium - Wohnen 2048 - Kein Markt, kein Staat, kein Mietvertrag?
Linda Lentzen
  • (349) Lokale Basisorganisierung für Klimagerechtigkeit
Linda Schneider

Linda Schneider arbeitet als Referentin für Internationale Klimapolitik
bei der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin und ist in der Klimabewegung
und der Recht-auf-Stadt-Bewegung aktiv.


Linda Schneider works as a consultant for international climate policy,
at the Heinrich Böll Foundation in Berlin. She is active in the climate
movement and the Reclaim the City Movement.

Linda moderiert das Podium "Und wie kommen wir zur Utopie"

  • (74) [DE/EN] Podium - Energie für die Zukunft für alle
  • (256) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Und wie kommen wir zur Utopie? - Wege der sozial-ökologischen Transformation
Lisa Bendiek

Lisa arbeitet in der Fachstelle Jugendhilfe des Kulturbüros Sachsen. Ihre Aufgabe sind Beratung und Weiterbildung für Pädagog*innen im Themenfeld Interkulturalität, Rassismus und Rechtsextremismus sowie die Erforschung jugend(sub)kultureller Interessen migrantischer Jugendlicher in Sachsen.



Lisa works at Special Department Youth Service at the NGO Kulturbüro Sachsen. Her job involves counselling and ecucation for social workers concerning multiculturalism, racism, and right-wing extremism as well as research about youth-specific (sub)cultural interests of migrant youth in Saxony.

  • (191) [DE/AR] How to? postmigrantische Allianzen: Medienaktivismus für pmA
Lisa Epp

Ich studiere in Leipzig Kunst und Französisch Lehramt, mag es spazieren zu gehen und manchmal darüber nachzudenken, wie Schule noch so aussehen könnte.

  • (36) Lernen lassen will gelernt sein – Gestalten wir die Lehrer*innenausbildung für eine global gerechte Zukunft (1/2)
  • (65) Lernen lassen will gelernt sein – Gestalten wir die Lehrer*innenausbildung für eine global gerechte Zukunft (2/2)
Lisa Ruhrort

Lisa Ruhrort ist Sozialwissenschaftlerin. Sie erforscht die gesellschaftlichen Voraussetzungen und die Barrieren für eine ökologische Transformation des Verkehrssystems. Sie arbeitet am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und leitet dort die Nachwuchsforschungsgruppe "MoveMe".

  • (92) Autonom, vernetzt und nachhaltig: Mobilität im Jahre 2048 am Beispiel Leipzig
Llanquiray Painemal

Bildner*in bei Glokal e.v. und aktiv bei Respect! Berlin

  • (119) [DE/ES] Podium - Bedürfnisse statt Profite: Das Ganze der Arbeit neu gestalten
  • (195) [DE/EN] Solidarity City & Legalisierungen während der Covid-Pandemie. Mapping zum 'Window of Opportunity'
Logbuch der Veränderung

Das Logbuch der Veränderung hat sich zum Ziel gesetzt, Beobachtungen gesellschaftliche Veränderungen im Rahmen der Corona-Pandemie aus möglichst unterschiedlichen Perspektiven zu dokumentieren und als empirisches Material für die Transformationsforschung nutzbar zu machen. So sollen mögliche Spielräume und Risiken einer Transformation entdeckt und zu beschrieben werden.
https://logbuch-der-veraenderungen.org/

  • (225) Lessons Learned aus vergangenen Transformationsprozessen – Lehren für die Ressourcenwende (2/2)
Loreen Schreck (SJD - Die Falken, Arbeitskreis Antikapitalistische Pädagogik)

Loreen ist im Bundesvorstand der Sozialistischen Jugend – Die Falken aktiv und studiert ansonsten Erziehungswissenschaft und Gender Studies. Ihre Arbeit ist von der Überzeugung geprägt, dass auch Kinder sich schon mit ihren Lebensbedingungen im Kapitalismus auseinandersetzen können und sollten.

  • (289) Antikapitalistische Pädagogik als transformatives Projekt
Lotte Mack

Ich studiere Soziologie mit internationalem Schwerpunkt. Daneben bin ich bei StudentsForFuture, FridaysForFuture und bei der BUNDjugend im AK Klima aktiv (aus dessen Feder auch dieser Workshop stammt). Außerdem interessiere ich mich für Alternativen zum Kapitalismus, GfK, Critical Whiteness u.Ä.



I major in sociology with an international focus. I’m engaged in Students for Future, Fridays for Future and Young Friends of the Earth Germany (the workshop I offer was created in the latter). Aside from that, I’m interested in economic alternatives to capitalism, NVC, critical whiteness etc.

  • (284) Ein Meer für alle (1/2)
  • (333) Ein Meer für alle (2/2)
Luise Sachs

Luise Sachs ist seit 2019 bei der Poliklinik in Leipzig aktiv. Sie nähert sich dem Thema Gesundheit besonders aus psychologischer Sicht, wobei in ihren Augen die Auseinandersetzung mit der Gesundheit einer Person nur unter Einbeziehung aller Lebensverhältnisse möglich ist. Die Niedrigschwelligkeit von individuellen wie kollektiven Angeboten spielt für sie eine wichtige Rolle. Die Arbeit in der Poliklinik vereint für sie genau diese Ansprüche.

  • (249) Soziale Garantie "Gesundheit" - Polikliniken als Ort der Transformation (2/2)
  • (180) Soziale Garantie "Gesundheit" - Polikliniken als Ort der Transformation (1/2)
Lukas Egli

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ (Forschungsschwerpunkt: Resilienz in der Landwirtschaft), aktiv im Ernährungsrat Leipzig und in der Solidarischen Landwirtschaft



Research associate at the Helmholtz Centre for Environmental Research UFZ (research focus: resilience & agriculture), active in the Food Policy Council Leipzig and in community supported agriculture

  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Lukas Perka

Lukas macht sich grade als Trainer für konstruktive Konfliktbearbeitung selbstständig. Sein erstes Projekt zu Zugehörigkeitssystemen und Ausschlussprozessen im städtischen Raum geht aus von seinen eigenen Wohnerfahrungen im Leipziger Osten.

  • (47) Raus aus der Blase, rein in den Konflikt – Visionen nachbarschaftlichen Zusammenlebens (2/3)
  • (29) Raus aus der Blase, rein in den Konflikt – Visionen nachbarschaftlichen Zusammenlebens (1/3)
  • (75) Raus aus der Blase, rein in den Konflikt – Visionen nachbarschaftlichen Zusammenlebens (3/3)
Łukasz W. Niparko

Łukasz Niparko is a Ph.D. student in the Department of Political Science (University of Nebraska at Lincoln) and a human rights advocate. He is an alumnus of the United World College. He served with various NGOs, including the ACLU, Humanity In Action, and Polish Humanitarian Action.

  • (344) Bright and Somber Future: The 2048 Perspectives on Labor and Digitalization
Magdalena Heuwieser

Magdalena Heuwieser ist Mitbegründerin und Campaignerin des globalen Netzwerks Stay Grounded, Autorin verschiedener Publikationen rund um Green Economy Kritik und aktiv in der Klimagerechtigkeitsbewegung.

  • (347) Stay Grounded Vernetzungstreffen - Zusammenarbeit zu Flugverkehr (2/2)
  • (286) Stay Grounded Vernetzungstreffen - Zusammenarbeit zu Flugverkehr (1/2)
Maida Maya Salkanovic

Maida Salkanovic is Human Resources Officer at the Armed Conflict Location & Event Data Project (ACLED). Her background includes working as a journalist and researcher focusing on Southeast Europe. She has MA in Human Rights and BA in Psychology.

  • (344) Bright and Somber Future: The 2048 Perspectives on Labor and Digitalization
Maja Volland
  • (46) [DE/EN] Konzernmacht beschränken: Was kommt nach dem Lieferkettengesetz?
Malena Rottwinkel

Seit Mai 2017 ist Malena Rottwinkel als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bauhaus-Universität Weimar für die Professur für Sozialwissenschaftliche Stadtforschung tätig. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in der Kultur- und Stadtteilarbeit im Leipziger Westen.

  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Malisa Zobel

Malisa Zobel is the program director of the Municipal Integration and Development Initiative (MIDI) in Berlin and coordinates the project “Integration of Refugees as a Joint Municipal Development” at the HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform. She holds a doctorate in comparative political science.

Malisa Zobel ist Leiterin der Kommunalen Integrations- und Entwicklungsinitiative (MIDI) in Berlin und koordiniert das Projekt „Europäische Flüchtlingsintegration als kommunale Entwicklung“ an der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform. Sie promovierte in vergleichender Politikwissenschaft.

  • (293) [EN] Politics of proximity without proximity ONLY 11-12:30 !!! (1/2)
  • (340) [EN] Politics of proximity without proximity CANCELED: ONLY 11-12:30 !!! (2/2)
Malte Blum

Studiert Soziologie und Erziehungswissenschaften. Aktiv in verschiedenen Klimagerechtigkeitskontexten, unter anderem bei "Sand im Getriebe". Themen: Klimagerechtigkeit, Mobilitätsgerechtigkeit, Sozial-ökologischer Wandel



Studies sociology and pedagogy. Among other things activist for "Sand im Getriebe". Topics: Climate justice, mobility justice, socio-ecological change

  • (144) Klimagerechte Mobilität für alle! Perspektiven einer radikalen Verkehrswende (2/3)
  • (111) Klimagerechte Mobilität für alle! Perspektiven einer radikalen Verkehrswende (1/3)
  • (154) Klimagerechte Mobilität für alle! Perspektiven einer radikalen Verkehrswende (3/3)
Mandy Singer-Brodowski (Institut Futur, FU Berlin)

Mandy Singer-Brodowski arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin zum Thema UNESCO BNE-Programm "ESD for 2030" am Institut Futur der FU Berlin. Sie studierte Erziehungswissenschaft und gründete während ihres Studiums das studentische Netzwerk Nachhaltigkeitsinitiativen (netzwerk n). Von 2012 bis 2015 arbeitete sie als Referentin für das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Während der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwickung" engagierte sie sich als Mitglied des Nationalkomitees und ist heute Mitglied im Fachforum Hochschule des Weltaktionsprogramms BNE.

Mandy Singer-Brodowski works as a research assistant on the UNESCO program "Education for Sustainable Development for 2030" at the Institut Futur at the Free University of Berlin. She studied Educational Science and founded the student network "Sustainability Initiatives" (netzwerk n) during her studies. From 2012 to 2015 she worked as a consultant for the Wuppertal Institute for Climate, Environment and Energy. During the UN Decade of Education for Sustainable Development she was a member of the National Committee and is now a member of the University Forum of the World Programme of Action on ESD.

  • (265) [DE/EN] Podium - Wer gestaltet die Zukunft der Schule? – Prozesse zur Umsetzung des Globales Lernens unter der Lupe
Manuela Kuhar

Manuela Kuhar schreibt, moderiert, forscht und engagiert sich für eine neue Kultur des Miteinanders von Mensch und Natur.  http://wandel-geschichten.de ; moderiert hier das Podium "Unbeherrscht lieben"



Manuela Kuhar communicates, facilitates, studies and commits her time to a new culture of life-affirming cooperation of humans and nature. http://wandel-geschichten.de

  • (162) [DE/EN] Podium - Unbeherrscht lieben
Manuel Bunge

Manuel Bunge ist freigestellter Betriebsrat bei der Leopold Kostal GmbH & Co. KG in Lüdenscheid, Mitglied im Jugendausschuss der IG Metall, des Leitungskollektivs der IGM Jugend NRW, Tarifkommissionsmitglied der IGM NRW und Vorsitzender der Vertrauenskörperleitung bei KOSTAL.

Betrieblich bearbeitet Manuel schwerpunktmäßig Digitalisierung, Jugend, Aus- und Weiterbildung sowie die Umsetzung von Tarifverträgen und allgemeine Betriebspolitik. In seiner Freizeit ist er bei der IG Metall Jugend aktiv, um zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen über den eigenen Betrieb hinaus für faire Arbeitsbedingungen zu sorgen.

Seine Utopie von guter Arbeit beinhaltet eine Veränderung der Produktionsverhältnisse und die Demokratisierung der Wirtschaft. Arbeit ist für viele Menschen sinnstiftend, daher muss sie in einer gesamtgesellschaftlichen Utopie auch erhalten bleiben.

  • (95) Gute Arbeit für alle als konkrete Utopie
Mara

Feminist, late comer in tech with a background in arts, she has worked
for various internet jobs and projects. Currently she creates
educational manuals for secure networks, and contributes to
anarchaserver and systerserver. She is from and based in Athens, but
also at mastodon: mara@systerserver.town. Her tech zines collection is
at zines.cucu.gr

  • (137) [EN] Making a Tech Zine
Márcio Mattos de Mendonça

Koordinator des Programms urbane Landwirtschaft bei der Nicht-Regierungsorganisation AS-PTA in Rio de Janeiro, Brasilien. AS-PTA verbessert den Zugang zu guter Ernährung in der Stadt und arbeitet mit landwirtschaftlichen Familienbetrieben. AS-PTA gehört zum Ernährungsrat des Bundesstaates Rio de Janeiro. Von den Erfahrungen in Brasilien können wir in Deutschland lernen.

  • (222) [DE/PT] Foodrevolution – Wie ernähren wir unsere Städte? (1/2)
  • (252) [DE/PT] Foodrevolution – Wie ernähren wir unsere Städte? (2/2)
Marc Scheibner & Nika Kohler

Marc Scheibner (Magister in Politikwissenschaft, Psychologie und Philosophie). Ich arbeite seit 6 Jahren als Bildungsreferent für Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen in allgemein- und berufsbildenden Schulen und an der Technische Universität Dresden.

Nika Kohler (B.A. Sozialpädagogik/Soziale Arbeit). Ich arbeite seit 4 Jahren als Bildungsreferentin und seit 2 Jahren als Projektkoordination für Öffentliche Veranstaltungen im Bereich BNE/Globales Lernen beim CAMBIO e.V. Meine Interessenschwerpunkte sind Postkoloniale Ansätze, Permakultur und Postwachstum/Degrowth.

  • (207) Bildung für die sozialökologische Transformation
Marcus Meindel
  • (266) Die eigentümlichen Grenzen zu Utopia
Mardiyah Chamim

Mardiyah Chamim is a writer and journalist. She recently published a book in Indonesian languange about guarding the last forest (Menjaga Rimba Terakhir) about stories from the indigenous community in Sumatra in caring and guarding their forests.

  • (128) [EN] Voice of the Youth: Hack Our Forest (2/2)
  • (101) [EN] Voice of the Youth: Hack Our Forest (1/2)
Mareike

experimentierfreudige Künstlerin, lesende & wandelnde Feministin, sinnsuchende Spaziergängerin, stille Tänzerin und fragende Studentin der Geographie, des Lebens.
Kommunikation und Begehren treiben mich um.

  • (338) it's about empowerment! - Workshop für Menschen mit Vulvina (2/2) - ANALOG LEIPZIG
  • (304) it's about empowerment! - Workshop für Menschen mit Vulvina (1/2) - ANALOG LEIPZIG
Mareike LePelley
  • (70) Solidarische Mobilität: Rückbau oder elektrisch - Welche Zukunft hat die Autoindustrie? (2/2)
Margareta Steinrücke

Arbeits- und Geschlechtersoziologin, aktiv in der AG ArbeitFairTeilen und im Rat von Attac, Vertretung der Gewerkschafts-Frauen im Landesfrauenrat Bremen. Schwerpunkte: Arbeitszeitverkürzung, Klasse und Geschlecht, Solidarische Ökonomie

  • (86) 2048 - Szenen aus einer Welt von morgen
  • (14) Radikale Arbeitszeitverkürzung als konkrete Utopie - global geschlechtergerecht wirtschaften
Margarete Over

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu). Studium der Psychologie in Heidelberg, Madrid und Valparaíso (Chile). Seit vielen Jahren Engagement für den Aufbau eines selbstverwalteten Wohnheims für Studis und Azubis in Heidelberg.

  • (336) Suffizient Wohnen – ungeahnte Möglichkeitsräume für Menschen und Kommunen (2/2)
  • (287) Suffizient Wohnen – ungeahnte Möglichkeitsräume für Menschen und Kommunen (1/2)
Margret Rasfeld (Schule im Aufbruch)

Margret Rasfeld ist Aktivistin für Zukunftsbildung, Vernetzerin von Ideen und Menschen, Autorin, Rednerin. Schulleiterin i.R.. Sie tritt für gesellschaftliche Transformation ein, mit Schwerpunkt in der Bildungskultur.

Margret Rasfeld is an activist for future education. She is connecting ideas and people. She is author and speaker as well as retired school principal. She advocates social transformation with a focus on educational culture.

  • (148) [DE/EN/PT] Podium - Die Schule des Guten Lebens
Maria Madeleine Rüthrich
  • (19) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Utopie-Teil) (1/2)
  • (58) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Utopie-Teil) (2/2)
  • (96) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Transformation-Teil)
Marie-Fee Natonek

Marie-Fee hat ihre Ausbildung im Bereich Design Thinking an dem renommierten Hasso-Plattner-Institut in Potsdam im Jahr 2018 abgeschlossen und die Methode in unterschiedlichen Arbeitskontexten immer wieder eingebracht, ausprobiert und weiterentwickelt. Studiert hat sie Politikwissenschaft und European Studies in Berlin, England und Italien und versucht seitdem, die kleinen und größeren gesellschaftlichen Herausforderungen mit anzupacken. Derzeit wohnt und arbeitet sie in Basel.

  • (232) Vision: Schule – Lasst uns Utopien schreiben (2/2)
  • (187) Vision: Schule – Lasst uns Utopien schreiben. (1/2)
Marie Heitfeld

Umweltpsychologin und Referentin bei Germanwatch e.V.
Marie arbeitet zur Frage, wie wir durch transformative Bildungsarbeit Zuversicht & Fähigkeiten zur Mitgestaltung stärken können, um langfristig strukturelle Veränderungen für den Schutz von planetaren Grenzen & Menschenrechten voranzubringen.



Environmental psychologist and policy advisor for transformative education at Germanwatch e.V.

  • (201) Wandel mit Hand und Fuß: Wann ist Bildung transformativ? (2/2)
  • (107) Wandel mit Hand und Fuß: Wann ist Bildung transformativ? (1/2)
Marie Klee
  • (30) Solidarische Mobilität: Einstiege in die Utopie: Stärkung des öffentlichen Verkehrs – und was noch? (1/2)
Marie Populus (SuperCoop Berlin)

Marie Populus ist Mitgründerin von SuperCoop Berlin – einem kooperativen Supermarkt im Aufbau. Sie ist überzeugt, dass Supermärkte eine große Rolle bei der Schaffung von Anreizen für eine sozial- und umweltgerechte Konsum und Lebensmittelproduktion zu spielen haben.

Marie Populus is co-founder of the SuperCoop Berlin – a cooperative supermarket still in the making. She is convinced that food retailers have a key role to play in incentivizing socially and environmentally sound consumption and production practices.

  • (39) [DE/EN/IT/] Podium - Produktionsverhältnisse und Zugang zu Lebensmitteln in einem gerechten Ernährungssystem
Mario
  • (246) Radikale Visionen für das gute Leben für alle - wirkungsvolle Formate für Öffentlichkeitsarbeit (3/3)
  • (204) Radikale Visionen für das gute Leben für alle - wirkungsvolle Formate für Öffentlichkeitsarbeit (2/3)
  • (189) Radikale Visionen für das gute Leben für alle - wirkungsvolle Formate für Öffentlichkeitsarbeit (1/3)
Mario Neumann

Mario Neumann arbeitet für medico international und beschäftigt sich u.a. mit neuen sozialen Bewegungen und solidarischen Städten.

  • (88) Bewegung. Macht. Politik. Strategische Überlegungen für eine Politik der Vielen
Marita Wiggerthale

Marita Wiggerthale ist Referentin für Welternährung und globale Agrarfragen bei Oxfam. Ihr Themenfeld umfasst das Recht auf Nahrung, Agrarökologie und die Marktmacht der Agrarkonzerne. Sie arbeitete bei der Internationalen Katholischen Landjugendbewegung und bei Germanwatch bevor sie zu Oxfam wechselte.

  • (194) (M)eine Vision für eine agrarökologische Transformation in Deutschland (1/2)
Marius Piwonka

Marius hat Politische Theorie studiert und ist freiberuflich in der politischen (Jugend-)Bildung tätig. Seine Schwerpunkte sind Sozialismus, antikapitalistische Pädagogik sowie Prävention gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Die Kontexte seiner Arbeit sind v.a. Die Falken, FSJ-Seminare und die Uni.

  • (341) Mit Rosa L ins gute Leben: Revolutionäre Realpolitik heute (2/2)
  • (294) Mit Rosa L ins gute Leben: Revolutionäre Realpolitik heute (1/2)
Marius Piwonka (SJD - Die Falken, Arbeitskreis Antikapitalistische Pädagogik)

Marius hat Politische Theorie studiert und ist freiberuflich in der politischen (Jugend-)Bildung tätig. Seine Schwerpunkte sind Sozialismus, antikapitalistische Pädagogik sowie Prävention gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Die Kontexte seiner Arbeit sind v.a. Die Falken, FSJ-Seminare und die Uni.

  • (289) Antikapitalistische Pädagogik als transformatives Projekt
markus für kikk - klassismus ist keine kunstepoche

Elektriker, Erzieher, Bildungsreferent und Anarchist

  • (11) Zeugnisse verboten?! Szenarienwerkstatt zum Thema Bildung
Marla Miller
  • (49) Klimagerechte Transformation: (Globales Lernen) Von Schüler*innen für Schüler*innen (1/2) [ENTFÄLLT]
  • (106) Klimagerechte Transformation: (Globales Lernen) Von Schüler*innen für Schüler*innen (2/2)
Marlene Günther

DI Agrarwissenschaften, Facilitatorin für Vertrauenskultur, Trainerin für Körper- und Gefühlsarbeit, Embodiment Coach, soziokratische Teamentwicklerin, Moderation von kollektiven Entscheidungsprozessen, Mitgründern des intergenerationalen Gemeinschaftsprojekts "Cambium-Leben in Gemeinschaft"



DI argicultural Sciences, Facilitator for Culture of trust and cooperation, Embodiment Coach, sociocratic team coach, facilitation of collective decision making processes, co-founder of the intergenerational community project "cambium-Leben in Gemeinschaft"

  • (217) Ko-kreation braucht Wesenskontakt
Marta Gionco

PICUM

  • (195) [DE/EN] Solidarity City & Legalisierungen während der Covid-Pandemie. Mapping zum 'Window of Opportunity'
Mary Lürtzing (Mietshäuser Syndikat)

Mary Lürtzing ist Beraterin in Leipzig für das MHS und unterstützt Projekte, Häuser dem Markt zu entziehen. Ihr Steckenpferd sind Gruppenprozesse, denn Projekte scheitern ja selten am
Geld, häufig an Kommunikation.

  • (5) [DE/EN] Podium - Wohnen 2048 - Kein Markt, kein Staat, kein Mietvertrag?
Matthias Neumann

[]

  • (356) Gemeinsamer Arbeitsprozess – Strang ‚Die ganze Arbeit‘
Matthias Neumann

Matthias Neumann ist im Netzwerk Care Revolution aktiv. Er lebt in Freiburg und ist dort in politischen Initiativen im Bereich der Gesundheit und Pflege aktiv.

  • (236) Das Ganze der Arbeit revolutionieren. Schritte in eine solidarische Gesellschaft (2/2)
  • (171) Das Ganze der Arbeit revolutionieren. Schritte in eine solidarische Gesellschaft (1/2)
Matthias Schmelzer (Degrowth/ Konzeptwerk Neue Ökonomie)
  • (264) [DE/EN] Podium - Anders Wirtschaften! Das Netzwerk Ökonomischer Wandel
Maude Vital

Maude Vital

  • (319) Unsicherheit als Potenzial
Max Bömelburg
  • (126) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (2/2)
  • (99) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (1/2)
Maximiliane Wittek – Humans For Future

Transformationdesignerin, Fotografin, Artivistin, Dozentin für Holistisches Kommunikationdesign – Rebel For Future / FHP
Gründerin Artivismus Plattform www.HumansForFuture.berlin
Art Direktor Blauhauch Theater Kollektiv



Berlin based transformation designer, visual artist, activist and lecturer.
Founder of ARTivism platform www.HumansForFuture.berlin
Art-Director of Blauhauch Theatre Collectiv
Current Lectureship for Holistic Communicationdesign – Rebel For Future Seminar
at FHP. Visual Storyteller for culture

  • (32) Gestaltungsmaterial Artivismus
Maximilian Jung

Ist Mitglied im Organisationskreis für das Zukunft für Alle, interessiert sich für gelingende Gruppenprozesse und wie dieser Kongress digital für die Utopie begeistern kann. Arbeitet im Studium zu Globalisierung, Postwachstum & Rechtsradikalismus. In seiner Utopie wird per Anhalter gefahren.



Is a member of the Organizing Committee for the Future for All, is interested in successful group processes and how this congress can digitally inspire enthusiasm for utopias. Studies i.a. globalization, postgrowth & right-wing radicalism. In his utopia people still hitchhike.

  • (240) [DE/EN/ES] Internet access, a vehicle for social justice
Maximilian Strötzel

Nach einigen Jahren in der Klimagerechtigkeitsbewegung bin ich über ein Forschungsprojekt in die IG Metall gekommen, wo ich heute im Bereich regionale Strukturpolitik im Osten arbeite.


  • (292) Die neue Mobilität herstellen – Gewerkschaftliche Perspektiven auf die Bewegung von morgen (1/2)
  • (339) Die neue Mobilität herstellen – Gewerkschaftliche Perspektiven auf die Bewegung von morgen (2/2)
May Blombach
  • (226) Durch innere Transformation zur Teilhabe-Gesellschaft: Übungen zur Kultivierung von Mitgefühl (1/2)
  • (251) Durch innere Transformation zur Teilhabe-Gesellschaft: Übungen zur Kultivierung von Mitgefühl (2/2)
Melanie Kryst

Dr. Melanie Kryst leitet den Programmbereich Stadtentwicklung der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform in Berlin.

  • (293) [EN] Politics of proximity without proximity ONLY 11-12:30 !!! (1/2)
  • (340) [EN] Politics of proximity without proximity CANCELED: ONLY 11-12:30 !!! (2/2)
Merle Groneweg

PowerShift

  • (41) Mobilitätswende braucht Rohstoffwende
Michael Krack
  • (250) Vernetzung für klimagerechte Agrarwende und Ernährungssouveränität
Michael Levedag

Michael Levedag, Jahrgang 1958, verheiratet, 2 erwachsene Kinder. Von Beruf Kaufmann und lange Zeit im mittleren Management größerer Unternehmen tätig, z. B. OBI, REWE. 2009 Eintritt in die Piratenpartei, ab 2016 Mitglied der SPD. Seit 2009 im Bereich BGE tätig, seit 2019 Netzwerkrat im Netzwerk Grundeinkommen.

www.grundeinkommen.de

Michael Levedag, born 1958, married, has 2 adult children. He worked for a long time in the middle management of large enterprises lik OBI and REWE. He became a member of the Pirate Party in 2009, and of the SPD in 2016. He has been active in the area of Basic Income since 2009, and has been an advisor for the Basic Income Network since 2019.
https://basicincome.org/

  • (203) [DE/EN] Podium - Soziale Garantien für alle überall – feministische, gewerkschaftliche und globalisierungskritische Visionen und Umsetzung
  • (42) Eine kurze Reise durch die Zeit - ANALOG in LEIPZIG
Michael Reckordt

Arbeitet bei PowerShift e.V. als Referent zu Rohstoffpolitik. 7 Jahre Koordinator des AK Rohstoffe, 4 Jahre Geschäftsführer philippinenbüro e.V.

  • (321) Die Rohstoffwende gestalten (1/2)
  • (41) Mobilitätswende braucht Rohstoffwende
Michel Jungwirth

Solidarity City Berlin

  • (195) [DE/EN] Solidarity City & Legalisierungen während der Covid-Pandemie. Mapping zum 'Window of Opportunity'
Miguel Goya

Miguel Goya is a film editor and post-producer from Argentina based on Berlin . He graduated in Buenos Aires as film director in 2011. Beside to edit numerous features and short films, he worked as editor in advertisements, documentaries and audiovisual pieces. His career also includes experience in script writing, stage direction and first assistant director. He is currently developing his own work as video artist.

  • (85) Film: RePresente - die Zukunft ist Jetzt!
Mira Ball

Bundesfachgruppenleiterin Verkehr bei verdi, Fachgruppe Busse und Bahnen

  • (292) Die neue Mobilität herstellen – Gewerkschaftliche Perspektiven auf die Bewegung von morgen (1/2)
Miriam Winzer (JANUN e.V.)
  • (342) [DE/EN] Globale Transformation: Selbstbestimmte Landwirtschaft heute und in der Zukunft (2/2)
  • (299) Globale Transformation: Selbstbestimmte Landwirtschaft heute und in der Zukunft (1/2)
Moctar Amadou Dan Yaye

ist Informatiker und lebt in der nigrischen Hauptstadt Niamey. Er ist in unterschiedlichen sozialen Bewegungen aktiv, zudem ist er für die Öffentlichkeitsarbeit des Alarmphone Sahara zuständig.

  • (329) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (2/2)
  • (280) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (1/2)
Mona Hofmann

Als Transformationsdesignerin mit Erfahrungen in der Zukunftsforschung beschäftigt sich Mona Hofmann mit dem Begreifbar-machen möglicher Zukünfte. Sie entwirft Forschungsmethoden und partizipative Formate, um die Frage nach dem zukunftsfähigen Leben gemeinschaftlich auszuhandeln.

https://ueber.work

As a transformation designer with experience in futurology, Mona Hofmann is deals with making possible futures understandable. She designs research methods and participative formats to jointly negotiate the question of sustainable life styles.

https://ueber.work

  • (136) Flashback - Eine Reise durch die Zeit
  • (367) Flashback - Eine Reise durch die Zeit
Museum des Kapitalismus, Berlin

Das Museum des Kapitalismus wurde 2013 als selbstorganisiertes politisches Bildungsprojekt in Berlin gegründet und zeigt seit 2018 eine permanente Ausstellung, die sich niedrigschwellig mit dem Thema Kapitalismus auseinandersetzt. Zudem bietet das MDK Workshops an und organisiert Veranstaltungen.

The Museum of Capitalism was founded in Berlin in 2013 as a self-organized political education project and has had a permanent exhibition since 2018 that deals with the topic of capitalism at a low threshold. The MDK also offers workshops and organizes events.

  • (116)Wie kann man den Kapitalismus überwinden, ohne ihn zu verstehen? – Utopien für Anfänger*innen
Musik unter Torbögen

Wir sind aktuell 4 Menschen aus Leipzig und Umgebung, Cello, Klarinetten, Poyk, Akkordeon, Flöte, diverse Tröten und eine Gieskanne. Unsere Musik und Texte gibts auf www.musikuntertorboegen.jimdo.de

We are currently 4 people from the Leipzig area We play cello, clarinets, poyk, accordion, flute, various flutes and a have watering can. Our music and lyrics are available at www.musikuntertorboegen.jimdo.de

  • (361) Konzert: Musik unter Torbögen
Nadine Golly, KARFI - Schwarzes Bildungskollektiv für Empowerment und rassismuskritische Bildung.

Nadine Golly ist Sozialwissenschaftlerin und Psychosoziale Beraterin. Viele Jahre in der universitären Lehrer*innenbildung tätig (u.a. im Bereich BNE (Leuphana Universität Lüneburg) und Diversity Education (Stiftung Universität Hildesheim). Verfasserin zahlreicher Publikationen. Mitinitiatorin des Offenen Briefes „Decolonize Orientierungsrahmen!“ (2014), Mitbegründerin von KARFI. Das Kollektiv vereint Perspektiven aus beratender und pädagogischer Praxis, kritischen Sozialwissenschaften und Schwarzem politischen Aktivismus. Mit ihren rassismuskritischen Fortbildungen, Workshops, Prozessbegleitungen, auch in Schulen, hat KARFI den Anspruch empowernde und emanzipatorische Lern-, Lehr- und Lebensräume für Alle zu ermöglichen.

  • (265) [DE/EN] Podium - Wer gestaltet die Zukunft der Schule? – Prozesse zur Umsetzung des Globales Lernens unter der Lupe
Nadine Kaufmann

Nadine arbeitet in der Bildungsarbeit des Konzeptwerk Neue Ökonomie. Gerade gestaltet sie vor allem Seminare zu Transformativer Bildung in der Lehramtsausbildung mit und ist ziemlich begeistert von all den Ideen, die dort entstehen.

  • (36) Lernen lassen will gelernt sein – Gestalten wir die Lehrer*innenausbildung für eine global gerechte Zukunft (1/2)
  • (65) Lernen lassen will gelernt sein – Gestalten wir die Lehrer*innenausbildung für eine global gerechte Zukunft (2/2)
  • (375) Nochmal drüber nachgedacht: Machtkritische politische Bildung & Globales Lernen - Buchvorstellung & Diskussion Sammelband 'BildungMachtZukunft'
Nadine McNeil

Nadine McNeil arbeitet im Konzeptwerk Neue Ökonomie u.a. zum Themenfeld Ernährung und Landwirtschaft; moderiert hier die Veranstaltung: (173) Wie machen wir die Ernährungswende sozial gerecht? (1/2) & (2/2)

  • (173) Wie machen wir die Ernährungswende sozial gerecht? (1/2)
  • (221) Wie machen wir die Ernährungswende sozial gerecht? (2/2)
Nadja Hempel

Nadja Hempel ist Teil des social design lab der Hans Sauer Stiftung und studiert Nachhaltigkeitswissenschaften an der Leuphana Universität. Im Rahmen dessen beschäftigt sie sich mit Ansätzen einer Circular Society. Sie ist Co-Autorin des Positionspapiers.

  • (214) Wege zu einer Circular Society – Potenziale des Social Design für gesellschaftl. Transformation
Natalia Lizama L. (KOLLEKTIV MAWVN)

Natalia stammt aus der Arbeiter*innen-Klasse und ist eine
Linke_lesbische _Feministin, die 1990 in Santiago de Chile politisch
aktiv wurde. Sie emigrierte 1998 nach Deutschland und setzte ihre
politische Arbeit in der LGBTIQ-Bewegung fort. Sie ist Teil des
KOLLEKTIV MAWVN, eine antirassistische Selbstorganisation, die aus der
indigenen Diaspora Öffentlichkeitsarbeit und Protestaktionen zum
antikolonialen Befreiungskampfes der Mapuche-Bewegung
(Chile/Argentinien) macht.

  • (84) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Ökonomie der Zukunft - Wie organisieren wir demokratische und bedürfnisorientierte (Re-)Produktion?
Natalia Messer
  • (40) [DE/EN/ES] Podium - Digitalität zwischen Befreiung und Herrschaft
Natasha A. Kelly
  • (4) [DE/EN] Morgenauftakt - Mittwoch, 26.08.20
Nathalie Nad-Abonji (freie Journalistin und Autorin)

Nad-Abonji lebt und arbeitet in Rostock. Bevor sie begann als Hörfunkautorin für die ARD und das Schweizer Radio zu arbeiten, war sie Tänzerin. In ihren letzten Stücken hat sie sich unter anderem intensiv mit DDR-Geschichte auseinandergesetzt. Sie moderiert regelmäßig Veranstaltungen für die Universität Rostock, die Landeszentrale für Politische Bildung und die Heinrich-Böll-Stiftung;
moderiert hier das Podium "Soziale Protestbewegungen - Meilensteine auf dem Weg zu globaler Gerechtigkeit"

  • (309) [DE/EN] Podium - Soziale Protestbewegungen – Meilensteine auf dem Weg zu globaler Gerechtigkeit
Ndongo Sylla

Ndongo Sylla is world champion in francophone Scrabble and economist of the Rosa-Luxemburg Office in Dakar, Senegal. He is a specialist on the CFA-Franc zone.
https://twitter.com/nssylla

  • (308) [EN/DE] Podium - International Finance and Global Justice – a brief look at finance, colonial continuities and the climate crisis
Nele Kress

Nele Kress studierte Nachhaltigkeits- und Politikwissenschaften in Lüneburg, Karlstad, Leipzig und Utrecht. In ihrer wissenschaftlichen Arbeit beschäftigt sie sich mit Zusammenhängen zwischen gesellschaftlichen Zukunftsvorstellungen und Nachhaltigkeitstransformationen sowie deren politische Implikationen. Sie interessiert sich für die Entwicklung von Zukünften im Film und arbeitete bereits mit verschiedenen NGOs und lokalen Initiativen zusammen.

Nele Kress studied Sustainability Studies and Political Science in Lüneburg, Karlstad, Leipzig and Utrecht. In her scientific work she focuses on the connections between societal visions of the future and sustainability transformations as well as their political implications. She is interested in futuring through film and has already worked with various NGOs and local initiatives.

  • (259) Film: meeting utopia – Filmabend im IDEAL
  • (85) Film: RePresente - die Zukunft ist Jetzt!
Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (Heidi Bischof und Martina Glass)

Heidi Bischof arbeitet seit 2007 als Bildungsreferentin für BNE und Globales Lernen. Grundlegende Themenbereiche sind hierbei Konfliktbearbeitung in Folge der Globalisierung sowie Demokratie- und Antidiskriminierungspädagogik. Z.Z. aktiv für das bundesweite Eine Welt-Promotor*innen-Programm.

  • (381) Auf Dich kommt es an! (2/3) - ANALOG in WURZEN [ENTFÄLLT]
  • (374) Auf Dich kommt es an! (1/3) - ANALOG in WURZEN [ENTFÄLLT]
  • (382) Auf Dich kommt es an! (3/3) - ANALOG in WURZEN [ENTFÄLLT]
Nguy Thi Khanh (GreenID)

Ms. Nguy Thi Khanh is currently founder and Executive Director of Green Innovation and
Development Centre (GreenID). Since 2012, she has led GreenID to champion local energy planning approach, demonstrate the multiple benefits of sustainable energy solutions for household, community and society (http://greenidvietnam.org.vn). She is the first Vietnamese Goldman Environmental Prize recipient in 2018.

  • (74) [DE/EN] Podium - Energie für die Zukunft für alle
Nic Odenwälder (Attac Koordinierungskreis)

Nic ist 29 Jahre alt und studiert Internationale Studien/ Friedens- und
Konfliktforschung mit einem Schwerpunkt in globaler Gerechtigkeit. Er
ist in der Klimagerechtigkeitsbewegung aktiv und Mitglied im
Koordinierungskreis von Attac Deutschland.

Nic is 29 years old and studies International Studies/ Peace and
Conflict Studies with a focus on global justice. He is active in the
climate justice movement and is a member of the coordination group of
Attac Germany.

  • (84) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Ökonomie der Zukunft - Wie organisieren wir demokratische und bedürfnisorientierte (Re-)Produktion?
Nicolas Guenot
  • (126) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (2/2)
  • (99) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (1/2)
Nicola Wiebe

Nicola Wiebe ist Referentin für soziale Sicherheit bei Brot für die Welt. Zuvor war sie in der staatlichen und zivilgesellschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit im Themenfeld Sozialpolitik tätig. In Forschungsvorhaben setzte sie sich mit Arbeitsmarktpolitik und sozialer Grundsicherung auseinander.



Nicola Wiebe is social protection policy advisor at Brot für die Welt since 2015. Previously she worked in the field of social policy in governmental and civil society development cooperation. In research projects she dealt with labour market policy and social transfer programmes.

Dr. Mira Bierbaum ist Referentin in der Abteilung Soziale Sicherheit der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Sie ist Expertin für die Gestaltung und Finanzierung von Sozialpolitik. Bevor sie zur ILO kam, arbeitete sie als Beraterin unter anderem für die Friedrich-Ebert-Stiftung und UN-Women.

Thomas Gebauer ist Sprecher der stiftung medico. Von 1996 bis 2018 war er Geschäftsführer von medico international. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen Fragen der internationalen Friedens- und Sicherheitspolitik und die sozialen Bedingungen globaler Gesundheit.

Moderatorin:
Dr. Ellen Ehmke, Analystin zum Thema soziale Ungleichheit, Oxfam Deutschland e.V. 
Dr. Ellen Ehmke arbeitet als Analystin zum Thema soziale Ungleichheit für Oxfam Deutschland. Zwei Schwerpunkte ihrer Arbeit sind soziale Sicherung und sozial-ökologischer Wandel.

  • (13) Internationale Solidarität für Soziale Sicherheit
Nicole Heßberg
  • (220) Schöne neue Arbeitswelt: Zu den Auswirkungen der Digitalisierung für Lohnarbeiter*innen
Niklas Heiland

Mitglied der ILA-Wandelwerkstatt

  • (212) Solidarische Ökonomie absichern und ausweiten – Erfolgsfaktoren und Hürden vor Ort
Niklas Wuchenauer

Politisch zw. Antifa und Klimagerechtigkeit sozialisiert, Leidenschaft für Wortwitze und Katzen. Arbeitet in der politischen Bildung zu Demokratie, Degrowth und Liebe/Sexualität. Systemischer Berater iA, studiert Transformationsstudien und vermisst bunte Lichterketten in durchtanzten Nächten.



Activist background between Antifa and Climate Justice, passion for wordplays and playing with cats. Working as facilitator in civic education around democracy, degrowth and love/sexuality. Systemic Coach iE, studying Transformation Studies and misses colorful trees while dancing below them.

  • (285) CANCELLED - Zusammenkommen statt Recht behalten - Streiten lernen für "Linke" (1/2)
  • (348) CANCELLED - Zusammenkommen statt Recht behalten - Streiten lernen für "Linke" (2/2)
Nilda Inkermann

wissenschaftlich tätig an der Uni Kassel zu transformativer Bildung und Teil des I.L.A. Kollektiv für globale Gerechtigkeit

  • (332) Das gute Leben für alle - Wege in die solidarische Lebensweise (2/2)
  • (283) Das gute Leben für alle - Wege in die solidarische Lebensweise (1/2)
Nilufer Koç (Kurdistan National Congress)

Nilüfer ist in Ardahan, Nordkurdistan, geboren und in Deutschland
aufgewachsen. Die Politikwissenschaftlerin kämpft seit 30 Jahren auf
nationaler, regionaler und globaler Ebene für Alternativen zu
Nationalismus, Sexismus und Kapitalismus. Seit 2018 Sprecherin der
Internationalen Angelegenheiten des Kurdischen Nationalkongresses (KNK).

Nilüfer was born in Ardahan, Northern Kurdistan and grew up in Germany.
The political scientist has been fighting for 30 years on national,
regional and global level for alternatives to nationalism, sexism and
capitalism. Since 2018 spokeswoman of the International Affairs of the
Kurdish National Congress (KNK).

  • (256) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Und wie kommen wir zur Utopie? - Wege der sozial-ökologischen Transformation
Nina Faiß
  • (186) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (1/2)
  • (235) Potenziale und Perspektiven der landwirtschaftlichen Selbstversorgung (2/2)
Nina Treu (Konzeptwerk Neue Ökonomie)

moderiert das Abendpodium "Ökonomie der Zukunft - Wie organisieren wir demokratische und bedürfnisorientierte (Re-)Produktion?"

Nina ist Mitbegründerin des Konzeptwerks und Koordinatorin des
Kongressteams. Sie arbeitet seit 10 Jahren zu Fragen von Degrowth,
gesellschaftlicher Transformation und Zukunftsentwürfen.

Nina Treu has been working on degrowth and visions of
transformation within the Laboratory for New Economic Ideas and together
with different social movements and organizations for the last 10 years.

  • Zukunft für alle – eine Vision für 2048
  • (84) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Ökonomie der Zukunft - Wie organisieren wir demokratische und bedürfnisorientierte (Re-)Produktion?
Noah Marschner

Noah Marschner ist in der Klimabewegung aktiv und arbeitet seit vier Jahren als Trainer* im Bereich non-formale Bildung. Noahs Fachgebiete sind Klimagerechtigkeit und Antidiskriminierung. Noah studiert Politikwissenschaft, ist aktiv beim Service Civil International und der BUNDjugend NRW.



Noah is active in the climate justice movement and has worked as a trainer in non-formal education for 4 years. Their areas of expertise are climate justice and antidiscrimination. Noah studies political science, is active in Service Civil International and Young Friends of the Earth Germany.

  • (320) [DE/EN] Klima jenseits von Klassismus
Nora McKeon (Rome 3 University)

Nora McKeon worked for many years at the UN Food and Agriculture Organization. She now engages in research, writing, teaching, advocacy around food systems, peoples’ movements and governance issues and serves as technical adviser to the West African network of small-scale producers.



Nora McKeon hat viele Jahre für die UN Food and Agriculture Organization gearbeitet. Heute forscht, schreibt und lehrt sie und setzt sich für Ernährungssysteme, soziale Bewegungen und Politikgestaltung ein. Sie arbeitet außerdem als Beraterin für das West-Afrikanische Netzwerk der Kleinbäuer*innen.

  • (39) [DE/EN/IT/] Podium - Produktionsverhältnisse und Zugang zu Lebensmitteln in einem gerechten Ernährungssystem
Olaf Bernau

ist bei Afrique-Europe-Interact aktiv. Zudem schreibt er regelmäßig für unterschiedliche Zeitungen, unter anderem zu Fragestellungen rund um Migration, Landwirtschaft und Klima; moderiert hier gemeinsam mit Leonie Jantzer die Veranstaltung "Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik"

  • (329) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (2/2)
  • (280) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (1/2)
Olli Emde

Olli Emde lehrt und forscht an der Uni Hildesheim und engagiert sich im Kasseler Verein "Die Kopiloten e.V. gemeinsam. politisch. bilden.". Dort ist er u.a. in der Gruppe "Stadtrundgangster" aktiv und experimentiert mit anderen zusammen an politisch-bildenden Lernarrangements im öffentlichen Raum.

  • (174) „Die Stadt neu lesen lernen!“ – Gegenhegemoniale (Bildungs-)Interventionen im öffentlichen Raum
Paola Fasan

Paola ist ausgebildete Waldorflehrerin. In den letzten 10 Jahren engagierte sie sich in verschiedenen NGOs und staatlichen Organisationen für Geflüchtete und Migrant*innen. Die letzten 8 Jahre pendelte sie zwischen Kassel, Wien und Palermo. Antrieb ist für sie die Faszination von dem Potenzial der Schulen, nachhaltige Veränderungen zu bewirken und Zukunft zu gestalten. Marie-Fee Natonek und Paola Fasan kennen sich bereits seit zehn Jahren. Sie haben gemeinsam ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ in einem sozialen Zentrum auf Sizilien absolviert, wo sie in einer Schule mit Kindern im Alter von 6-12 Jahren gearbeitet haben. Theaterprojekte und innovative Schulkonzepte wurden im Rahmen des „Freiwilligen Sozialen Jahres“ umgesetzt.

  • (232) Vision: Schule – Lasst uns Utopien schreiben (2/2)
  • (187) Vision: Schule – Lasst uns Utopien schreiben. (1/2)
Paula Tilly

Paula Tilly, Vollzeit-Aktivistin und Bewegungsarbeiterin, beschäftigt sich damit Graswurzelproteste durch Skillsharing zu stärken. Dafür hat sie 2019 das Bildungsnetzwerk „Skills for Utopia“ mitgegründet, in dem Aktivist*innen praktisches Handwerkszeug für eine erfolgreiche Revolution lernen können.



Paula Tilly, fulltime activist, tries to strengthen grassroots protests through skillsharing. 2019 she co-founded the educational network „skills for utopia“, that teaches activists practical skills for a successful revolution.

  • (9) Hierarchiekritische Selbstorganisation für Beginner
Peter Fuchs

Bündnis "Berliner Straßen für Alle!", PowerShift

  • (41) Mobilitätswende braucht Rohstoffwende
Peter Ndolo

Founder/Director –MYFF, youth leader, changemaker, community leader, creatives and innovative ambassador by using media art to change lives. I train/mentor youths of the slums and surrounding in skills of photography & filmmaking and empowering them with leadership through exchange programs.

  • (345) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (2/2)
  • (303) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (1/2)
Peter Schönhöffer

Peter Schönhöffer ist attac-Aktivist, Lehrer an einer freien Waldorfschule und Initiator der ökumenischen Versammlung in Mainz 2014 (www.oev2014.de); moderiert hier das Podium "Unbeherrscht lieben"



Peter Schönhöffer in an activist for attac, teacher at a free Steiner school, and initiated the ecumenic gathering in Mainz 2014. (www.oev2014.de).

  • (142) Lesung/Konzert: Wege zur Transformativen Kraft der Liebe: Liebevoll leben und den Asphalt aufsprengen.
  • (162) [DE/EN] Podium - Unbeherrscht lieben
Phillip Lücking
  • (126) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (2/2)
  • (99) Kann es eine konviviale Cyborg geben? (1/2)
PICUM

PICUM, Plattform für internationale Zusammenarbeit zu undokumentierten Migrantinnen, ist ein Netzwerk von Organisationen, die sich für soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte für undokumentierte Migrantinnen einsetzen.



PICUM, the Platform for International Cooperation on Undocumented Migrants, is a European network of organisations working to ensure social justice and human rights for undocumented migrants

  • (195) [DE/EN] Solidarity City & Legalisierungen während der Covid-Pandemie. Mapping zum 'Window of Opportunity'
Planète Concrète
Planète Concrète is an open universe staged by strange / loving creatures. Sonic Discoveries. Making new prostheses. Writing lyrics. Playing a new beat, Queering light sources and self built generators are the main instruments of of this pink noise constellation. They improvise, cover their active repertoire or prepare a ready-made karaoke. Nothing can be expected when they convocate various previously starred characters: Kippenberger, Kaoss Flower, Ground Ivy3.0, Poubelle, Av-net, Vinkenhart, Polly Petrol, A.Z, gender funky fuck, Moon Virgo, So White,.... A performative trip through inner and outer space. Perceive what you believe.

https://ooooo.be/planeteconcrete/
https://soundcloud.com/planeteconcrete
  • (305) [EN] A Sonic Journey to the Future
Poliklinik - Solidarisches Gesundheitszentrum Leipzig

Im Januar diesen Jahres haben wir die Poliklinik in Leipzig Schönefeld eröffnet und arbeiten seit dem aktiv im und mit dem Stadtteil. Wir sind noch ganz am Anfang unseres Projektes, mehr über uns erfährst du auf unserer Website: www.poliklinik-leipzig.org
auf Facebook: www.facebook.com/PoliklinikLeipzig/
oder Twitter: www.twitter.com/Poliklinik_Le
Wir sind Teil des bundesweiten Poliklinik-Syndikats: www.poliklinik-syndikat.org

  • (249) Soziale Garantie "Gesundheit" - Polikliniken als Ort der Transformation (2/2)
  • (180) Soziale Garantie "Gesundheit" - Polikliniken als Ort der Transformation (1/2)
POLYMORA Inc.

Polymora Inc. ist ein intersektionales Performance-Kollektiv. Wir erforschen Tanz und Performance neu, insbesondere im Hinblick auf Zugänglichkeit. 2017 begann unser Findungsprozess. Seither haben wir 3 Stücke entwickelt und forschten im Rahmen der flausen Residenz zu Wertesystemen und Ableismus.

  • (352) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil I): Kollektives Arbeiten als Gesellschaftsutopie / collective work as utopia
Prof. Dr. Andreas Knie

Leiter der Forschungsgruppe "Digitale Mobilität und gesellschaftliche Differenzierung" am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung - WZB.

  • (92) Autonom, vernetzt und nachhaltig: Mobilität im Jahre 2048 am Beispiel Leipzig
Prof. Dr. Ute Fischer (FH Dortmund)

Professorin für Politik- und Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften, Mitbegründerin der Initiative „Freiheit statt Vollbeschäftigung“ mit Vortrags- sowie Publikationstätigkeiten zur Förderung des Vorschlags eines „bedingungslosen Grundeinkommens“ als sozialpolitische Reformalternative, Mitglied im wisse. Beirat des Netzwerks Grundeinkommen, moderiert hier die Veranstaltung "Aufbau einer solidarischen und nachhaltigen Care-Ökonomie - Eine Care-Revolution ist notwendig"

Fischer, Ute (2018): Eine feministische Utopie? Grundeinkommen und Geschlechtergerechtigkeit. In: Butterwegge, Christoph/Rinke, Kuno (Hrsg): Grundeinkommen kontrovers. Plädoyers für und gegen ein neues Sozialmodell. Weinheim, Basel: Beltz/Juventa, S. 93-112

Dr. Ute Fischer is a professor of social sciences and social politics at the University of Applied Sciences in Dortmund. She is a co-founder of the initiative „Freedom instead of Full Employment“ and a ,ember of the advisory council of the German Basic Income Network. ute.fischer@fh-dortmund.de,

Literature: Fischer, Ute (2018): Eine feministische Utopie? Grundeinkommen und Geschlechtergerechtigkeit. In: Butterwegge, Christoph/Rinke, Kuno (Hrsg): Grundeinkommen kontrovers. Plädoyers für und gegen ein neues Sozialmodell. Weinheim, Basel: Beltz/Juventa, S. 93-112

  • (203) [DE/EN] Podium - Soziale Garantien für alle überall – feministische, gewerkschaftliche und globalisierungskritische Visionen und Umsetzung
  • (328) Aufbau einer solidarischen und nachhaltigen Care-Ökonomie - Eine Care-Revolution ist notwendig
P. T.
  • (151) [ES/DE] Cecosesola - ständiger Wandel und stetige Transformation über 52 Jahre
Racquel Gutierrez

Raquel Gutierrez ist Professorin für Soziologie an der Autonomen Universität von Puebla in Mexiko. Sie war Teil einer antikolonialistischen Guerillabewegung und aktiv in indigenen Kämpfen in Bolivien. Sie forscht zu soziale Transformation und emanzipatorische Kämpfe.



Raquel Gutierrez is a Professor of Sociology at the Autonomous University of Puebla in Mexico. She was part of an anti-colonialist guerilla movement and active in indigenous struggles in Bolivia. Her research interests are social transformation and emancipatory struggles.

  • (118) [DE/EN] Podium - Institutionen der Freiheit und Solidarität? - Erkundungen jenseits von Markt und Staatsherrschaft
Rahel Drüen

After an employment in a forest kindergarten Rahel Drüen has been working as an adventure and experiential educator (M.A.) at the non-formal youth organisation "bsj Marburg e.V." and is a research assistant at the Institute for Sports Science & Motology at the Philipps University in Marburg.

  • (311) Biografische Spurensuche für nachhaltige Veränderungsprozesse nutzen (2/3)
  • (298) Biografische Spurensuche für nachhaltige Veränderungsprozesse nutzen (1/3)
  • (354) Biografische Spurensuche für nachhaltige Veränderungsprozesse nutzen (3/3)
Rainer Land

Philosoph und Wirtschaftswissenschaftler. Themen u.a. Evolutorische Sozialökonomik und ökologischer Umbau. Material: www.rla-texte.de


  • (165) Finanz- und geldpolitische Instrumente für eine gelenkte Marktwirtschaft
Ramona Meier
  • (338) it's about empowerment! - Workshop für Menschen mit Vulvina (2/2) - ANALOG LEIPZIG
  • (304) it's about empowerment! - Workshop für Menschen mit Vulvina (1/2) - ANALOG LEIPZIG
r∆∆dio c∆∆rgo
r∆∆dio c∆∆rgo is an artisttic project interested in the collective and aesthetic dynamics that can arise from radio circles. Drawing inspiration fromqueer, eco-feminist and feminist science fiction, r∆∆dio c∆∆rgo sets up modes of encounter, play and interaction in which any speech or sound actioncan be amplified, repeated or deconstructed by the group.

https://www.raadiocaargo.com/
  • (305) [EN] A Sonic Journey to the Future
Rebecca Heinz

Rebecca Heinz ist Referentin für Ressourcenpolitik bei Germanwatch. Hier arbeitet sie zu Themen rund um unternehmerische Sorgfaltspflichten in Rohstofflieferketten und für ein Recht auf Reparaur; moderiet hier die Veranstaltung "(351) Die Rohstoffwende gestalten (3/3): Transformationshebel"



Rebecca Heinz is a policy advisor on resource policies at Germanwatch. Here she works on topics related to corporate due diligence in raw material supply chains and for the right to repair; hosts the event "(351) Levers for transformation (3/3)"

  • (351) Die Rohstoffwende gestalten (2/2)
Rebecca Rahe

unteilbar

  • (153) #unteilbar - Potenziale & Grenzen übergreifender Bündnispolitik
Renana Jhabvala (SEWA, Indien)

Renana Jhabvala, indische Sozialarbeiterin, befasst sich mit politischen Fragen im Zusammenhang mit armen Frauen und der informellen Wirtschaft, arbeitet langjährige mit der Self-Employed Women's Association (SEWA) in Indien zusammen, schreibt u. a. zur Frauenfrage in der informellen Wirtschaft, zu Grundeinkommensprojekten in Indien.
http://www.sewa.org/

Renana Jhabvala, a social worker from India, is involved in political questions concerning poor women and informal economy. She has been working for many years with the Self-Employed Women's Association (SEWA) in India and writes about topics like the question of women in informal economy and basic income projects in India.

Link: SEWA http://www.sewa.org/

  • (203) [DE/EN] Podium - Soziale Garantien für alle überall – feministische, gewerkschaftliche und globalisierungskritische Visionen und Umsetzung
Renate Wapenhensch (IG BAU)

Renate Wapenhensch, geb. 1963, war im öffentlichen Dienst genauso zuhause wie in großen Wirtschaftsunternehmen. Seit dreieinhalb Jahren arbeitet sie für die Gewerkschaft, zunächst in der Unternehmensmitbestimmung. Seit März 2020 ist sie die Bundesfrauensekretärin der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, seit fast zwanzig Jahren ehrenamtlich in der gewerkschaftlichen Frauenarbeit unterwegs.

Broschüre der IG BAU Frauen: Wie wollen wir leben, 2016, https://igbau.de/Binaries/Binary3395/DISKUSS-BR-21-00Final05.pdf

Renate Wapenhensch, born 1963, was at home in the area of public service as well as in the world of business. She has been working for the trade union for 3,5 years, first in the area of corporate co-determination. Since March 2020, she has been State Secretary for Women of the industrial trade union „Bauen-Agrar-Umwelt“. She has been working for womens' affairs in trade unions for almost 20 years.

  • (203) [DE/EN] Podium - Soziale Garantien für alle überall – feministische, gewerkschaftliche und globalisierungskritische Visionen und Umsetzung
Rex Osa
  • (17) [DE/EN] Creating a World without Deportations (1/2)
  • (48) [EN/DE] Creating a World without Deportations (2/2)
Riadh Ben Ammar

-

  • (360) Theater: Die Falle
Riadh Ben Ammar

ist Schauspieler, seine Stücke beschäftigen sich mit der Situation von Migrant*innen in Europa – und jenen, die es werden wollen. Riadh ist Mitbegründer von Afrique-Eurpe-Interact, seit 2011 pendelt er regelmäßig zwischen Deutschland und Tunesien.

  • (329) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (2/2)
  • (280) [DE/FR] Bewegungsfreiheit statt repressiver EU-Migrationspolitik (1/2)
Ricardo Silva

Open Innovation Grant Writer, XR Fundraiser, Camp Collapse "futurist"

  • (132) [EN/DE] Onboarding climate refugees to the new future - your first day on the job! A roleplaying experience (2/2)
  • (113) [EN/DE] Onboarding climate refugees to the new future - your first day on the job! A roleplaying experience (1/2)
Richard Schuhmann

Dualer Student der Wirtschaftinformatik und freiberuflicher Dozent

  • (220) Schöne neue Arbeitswelt: Zu den Auswirkungen der Digitalisierung für Lohnarbeiter*innen
Riche Rahma Dewita

Riche Rahma Dewita is an anthropologist facilitating several indigenous communities; engaging stakeholder such as RFcX who received support from google and Huawei to design a technology of sound detector to prevent illegal lodging in the forest of Sumatra.

  • (128) [EN] Voice of the Youth: Hack Our Forest (2/2)
  • (101) [EN] Voice of the Youth: Hack Our Forest (1/2)
Rike Rieken

Dr. Henrike Rieken lehrt an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung im Fach Ökolandbau und ist aktiv im Ernährungsrat Berlin

  • (291) Bürgerräte bringen Würze in die klimagerechte Transformation unseres Ernährungssystems
Robert Osei

Robert osei is the director of Akoma Hearts of Ghana,www.akomahog.wix.com/akoma,an organisation working to create sustainable development in a rural community in Ghana,with education for children at it's foundation.
He is a writer,an avid reader who loves to exchange ideas through his poem.

  • (357) [EN] „A people never set free“
Ronald Blaschke

Philosoph, Pädagoge, Mitbegründer des Netzwerks Grundeinkommen und des Netzwerks Unconditional Basic Income Europe, Mitherausgeber verschiedener Bücher und Autor zahlreicher Artikel zum Grundeinkommen und zu angrenzenden Themen (Degrowth, Care, bürgerschaftliches Engagement, Armut)

  • (164) Auf dem Weg zu Sozialen Garantien für alle - Universelle Sozialsysteme
  • (328) Aufbau einer solidarischen und nachhaltigen Care-Ökonomie - Eine Care-Revolution ist notwendig
Ronja Schiffer
  • (166) [EN] Walkability, Climate Protection and Social Justice
Ronya Othmann

Ronya Othmann wurde 1993 in München geboren und studiert am Literaturinstitut Leipzig. Sie erhielt unter anderem den MDR-Literaturpreis, den Caroline-Schlegel-Förderpreis für Essayistik, den Lyrik-Preis des Open Mike und den Publikumspreis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs, war 2018 in der Jury des Internationalen Filmfestivals in Duhok in der Autonomen Region Kurdistan, Irak, und schreibt für die taz gemeinsam mit Cemile Sahin die Kolumne „OrientExpress“ über Nahost-Politik.
Ronya Othmann was born in Munich in 1993 and studies at the Institute of Literature in Leipzig. She has received the MDR Literature Prize, the Caroline Schlegel Prize for Essayistic Promotion, the Poetry Prize of the Open Mike and the Audience Prize of the Ingeborg Bachmann Competition, among others. In 2018 she was part of the jury of the International Film Festival in Duhok in the Autonomous Region of Kurdistan, Iraq, and writes the column "OrientExpress" on Middle East politics for the taz together with Cemile Sahin.

  • (368) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil II): Kunst als Aktionsraum / Art as a space for action
Rosa de Nooijer

Rosa de Nooijer promoviert auch am ISS, verknüpft Landwirtschafts- und Ernährungspolitik mit Gender und Klimawandel.

  • (60) [EN] Territories, Commoning and Care Work - Feminist Perspectives on a Caring Future
Rouzbeh Taheri (Deutsche Wohnen & Co enteignen)

Rouzbeh Taheri ist Pressesprecher der Berliner Kampagne "Deutsche
Wohnen & Co enteignen". Mit einem Volksentscheid möchte die Kampagne auf
Grundlage des Artikels 15 des Grundgesetzes 240.000 Wohnungen von
Immobilienkonzernen vergesellschaften.

  • (5) [DE/EN] Podium - Wohnen 2048 - Kein Markt, kein Staat, kein Mietvertrag?
Rudaba Badakhshi (DaMigra)

Rudaba Badakhshi ist Moderatorin, Trainerin für interkturelle Kommunikation, Referentin, Dozentin und Lehrbeauftragte für die Bereiche Migration, Flucht, Asyl, Arbeitsmarkt und transkultureller Bildung. Sie ist ehrenamtlich die Vorstandsvorsitzende des ZEOK e.V.
Hauptamtlich hat sie beim Dachverband der Migrantinnenorganisation- DaMigra-, die Regionalkoordination für die Region Mitteldeutschland inne.

Rudaba Badakhshi is a moderator, trainer for intercultural communication, speaker and lecturer for the fields of migration, refugee, asylum, labour market and transcultural education. She is the honorary chairperson of ZEOK e.V. She is the regional coordinator for Central Germany at the umbrella organisation of the migrant women's organisation DaMigra.

  • (148) [DE/EN/PT] Podium - Die Schule des Guten Lebens
Rudaba Badakhshi (ZEOK)

ZEO e.V.-Interkulturelle Trainerin, Referentin, Moderatorin- bei DaMigra Regionalkoordination für Mitteldeutscchland

  • (160) [DE/EN/DGS] Abendpodium - How to? Gesellschaft der Vielen - demokratisch-dialogische Denkarbeit & neue Formen der Interaktion und Kommunikation
  • (104) How to? postmigrantische Allianzen: Sichtbar werden mit pmA
Rumah Karya Indonesia (RKI)

Artanti Wardhani is the program coordinator and communication focal point at the Friedrich Ebert Stiftung (FES) Indonesia Office. This workshop is jointly hosted with Rumah Karya Indonesia (RKI) or Indonesia House of Creation. Established out of passion for local wisdom in Indonesia, particularly in North Sumatra and youth movement, RKI primarily produces and manages local art performance and additionally holds dialogue on social and environment issues in the community.

  • (128) [EN] Voice of the Youth: Hack Our Forest (2/2)
  • (101) [EN] Voice of the Youth: Hack Our Forest (1/2)
Rupay Dahm

Rupay Dahm ist Rechtsanwalt im Genossenschafts-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht, berät Kollektivbetriebe und bietet Schulungen und Workshops für Kollektive, Genossenschaften, Gewerkschaften und Betriebsräte an. Zur Zeit beschäftigt er sich besonders mit agilen Methoden der Selbstorganisation.

  • (145) Arbeiten im Kollektiv der Zukunft - Neue Methoden gegen die „Tyrannei der Strukturlosigkeit“
Ruth Krohn (Moderation, Konzeptwerk Neue Ökonomie)

Neben der Öffentlichkeitsarbeit im Konzeptwerk macht Ruth Pressearbeit und vieles andere für Klimagerechtigkeit. Sie diskutiert gerne über politische Strategien für soziale Bewegungen und ist begeistert von kollektiver Selbstorganisierung für eine sozial-ökologische Transformation.

  • (3) [DE/EN/DGS] Eröffnungspodium - Aus Krisen von heute die Zukunft entwickeln
Sabiha Keyif

Sabiha Keyif ist Kunstwissenschaftlerin und arbeitet seit 2018 als Projektleiterin in der Abteilung Kunst des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen. Zuvor war sie als Kuratorin am ZKM Karlsruhe tätig (2013–2017). Sie organisierte die Konferenz »Under the Mango Tree« im Rahmen der documenta 14 (2017) und erhielt ein Kuratorenstipendium vom Goethe Institut für eine Residenz in Jakarta. Bevor sie am ZKM tätig war, ko-leitete sie die Dependence des Kunstverein Wolfsburg (2012–2013). In ihrer kuratorischen Praxis beschäftigt sie sich mit gesellschaftlichen und ökologischen Transformationen sowie dem Einfluss neuer Technologien auf unsere Gesellschaft und unseren Alltag.

Sabiha Keyif is an art historian and has been working as a project manager in the art department of the ifa (Institute for Foreign Cultural Relations) since 2018. Before that she was curator at the ZKM Karlsruhe (2013-2017). She organized the conference "Under the Mango Tree" as part of documenta 14 (2017) and received a curator's grant from the Goethe Institute for a residency in Jakarta. Before she worked at ZKM, she co-directed the Dependence of the Kunstverein Wolfsburg (2012-2013). In her curatorial practice she focuses on social and ecological transformations and the influence of new technologies on our society and everyday life.

  • (352) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil I): Kollektives Arbeiten als Gesellschaftsutopie / collective work as utopia
  • (368) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil II): Kunst als Aktionsraum / Art as a space for action
Sabine Klug

Die studierte Umweltpsychologin setzt sich bei Aktion Agrar politisch für die Agrarwende hin zu einer bäuerlichen und ökologischeren Landwirtschaft ein und arbeitet nebenbei als Bildungsreferentin sowie für einen biologischen Gartenbaubetrieb auf dem Wochenmarkt.

  • (90) Saatgut als Gemeingut?! - Saatgutsysteme von morgen
Sabine Leidig

Moderiert diese Veranstaltung.

  • (30) Solidarische Mobilität: Einstiege in die Utopie: Stärkung des öffentlichen Verkehrs – und was noch? (1/2)
  • (70) Solidarische Mobilität: Rückbau oder elektrisch - Welche Zukunft hat die Autoindustrie? (2/2)
Sabine Nuss
  • (40) [DE/EN/ES] Podium - Digitalität zwischen Befreiung und Herrschaft
Sabrina Gerdes

Sabrina arbeitet für das Konzeptwerk Neue Ökonomie sowie für den Ernährungsrat Leipzig e.V.. Sie beschäftigt sich vor allem mit der Frage, wie eine lokale Nahrungsmittelversorgung von Produktion bis Konsum solidarisch, transparent und demokratisch gestaltet werden kann.

  • (122) Wege zu einer Modellstadt für Solidarische Landwirtschaft
Samantha Hargreaves

Samantha Hargreaves aus Johannesburg, leitet die WoMin (Women in Mining) African Alliance. Sie arbeitet seit langem zu Land, Landwirtschaft und Ressourcenextraktivismus und macht Solidaritätsarbeit für Bewegungen von Landlosen, Landfrauen und Gemeinden, die gegen extraktivistische Industrien kämpfen

  • (60) [EN] Territories, Commoning and Care Work - Feminist Perspectives on a Caring Future
Samira Ghandour (SV-Bildungswerk, Fridays for Future)

Schülerin aus Berlin. Ihr ist Engagement und Partizipation wichtig und darum ist sie beim SV-Bildungswerk sowie bei FridaysForFuture aktiv. Das SV-Bildungswerk ist ein Verein von und für Schülerinnen und junge Menschen und setzt sich für mehr Beteiligung von Schülerinnen ein. Als Klima-Botschafterinnen und SV-Beraterinnen sind sie bundesweit unterwegs und geben Workshops und mischen dadurch den Frontalunterricht auf.

Pupil from Berlin. Commitment and participation are important to her and that's why she is active at the SV-Bildungswerk as well as FridaysForFuture.The SV-Bildungswerk is an association by and for pupils and young people. It advocates greater participation by pupils. As climate ambassadors and consultants they travel throughout Germany and give workshops and mix up frontal teaching.

  • (148) [DE/EN/PT] Podium - Die Schule des Guten Lebens
  • (49) Klimagerechte Transformation: (Globales Lernen) Von Schüler*innen für Schüler*innen (1/2) [ENTFÄLLT]
  • (106) Klimagerechte Transformation: (Globales Lernen) Von Schüler*innen für Schüler*innen (2/2)
Samuel Njiki Njiki

In Kamerun geboren; seit 2003 in Deutschland; Mitglied von Partner*innen über Grenzen e.V.; Empowerment u. Diversity Trainer; 7 J. für ENSA (Entwicklungspol. Schulaustausch-Programm) gearbeitet; in internationaler Begegnungen seit 2004; Bildungsreferent an der Jugendbildungsstätte LidiceHaus Bremen

Born in Cameroon; since 2003 in Germany; member of Partner*innen über Grenzen e.V.; Empowerment and Diversity Trainer; worked 7 years long for ENSA (Entwicklungspol. Schulaustausch-Programm); in international exchanges since 2004; now educator officer at LidiceHaus Bremen (Youth Education Centre)

  • (345) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (2/2)
  • (303) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (1/2)
Sander Fuchs

Sander (weiß, cis-männlich) hat an der FU Berlin Politikwissenschaft studiert, in verschiedenen Kontexten linke Politik gemacht (dielinke.SDS, Dresden Nazifrei, Antira...) und arbeitet seit einigen Jahren als Organizer in Arbeitskämpfen in deutschen Krankenhäusern.



Sander (cis-male, white) studied political science at the Freie Universität Berlin, was involved in political struggles of different kinds (dielinke.SDS, Dresden Nazifrei, Antira) and work as an Organizer in workers struggles in different hospitals in Germany since a few years.

  • (19) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Utopie-Teil) (1/2)
  • (58) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Utopie-Teil) (2/2)
  • (96) Gesundheitssystem der Zukunft - bedarfsorientiert, solidarisch, für alle (Transformation-Teil)
Sandra Buchmüller

Sandra studierte an der Köln International School of Design, promovierte an der Universität der Künste Berlin. Sie arbeitete als Designerin für verschiedene Unternehmen und ist aktuell wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe "Gender, Technologie & Mobilität" an der TU Braunschweig.



Sandra studied at the Köln International School of Design and received her doctorate at the Berlin University of the Arts. She worked as designer for various companies and currently belongs to the research group „Gender, Technology & Mobility" at the TU Braunschweig.

  • (297) Antriebslos oder beflügelt? Corona als Chance für die Entwicklung nachhaltiger Mobilität (1/3)
  • (310) Antriebslos oder beflügelt? Corona als Chance für die Entwicklung nachhaltiger Mobilität (2/3)
  • (353) Antriebslos oder beflügelt? Corona als Chance für die Entwicklung nachhaltiger Mobilität (3/3)
Sarah Bahle

Masterstudentin in Public Policy an der Berliner Hertie School. Im Zuge der Bachelorarbeit hat sie Erfahrungen in den Handelsbeziehungen im Bananensektor zwischen Ecuador und den USA gesammelt und war auch vor Ort, um sich mit Arbeiter*innen auszutauschen.



Master's student of Public Policy at the Hertie school (based in Berlin). Her bachelor thesis was about the economic and political relations between Ecuador and the USA with a focus on the banana sector. She has also been to Ecuador to talk to workers on banana plantations.

  • (205) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (2/3)
  • (247) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (3/3)
  • (199) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (1/3)
Sarah Jean Cunningham

Sarah Jean is a social and behavioural change communications and research expert with over a decade of experience in the Middle East, Asia and Africa. She is the Managing Director of MAGENTA, a behavioural change agency, where she advises a diverse range of governments and international organizations on enhancing their communications efforts in support of broader policy objectives. Her work tackles on a wide range of issues from ending violence against children, gender equality, climate change, good governance and preventing violent extremism.

She holds a Masters in Engineering from the University of Cambridge and the Massachusetts Institute of Technology (MIT).

  • (267) [EN] Energy behavior transformation - Thinking about everyone
Sarah Kreuzberg

Sarah Kreuzberg ist seit mehreren Jahren im Fairen Handel aktiv. Im Vorstand des Weltladen-Dachverbandes ist sie für politische Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.



Sarah Kreuzberg has been active in Fair Trade for several years. As board member of the German World Shop Association (Weltladen-Dachverband) she is responsible for political campaigns and public relations.

  • (68) [EN] Principles of fair world trade
Sarah Schalk

Nach ihrer Ausbildung zur Mediendesignerin studierte Sarah Philosophie und Physik in Berlin, Wien und Montreal. Seitdem gestaltet sie Workshops, Installationen und Spiele. Ihre Arbeit wurde u.a. in Nürnberg mit dem Menschenrechtsfilmpreis ausgezeichnet. Sie entwickelt Spiele für die Straße, den Wald oder das Büro - je nachdem wo man sie hinschickt.



After graduating as a multimedia designer Sarah studied philosophy and physics in Berlin, Vienna and Montreal. She develops games for streets, the woods or offices – depending on where you send her.

  • (272) [DE/EN] Spiel mit! Straßenspiele
Sarah Veith

Sarah Veith studierte Kunst und Medien an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (DE), der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam (NL) und dem Lette Verein Berlin (DE). Sie arbeitet in verschiedenen Bereichen der Kunst und Kunstproduktion wie Film, Audio und Kuration. In ihren Filmen und Audio Installationen hinterfragt sie Räume der Gegenwart nach historischen Spuren sowie nach möglichen Szenarien einer fiktiven Zukunft. Ihr Interesse gilt vor allem kollaborativen Praktiken, in der Darstellung sowie in der Umsetzung von gemeinschaftlichen Projekten. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in Berlin, Leipzig, Amsterdam, Taipei, Tel Aviv und Jerusalem gezeigt.

Sarah Veith studied Art and Media at the Academy of Fine Arts, Leipzig (DE), Gerrit Rietveld Academie, Amsterdam (NL) and Lette Verein, Berlin (DE). Her work spans across different fields of fine art and art production through film, audio and curation. In her films and audio installations she investigates spaces as collective history as well as their potential as possible scenario for fictional futures. She is interested in collaborative practices, both as a subject as much as in the realization of her projects. Her works have been shown in Berlin, Leipzig, Amsterdam, Taipei, Tel Aviv, Jerusalem.

  • (259) Film: meeting utopia – Filmabend im IDEAL
  • (85) Film: RePresente - die Zukunft ist Jetzt!
Saskia Richartz
  • (250) Vernetzung für klimagerechte Agrarwende und Ernährungssouveränität
Sebastian Jacobs
  • (375) Nochmal drüber nachgedacht: Machtkritische politische Bildung & Globales Lernen - Buchvorstellung & Diskussion Sammelband 'BildungMachtZukunft'
Sebastian Land
  • (51) Demokratisierung von Daten-Mitbestimmung und Selbstwirksamkeit im Zeitalter künstlicher Intelligenz (2/2)
  • (20) Demokratisierung von Daten-Mitbestimmung und Selbstwirksamkeit im Zeitalter künstlicher Intelligenz (1/2)
Senja Brütting

Senja Brütting ist Musikerin, Performerin, Tanzende, Wortelnde und Rassismuskritikerin of Color. Mit ihren Texten und Liedern verarbeitet sie nicht nur Rassismus,- sondern auch Lebenserfahrungen und macht sie künstlerisch fassbar. Sie ist Frontsängerin der Soul/Hip Hop/Poetry Band MOGA und lebt in Leipzig. Senja studierte Internationale Soziale Arbeit, ist Tanzpädagogin und arbeitet als Bildungsreferentin in dem Projekt SISTERS-rassismuskritische Mädchenarbeit in Sachsen der LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V.. Sie baut Strukturen des Empowerments für Mädchen und junge Frauen of Color auf, v.a. im ländlichen Raum Sachsens.

Instagram: @thisis.Sintscha
Fb: MOGA Klänge

Senja Brütting is a musician, dancer, and performer who believes in racial equality. As a woman of color, she uses poetry and writes songs to process her thoughts and experiences with racial discrimination. She is the lead singer of the band MOGA, a Soul/Hip Hop/Poetry band in Leipzig. Senja studied international social work and dance education. She currently works as an educator in the project SISTERS - rassismuskritische Mädchen arbeit in Sachsen with the organization LAG Mädchen und Junge Frauen in Sachsen e.V. She is building structures for the empowerment of young women* of color, especially in rural areas of Saxony.

  • Konzert: MOGA
  • (368) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil II): Kunst als Aktionsraum / Art as a space for action
Sergi Corbalán

Sergi Corbalán is the Executive Director of the Fair Trade Advocacy Office (FTAO). The FTAO is a joint initiative that coordinates the political activities of the fair trade movement at a European and international level.



Sergi Corbalán ist Geschäftsführer des Fair Trade Advocacy Office (FTAO). Das FTAO ist eine gemeinsame Initiative, die die politischen Aktivitäten der Fair-Handels-Bewegung auf europäischer und internationaler Ebene koordiniert.

  • (68) [EN] Principles of fair world trade
Serttas Dündar

Dipl. Kfm. und Soziologe (M.A.). Schwerpunktthemen sind Community building und wachstumskritische Ökonomie. Besondere Kenntnisse über die politische Lage in kurdisch-türkischen Sprachregionen.


  • (224) Die (Un)sichtbarkeiten der „Anderen“ in der wachstumskritischen Ökonomie (2/2) - BIPoC only
  • (176) Die (Un)sichtbarkeiten der „Anderen“ in der wachstumskritischen Ökonomie (1/2) - BIPoC only
Silja Klepp
  • (211) [DE/EN] Academic Activism: Bewegungsstrategien in und mit der Wissenschaft
Silke Helfrich (Commons)

Silke Helfrich hat romanische Sprachen und Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Ökonomie studiert. Sie ist freie Autorin, Aktivistin, Forscherin, Bloggerin und vielgebuchte Rednerin. Die Mitbegründerin des Commons-Institut e.V. und der Commons Strategies Group lebt und arbeitet im Jagsttal.

  • (138) Muster.des.Commoning. Eine Verbund-Wiki Safari.
  • (264) [DE/EN] Podium - Anders Wirtschaften! Das Netzwerk Ökonomischer Wandel
Simon*
  • (320) [DE/EN] Klima jenseits von Klassismus
Simone Holzwarth

Simone Holzwarth ist Mitbegründerin von Stadt-Land.move e.V. in Werder (Havel). Momentan hat sie dort eine Stelle als Eine-Welt-Promotorin zur Stärkung regionaler Nachhaltigkeitsakteure durch Nord-Süd-Themen. Der Verein möchte im südwestlichen Brandenburg zur Entwicklung von stabilen, vielfältig lebendigen und solidarisch wirtschaftenden Regionen beitragen, in denen neue Formen der Ökonomie und des Zusammenlebens praktiziert werden, die dabei ressourcenschonend wirtschaften und partizipativ zu Entscheidungen kommen.

  • (61) Transformation im ländlichen Raum: Strategien des Gelingens
Simon Sutterluetti

Simon Sutterluetti ist Co-Autor von 'Kapitalismus aufheben'. Er bloggt auf keimform.de, ist aktiv im Commons Institut und arbeitet im Projekt 'Gesellschaft nach dem Geld'. Sonst mag er Schwimmen und Feminismus.

Simon Sutterluetti is co-author of 'Make Capitalism history' (soon in english). He blogs on keimform.de, is active at the Commons-Insitute and works in the project 'society after money'. Apart from that he likes swimming and feminism.

  • (314) Gefahren der Reform - Für eine revolutionäre Konstruktion
  • (84) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Ökonomie der Zukunft - Wie organisieren wir demokratische und bedürfnisorientierte (Re-)Produktion?
  • (118) [DE/EN] Podium - Institutionen der Freiheit und Solidarität? - Erkundungen jenseits von Markt und Staatsherrschaft
  • (6) Netzwerke aus Räten und Commons – Die Frage herrschaftsfreier Koordination und Entscheidungsfindung
Solidarity City Berlin

Ein Netzwerk aus Organisationen und Einzelpersonen mit dem Ziel, öffentliche Leistungen für Alle, unabhängig von Aufenthaltsstatus zugänglich zu machen.



A network of organisations and individuals with the aim of making public services accessible to all, regardless of residence status.

  • (195) [DE/EN] Solidarity City & Legalisierungen während der Covid-Pandemie. Mapping zum 'Window of Opportunity'
Sophia Zeh
  • TANZ-KARAOKE PER VIDEOKONFERENZ?
  • TANZ-KARAOKE PER VIDEOKONFERENZ?
Sophie Bloemen

Sophie Bloemen writes, speaks, and organizes on the commons and a new economy. She directs and co founded the think tank Commons Network, which currently works with the 99of Amsterdam. Sophie has degrees in philosophy, political economy and International Relations.

Sophie Bloemen schreibt, spricht, und arbeitet zu Gemeingütern und einer neuen Wirtschaftsordnung. Sie leitet und gründete den Think Tank Commons Network, der derzeit mit den 99of Amsterdam zusammenarbeitet. Sophie hat Abschlüsse in Philosophie, politischer Ökonomie und Internationalen Beziehungen.

  • (293) [EN] Politics of proximity without proximity ONLY 11-12:30 !!! (1/2)
  • (340) [EN] Politics of proximity without proximity CANCELED: ONLY 11-12:30 !!! (2/2)
Sophie Knabner

Sophie is an anthropologist working at the juncture of development politics, postcolonial and feminist theory, and human rights. Her aim is to raise awareness on questions of power within international relations and development politics as well as to strengthen networks of civil society.

  • (357) [EN] „A people never set free“
Sophie Löbbering

Mit viel Kompetenz und Herzblut entwickeln die Prozessbgeleiter*innen Sophie Löbbering und Christoph Spahn zusammen im dem CSX ThinkTank die Idee der gemeinschaftsgetragenen Organisationen weiter.

  • (93) We-economy - wir erarbeiten zusammen die Zukunft einer gemeinschaftsgetragenen Grundversorgung
Sophie v. Redecker

Sophie von Redecker ist Promovendin der Ökologischen Agrarwissenschaften an der Universität Kassel-Witzenhausen, Stipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Gärtnerin.

  • (211) [DE/EN] Academic Activism: Bewegungsstrategien in und mit der Wissenschaft
Sophie Yume
  • (375) Nochmal drüber nachgedacht: Machtkritische politische Bildung & Globales Lernen - Buchvorstellung & Diskussion Sammelband 'BildungMachtZukunft'
spideralex
Spideralex is a cyber-feminist fanatic of free technologies. She founded the Donestech collective in 2006, which explores the relationship between gender and technology through action research, documentaries and training. She is the editor of two volumes on the panorama of technological sovereignty initiatives. She also supports feminist infrastructure initiatives such as feminist servers. Recently, she edited with Sophie Toupin a special issue on "Radical Feminist Storytelling and Speculative Fiction": Creating New Worlds by Re-imagining Hacking Practices.

http://anarchaserver.org
  • (305) [EN] A Sonic Journey to the Future
Srinivas Krishnaswamy
  • (7) [EN] Energy Transition Platform in South Asia, China and Myanmar
Stadt von Unten, Berlin
  • (168) Wohnen in der Stadt der Zukunft: selbstverwaltet und kommunal
Stefania Koller

Stefania Kollers Interesse für Gesellschaft, Umwelt und Architektur hat sie 2017 dazu bewegt, Neustart Schweiz beizutreten. Zurzeit arbeitet sie in einem Büro für Architektur und Städtebau in Zürich, das sich auf Entwurfs- und Strategielösungen für komplexe urbane Projekte fokussiert.

  • (5) [DE/EN] Podium - Wohnen 2048 - Kein Markt, kein Staat, kein Mietvertrag?
  • (369) Nach Hause kommen - Mit Nachbarschaften den Krisen begegnen
Stefanie Betz

Stefanie Betz is a Professor in socio-informatics at Furtwangen University, Germany. Her interest focuses on the interdependences between societies and software systems. Dr. Betz argues that the critical role that software plays in society demands a paradigm shift in the mindset of Stakeholders.

  • (129) Social Media 2048 - nachhaltig und demokratisch (2/2)
  • (105) Social Media 2048 - nachhaltig und demokratisch (1/2)
Stefan Meretz

Stefan ist Ingenieur, Informatiker und Publizist zu Themen der
Kritischen Psychologie, Utopie und gesellschaftlichen Transformation. Er
ist Mitbegründer des Commons-Instituts, arbeitet im Forschungsprojekt
"Die Gesellschaft nach dem Geld" und bloggt auf keimform.de. Letzte
Publikation: "Kapitalismus aufheben" (mit Simon Sutterlütti).

Stefan is an engineer, computer scientist and writer on issues of
critical psychology, utopia, and societal transformation. He is
co-founder of the Commons Institute, works in the research project "The
Society after Money", and blogs on keimform.de. Last publication:
"Sublating Capitalism" (in German, with Simon Sutterlütti).

  • (326) Konstruktion, Keimform, Commons - Wie Kapitalismus überwinden?
  • (118) [DE/EN] Podium - Institutionen der Freiheit und Solidarität? - Erkundungen jenseits von Markt und Staatsherrschaft
Steffen Kühne

Steffen Kühne arbeitet als Referent für sozial-ökologischen Umbau bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung und lebt in Berlin. Er findet, dass sich in der Welt ganz schön viel ändern muss und begeistert sich deswegen sehr für die Idee eines Kongresses zu Utopie und Transformation.

  • (28) Zugang zu Land 2048 - Bodenverteilung und Eigentumsfrage (1/2)
  • (237) (M)eine Vision für eine agrarökologische Transformation in Deutschland (2/2)
  • (109) Zugang zu Land 2048 - Bodenverteilung und Eigentumsfrage (2/2)
  • (194) (M)eine Vision für eine agrarökologische Transformation in Deutschland (1/2)
Stephan Krull
  • (70) Solidarische Mobilität: Rückbau oder elektrisch - Welche Zukunft hat die Autoindustrie? (2/2)
Stephan Liebscher

forscht zu Solidarischen Städten und ihren Impulsen für Transformationen im Europäischen Grenzregime und lehrt Sozialgeographie an der Freien Universität Berlin.



investigates Solidarity Cities and their impulses for transformations in the European border regime and teaches social geography at Freie Universität Berlin.

  • (378) Utopien verbinden
  • (195) [DE/EN] Solidarity City & Legalisierungen während der Covid-Pandemie. Mapping zum 'Window of Opportunity'
Stephan Lindner

Stephan Lindner hat Politikwissenschaft studiert und lebt in Berlin. Er ist aktiv in der Attac AG gegen Rechts und Mitglied im Rat von Attac Deutschland

  • (210) Wann und warum ist eine bestimmte Art von Kritik am Zins und Geldsystem reaktionär?
Sujata Goswami

Sujata Goswami is the Executive Director of Sarba Shanti Ayog (SSA), which is part of the not-for-profit craft development & marketing organization Sasha in India.



Sujata Goswami ist Geschäftsführerin von Sarba Shanti Ayog (SSA), einem Zweig der gemeinnützigen Marketingorganisation Sasha in Indien.

  • (68) [EN] Principles of fair world trade
Susanne Kim

Susanne Kim, Dipl. Sozialökonomin, leitet das Ressort Strategische Erschließung beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt. Seit den 1990er Jahren engagiert sie sich als Bewegungsaktivistin für soziale Gerechtigkeit. Der Handlungsort Betrieb ist dafür zentraler Schauplatz von Auseinandersetzungen.

  • (242)Digitale Kampagnenführung für gute Arbeit: Organizing im Netz (2/2)
  • (184) Digitale Kampagnenführung für gute Arbeit: Organizing im Netz (1/2)
Susanne Schultz

Solidarity City Berlin

  • (195) [DE/EN] Solidarity City & Legalisierungen während der Covid-Pandemie. Mapping zum 'Window of Opportunity'
Svea Lohschelder

Masterstudentin in Erziehung- und Bildungswissenschaften (Universität Bremen); seit 2011 Teilnehmerin, Teamerin und Organisatorin von Jugendbegegnungen zwischen jungen Menschen aus afrikanischen Ländern und Deutschland. Mitgründerin des Vereins Partner*innen über Grenzen e.V..

Masters student in educational science at the University of Bremen. Taking part, leading and organizing exchange programs between youth of African countries and Germany, since 2011. One of the cofounders of the organization partners across borders e.V..

  • (345) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (2/2)
  • (303) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (1/2)
Tam

Tam und Kante sind seit einiger Zeit in der antikapitalistischen Klimabewegung aktiv. Sie forschen bei Solidaritree an Strategien langfristig Konkurrenzbeziehungen aufzuheben und sich gemeinsam unfreiwilliger Lohnarbeit zu erwehren. Frei gewordene Zeit und Energie nutzen sie, um das gute Leben für alle wahrscheinlicher zu machen.

  • (117) Revolution
Team von ZAFRAN Catering

ZAFRAN Catering ist das einjährige Kind eines sozialpädagogischen Projekts des Ausländerrat Dresden e.V., in dem sich Frauen* aus Afghanistan, Algerien, Syrien und Tschetschenien niedrigschwellig im Berufsfeld der Gastronomie ausprobieren können. Mit dem Catering gehen wir einen Schritt weiter.

  • (45) [DE/RU/AR] Die wichtigste Zutat heißt Geduld: Erfahrungen sozialer Gastronomie in der Migrationsgesellschaft
Tereza Anyango Ajumbo

A teacher of English and business studies at Lulu Girls School, South coast, Kenya. Patron, Junior Achievement club which trains students to become entrepreneurs hence transform the economy. This has driven my interest in our program because of correlation with power structure transformation.

  • (345) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (2/2)
  • (303) [EN/DE] Traversing Power Structure in Partnership between Global South and Global North (1/2)
Theater X

Im Ensemble NeXt Generation spielen junge Menschen, die alle unterschiedliche Interessen, Positionierungen und Erfahrungen mitbringen. Sie machen Theater selbst - kollektiv und mit ihren Messages.
Mit dem Theater X existiert in Berlin-Moabit ein junges Community Theater, das von Jugendlichen und Mitarbeiter_innen gemeinsam geleitet wird. Im Zentrum des Bühnenprogramms und der Eigenproduktionen steht eine kritische künstlerische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Verhältnissen aus der Perspektive marginalisierter Jugendlicher.

The ensemble NeXt Generation is made up of young people, all of whom bring with them different interests, positions and experiences. They make theatre themselves - collectively and with their messages.
The Theater X (Berlin-Moabit) is a young community theater that is run jointly by young people and employees. The stage program and the in-house productions deal with a critical artistic examination of social conditions from the perspective of marginalized young people. https://theater-x.com https://theater-x.com/uberuns

  • Film: Theater X - Apokalypse Yesterday
Thomas Pfaff

Journalist und Autor (Köln)

Ich arbeite vor allem für den WDR und bin aktiv bei Attac Köln und der Satire-/Polit-/Karnevalsgruppe „Pappnasen Rotschwarz“.

  • (86) 2048 - Szenen aus einer Welt von morgen
Thorsten Sterk

Thorsten Sterk ist Campaigner bei Mehr Demokratie e.V. und dort zum Experten geworden für Bürgerräte in Deutschland und international.

  • (291) Bürgerräte bringen Würze in die klimagerechte Transformation unseres Ernährungssystems
Tiara Roxanne

Tiara Roxanne (PhD) is an Indigenous cyberfeminist, scholar and artist based in Berlin. Her research and artistic practice explores modes of decolonialism within artificial intelligence learning systems. Tiara has presented her work in Toronto, London, Madrid, NYC, Athens, and Berlin among others. She is currently a Researcher at DeZIM-Institut.

Tiara Roxanne (PhD) ist eine in Berlin lebende indigene Cyberfeministin, Wissenschaftlerin und Künstlerin, die Formen des Dekolonialismus in der künstlichen Intelligenz untersucht. Tiaras Arbeit wurde u.a. in Toronto, London, Madrid, NYC, Athen und Berlin präsentiert. Derzeit ist sie Forscherin am DeZIM-Institut.

  • (368) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil II): Kunst als Aktionsraum / Art as a space for action
Tilman Wendelin Alder
  • (266) Die eigentümlichen Grenzen zu Utopia
Time's Up

Time's Up bewegt sich seit der Gründung im Jahre 1996 an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie, Wissenschaft und Unterhaltung. Als Labor zur Schaffung experimenteller Situationen modelliert die im Linzer Hafen verankerte Künstler*innengruppe dem Alltag entlehnte Wirklichkeiten im Verbund mit möglichen Zukunftsszenarien zu haptisch erlebbaren Erzählungen, die in Form transmedialer Installationen das Publikum zum aktiven Erforschen einladen.

Time's Up has been at the interface between art, technology, science and entertainment since its inception in 1996. As a laboratory for the creation of experimental situations, the group of artists anchored in the Linz harbour models realities borrowed from everyday life in conjunction with possible future scenarios to haptically experienceable narratives that invite the audience to actively explore in the form of transmedial installations.

  • (64) Turnton 2047 / Eine begehbare Erzählung
Timo Daum
  • (34) 2048: Bedingungsloses Grundeinkommen im digitalen Turbokapitalismus?
Tina Röthig (Poliklinik Syndikat)

Tina Röthig ist seit 2016 Teil der Poliklinik Veddel, dem interdisziplinären Stadtteilgesundheitszentrum in Hamburg. Sie verbindet in ihrer Arbeit soziale Fragen und Gesundheit mit Stadtteilarbeit und Formen der Organisierung in der Nachbarschaft. Ziel der Gesundheitsprävention ist die kollektive Bearbeitung krankmachender Faktoren sowie der Aufbau solidarischer Beziehungen und direkter Gestaltungsmacht. Zudem ist sie Mitbegründerin der PlanBude und beschäftigt sich mit Methoden und Praxen der partizipativen Planung als Plattform. Die Poliklinik Veddel ist Teil des bundesweiten Poliklinik Syndikats.

  • (3) [DE/EN/DGS] Eröffnungspodium - Aus Krisen von heute die Zukunft entwickeln
Tina Schauer (BNE Landeskoordinatorin am Kultusministerium Hessen, Ausbildungsleiterin hessische Lehrkräfteakademie)

Tina Schauer ist hessische Landeskoordinatorin für Bildung für nachhaltige Entwicklung und arbeitet zur Zeit an der Entwicklung eines BNE-Leitfadens für hessische Schulen. Sie ist beratend bei Schulentwicklungsprozessen tätig. Sie plant für Hessen BNE-Fortbildungen für alle schulischen Akteure und vernetzt Multiplikator*innen mit Schulen. Sie ist Mitglied der Beratungsstelle für ökologische Bildung. Sie war viele Jahre als Lehrerin an einer Gesamtschule tätig und arbeitet am Studienseminar Bad Vilbel als Rektorin als Ausbildungsleiterin. In dieser Rolle ist sie an der Seminarentwicklung im Rahmen eines WIA (Whole Institution Approach) beteiligt, um BNE in der Lehrkräfteausbildung zu implementieren.

  • (265) [DE/EN] Podium - Wer gestaltet die Zukunft der Schule? – Prozesse zur Umsetzung des Globales Lernens unter der Lupe
Tina Wilke

Tina Wilke ist Medienkünstlerin und Filmemacherin aus Ostberlin, die mit Installationen, Bühnen und experimentellen Filmformen arbeitet. Sie studierte KUNST UND MEDIEN an der Universität der Künste Berlin (UDK) und THEATER MIT OBJEKTEN, NEUEN MEDIEN UND INTERAKTIVITÄT an der Universidad Nacional de las Artes in Buenos Aires. Ihre Arbeiten befassen sich mit Fragen des kulturellen Gedächtnisses, der Gemeinschaftlichkeit und den Herausforderungen der Etablierung einer kollektiven Identität in einem globalisierten neokolonialen Kontext. In jüngster Zeit konzentriert sie sich auf die Darstellung zeitgenössischer Glaubenssysteme und ihre Verbindung zu sozialen Bewegungen. Ihre Arbeiten wurden unter anderem in Berlin, Toronto, Buenos Aires, Bogotá, Montevideo und New York gezeigt.

Tina Wilke is a media artist and filmmaker from East Berlin, working with installations, stages and experimental film forms. She graduated from the University of Arts Berlin (UDK) in ART AND MEDIA and from the National University of Arts Buenos Aires in THEATER WITH OBJECTS, NEW MEDIA AND INTERACTIVITY. Her works address issues of cultural memory, community building and the challenges of establishing a collective identity within a globalized neo-colonial context. Recently she focusses on the representation of contemporary belief systems and their link to social movements. Her work was shown in Berlin, Toronto, Buenos Aires, Bogotá, Montevideo and New York amongst others.

  • (85) Film: RePresente - die Zukunft ist Jetzt!
Tobias Burdukat

Burdukat, der sich selbst als Anarchist und Antifaschist bezeichnet, entwickelte das Konzept der emanzipatorischen Jugendarbeit "Dorf der Jugend" in Grimma. Heute holt er seinen Masterabschluss in der Sozialen Arbeit nach und begleitet einen Lehrauftrag an der Hochschule Mittweida. Weitere Infos: tobias-burdukat.de

  • (16) "Human Society Work" oder "Emancipatory Environment Work" als die Alternative zur Sozialen Arbeit
  • (78) Exkursion zum Dorf der Jugend Grimma (2/2) - ANALOG in GRIMMA
  • (66) Exkursion zum Dorf der Jugend Grimma (1/2) - ANALOG in GRIMMA
Tobias Gralke
  • (307) Radikal höflich gegen Rechtspopulismus (1/2)
  • (350) Radikal höflich gegen Rechtspopulismus (2/2)
Tobias Kalt

wissenschaftlich tätig an der Uni Hamburg und aktivistisch in der Klimagerechtigkeitsbewegung und im I.L.A.-Kollektiv - und manchmal umgekehrt

  • (332) Das gute Leben für alle - Wege in die solidarische Lebensweise (2/2)
  • (211) [DE/EN] Academic Activism: Bewegungsstrategien in und mit der Wissenschaft
  • (283) Das gute Leben für alle - Wege in die solidarische Lebensweise (1/2)
Tobi Rosswog

Tobi Rosswog ist als Aktivist, freier Dozent, Autor und Initiator für die sozial-ökologische Transformation unterwegs. Mit all seiner Zeit und Energie setzt er sich für den Wandel ein – hin zu einer Gesellschaft jenseits von Arbeit, Eigentum und Geld. https://www.tobi-rosswog.de



Tobi Rosswog travels a lot as an activist, lecturer and initiator for social-ecological transformation. He commitshis time and energy for the great change - aiming for a society free of today's concepts of work, property and money. https://www.tobi-rosswog.de

  • (162) [DE/EN] Podium - Unbeherrscht lieben
Tonny Nowshin

Tonny Nowshin ist studierte Wirtschaftswissenschaftlerin (Internationale und Entwicklungsökonomie). Bei urgewald ist sie seit März 2020. Sie arbeitet hauptsächlich als Researcherin für die Global Coal Exit List und unterstützt aktiv das Energie- und Kohlekampagnen-Team in verschiedenen Angelegenheiten. Tonny ist auch Klimagerechtigkeits- und Degrowth-Aktivistin. Deshalb kann man sie privat in verschiedenen Klima-Camps treffen. Außerdem organisiert sie (Klima-)Veranstaltungen, hält Vorträge, Workshops und Webinare.

  • (74) [DE/EN] Podium - Energie für die Zukunft für alle
  • (3) [DE/EN/DGS] Eröffnungspodium - Aus Krisen von heute die Zukunft entwickeln
Trong Do Duc
  • (27) How to? postmigrantische Allianzen: Kommunikation in pmA
Tumpak Winmark Hutabarat

Tumpak Winmark Hutabarat is the programme manager at Rumah Karya Indonesia (RKI) and the Director of 1000 Tents of Toba Caldera Festival. He a creative worker and focuses his activities on social entrepreneurship with creative communities.

  • (128) [EN] Voice of the Youth: Hack Our Forest (2/2)
  • (101) [EN] Voice of the Youth: Hack Our Forest (1/2)
Uli

Uli ist seit mehreren Jahren in der Tierbefreiungsbewegung aktiv und engagiert sich dort vor allem im Projekt "das tierbefreiungsarchiv". Außerdem promoviert sie im Bereich der Bodenökologie zu Anbaumethoden einer zukunftsfähigen, bio-veganen Landwirtschaft.



Uli has been active in the animal liberation movement for several years and is involved especially in an animal liberation archive project. She is also doing her PhD in the field of soil ecology on cultivation methods of a future-oriented, vegan-organic agriculture.

  • (143) Zukunft für »Alle«: Gutes Leben auch für nicht-menschliche Tiere? (2/2)
  • (103) Zukunft für »Alle«: Gutes Leben auch für nicht-menschliche Tiere? (1/2)
Uli Bez

«Mein Lieblingsformat ist der klassische Dokumentarfilm. Dieser versucht nicht, Wirklichkeit abzubilden, sondern macht den Stoff sinnlich erfahrbar. Dies kann nur gelingen, wenn kein journalistischer Kommentar zwischen Film u. Publikum steht. Als Filmemacherin bin ich Komplizin meines Filmstoffs. www.bezmedien.com www.werwagtbeginnt.de

  • (97) Dokumentar-Film-Screening „wer wagt beginnt" mit anschließendem Gespräch
Ulrich Biermann
  • (86) 2048 - Szenen aus einer Welt von morgen
Ulrike Jacob

Ulrike ist bei der ver.di Jugend Leipzig-Nordsachsen tätig. Die ver.di Jugend ist die Interessensvertretung für die Arbeiter*innen von 2048 in allen Dienstleistungsbranchen, wo sie sich für deren Rechte einsetzt. Eine enge und basisdemokratische Zusammenarbeit mit Azubis, Studis und den JAVen kennzeichnet den Einsatz im Betrieb, der Gesellschaft & Politik.

  • (220) Schöne neue Arbeitswelt: Zu den Auswirkungen der Digitalisierung für Lohnarbeiter*innen
Ulrike Wolf

Ulrike ist Gründungsmitglied der Initiative „Stadt Land Beides“ in der Metropolregion Nürnberg und der Solawi Erlangen des weiteren aktives Mitglied im Rat des Netzwerkes solidarische Landwirtschaft. Sie engagiert sich in den Organisationsformen und begeistert sich für aktive Mithilfe auf den verschiedenen Höfen.

  • (122) Wege zu einer Modellstadt für Solidarische Landwirtschaft
United Negotiation of Otherness

Initiative, die sich kritisch mit gesellschaftspolitischen Beziehungen und ‘othering’ durch einen verkörpernden und kinästhetischen Ansatz auseinandersetzt.



Initiative, that engages critically with sociopolitical relations and ‚othering’ through an embodied and kinaesthetic approach.

  • (188) [DE/EN] Self-As-Other-Trainings (1/3)
  • (208) [DE/EN] Self-As-Other-Trainings (2/3)
  • (248) [DE/EN] Self-As-Other-Trainings (3/3)
Unleashing Fantasy Collective

Das Unleashing Fantasy Collective ist ein loser Zusammenschluss von Menschen, die Ursula LeGuins feministische SF-Utopien in transformative Diskurse einspeisen. Bei ZfA sind dabei Matthias Fersterer, Jana Gebauer, Kristina Utz und Andrea Vetter.

  • (218) Unleashing Fantasy for Transformation: Ursula K. Le Guin und die Kunst der Utopie
Utopia en Movimiento

Utopia en Movimiento ist ein peruanisches Kollektiv aus Cusco, das seit 2013 zur audiovisuellen Souveränität und Autonomie an der Schnittstelle von Produktion und Verbreitung von indigenem Community Kino aus Lateinamerika in Form von Workshops, Festivals und Ausstellungen arbeitet.

Utopia en Movimiento is a Peruvian collective from Cusco that has been working on audiovisual sovereignty and autonomy at the interface of production and distribution of indigenous community cinema from Latin America in the form of workshops, festivals and exhibitions since 2013.

  • (158) Kurzfilmwanderung "Die Farben der Erde"
Uwe Meinhardt (IG Metall)

Geboren 1958 in Kaufbeuren, Abschluss als Diplom Politologe.
Gewerkschaftssekretär und später 1. Bevollmächtigter der IG Metall Stuttgart.
Seit 2019 Leiter des FB Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik beim Vorstand der IG Metall.

  • (256) [DE/EN/DGS] Abendpodium - Und wie kommen wir zur Utopie? - Wege der sozial-ökologischen Transformation
Valentin Sagvosdkin

Valentin Sagvosdkin (Ökonomie, M.A.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung und freier Referent für politische und sozioökonomische Bildung. Zudem forscht er im Themenfeld Plurale Ökonomik und Wirtschaftsjournalismus.

  • (26) Vielfalt statt Dualismus: Ideen für ein solidarisches Wirtschaften (1/2)
  • (67) Vielfalt statt Dualismus: Ideen für ein solidarisches Wirtschaften (2/2)
Vanessa Black (Biowatch , Südafrika)

Vanessa Black, geboren in Johannesburg, arbeitet als Advocacy- und Forschungskoordinatorin für die südafrikanische NGO Biowatch. Seit ihrer Studienzeit setzt sie sich für Umweltgerechtigkeit ein, unter anderem bei „Earthlife Africa“ sowie dem „Environmental Justice Networking Forum

  • (342) [DE/EN] Globale Transformation: Selbstbestimmte Landwirtschaft heute und in der Zukunft (2/2)
  • (299) Globale Transformation: Selbstbestimmte Landwirtschaft heute und in der Zukunft (1/2)
Vanessa de Oliveira Andreotti (Univ. of British Columbia)

Vanessa de Oliveira Andreotti ist Inhaberin eines kanadischen Forschungslehrstuhls für "Race", Ungleichheiten und globale Veränderungen am Institut für Erziehungswissenschaften der University of British Columbia in Vancouver, Kanada. Sie verfügt über umfassende Erfahrung in sektorübergreifender internationaler Arbeit in den Bereichen Bildung im Zusammenhang mit globaler Gerechtigkeit, Engagement für die Gemeinschaft, indigenen Wissenssystemen und Internationalisierung. Ihre Forschung konzentriert sich auf Analysen historischer und systemischer Muster der Reproduktion von Wissen und Ungleichheiten und darauf, wie diese globale Imaginationen mobilisieren, die verschiedene Möglichkeiten der (Ko)Existenz und des globalen Wandels begrenzen oder ermöglichen. Zurzeit leitet sie Forschungsprojekte und Lehrinitiativen im Zusammenhang mit sozialen Innovationen, die auf eine dekoloniale Zukunft hindeuten. (Biographie kopiert von: https://www.schumachercollege.org.uk/about/vanessa-de-oliveira-andreotti)

Vanessa de Oliveira Andreotti holds a Canada Research Chair in Race, Inequalities and Global Change, at the Department of Educational Studies, University of British Columbia in Vancouver, Canada. She has extensive experience working across sectors internationally in areas of education related to global justice, community engagement, indigenous knowledge systems and internationalization. Her research focuses on analyses of historical and systemic patterns of reproduction of knowledge and inequalities and how these mobilize global imaginaries that limit or enable different possibilities for (co)existence and global change. She is currently directing research projects and teaching initiatives related to social innovations that gesture towards decolonial futures. (Biography copied from: https://www.schumachercollege.org.uk/about/vanessa-de-oliveira-andreotti)

  • (148) [DE/EN/PT] Podium - Die Schule des Guten Lebens
Vanessa Höse (Institut Solidarische Moderne)

modieriert hier die Veranstaltung (88) Bewegung. Macht. Politik. Strategische Überlegungen für eine Politik der Vielen

  • (88) Bewegung. Macht. Politik. Strategische Überlegungen für eine Politik der Vielen
Vera Ohlendorf, LAG Queeres Netzwerk Sachsen e.V.

Vera studierte Philosophie und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig und Kultur- und Medienmanagement an der FU Berlin. Sie arbeitet als Bildungsreferentin beim LAG Queeres Netzwerk Sachsen e.V.

  • (239) Alle dabei? LSBTIQ*, Lohnarbeit und arbeitspolitische Kämpfe
Vera Storre

BUNDjugend

  • (227) Von A nach B kommen - Ein Privileg? Über den Zusammenhang von Mobilität und sozialer Gerechtigkeit (2/2)
  • (190) Von A nach B kommen - Ein Privileg? Über den Zusammenhang von Mobilität und sozialer Gerechtigkeit (1/2)
Verena Günther

Verena Günther koordiniert die europäische Kampagne Good Food Good Farming und arbeitet im deutschen Kampagnenbündnis "Wir haben es satt", Beiden Kampagnen kämpfen für eine sozial und ökologisch gerechte Agrarreform in der EU.



Verena Günther coordinates the pan-European campaign Good Food Good Farming and works with the German campaign network "Wir haben es satt". Both struggle for a socially and ecologically fair agrarian reform in the European Union.

  • (250) Vernetzung für klimagerechte Agrarwende und Ernährungssouveränität
Vinzenz Kremer

Vinzenz Kremer ist Mitbegründer d Dr. Pogo – Veganladen-Kollektivs und Gemein & Nützlich Vertriebskollektivs in Berlin. Er ist außerdem aktiv in der union coop // Föderation gewerkschaftlicher Kollektivbetriebe sowie im Berliner Netzwerk Solidarischer Direkthandel.

  • (145) Arbeiten im Kollektiv der Zukunft - Neue Methoden gegen die „Tyrannei der Strukturlosigkeit“
Viola Schulze Dieckhoff

Viola Schulze Dieckhoff, ist Raumplanerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dortmund, FK Raumplanung. Sie arbeitet zu transformativen Aktionen und Planungspraktiken als Katalysatoren einer Postwachstumsplanung.

  • (140) Urbane Utopien und Strategien der Transformation: Mit der Gleitsichtbrille durch die Nachbarschaft (2/2)
  • (115) Urbane Utopien und Strategien der Transformation: Mit der Gleitsichtbrille durch die Nachbarschaft (1/2)
Vivian Dittmar

Vivian Dittmar engagiert sich für eine ganzheitliche Entwicklung von Mensch, Gesellschaft, Wirtschaft und Bewusstsein - als Impulsgeberin für kulturellen Wandel und Expertin für emotionale Kompetenz. https://viviandittmar.net/



Vivian Dittmar is committed to a holistic development of human beings, society, economy and consciousness -providing momentum for cultural change and as an expert for emotional competence. www.viviandittmar.com

  • (162) [DE/EN] Podium - Unbeherrscht lieben
Voltaire Alferez

Voltaire Alferez is the Executive Director of the Community Crafts Association of the Philipines (CCAP), its products are marketed and traded both locally and internationally.



Voltaire Alferez ist Geschäftsführer der Community Crafts Association of the Philippines (CCAP), deren Produkte sowohl lokal als auch international vermarktet und gehandelt werden.

  • (68) [EN] Principles of fair world trade
Walter Groeh

Soziologe und Dozent Politische Weiterbildung in Bremen, in Attac z.Zt. aktiv in den AGs Freihandel und Utopie

  • (86) 2048 - Szenen aus einer Welt von morgen
Wendy Harcourt

Wendy Harcourt, feministische politische Ökologin, ist Professorin für Gender, Diversität and nachhaltige Entwicklung am ISS in Den Haag, Koordinatorin von WEGO- Innovative Traning Network Well-being, Ecology, Gender and Community

  • (60) [EN] Territories, Commoning and Care Work - Feminist Perspectives on a Caring Future
Werner Rätz

Seit 1975 Informationsstelle Lateinmarika, Attac D Koordinierungskreis, AGen genug für alle, soziale Sicherungssysteme, BioSkop

  • (94) Globale Soziale Rechte...
  • (274) Grundeinkommen in Europa - eine Utopie? Europäische Bürgerinitiative
  • Genug für alle - externe Veranstaltung der attac-AG zu den Themen Ökologie, Transformation, Grundeinkommen
Wilhelm Dargel

Wilhelm Dargel studiert Agrarwissenschaft an der Universität Halle und ist Mitglied von SJD Die Falken. Er engagiert sich zudem bei Students for future und bringt sich dort mit agrarpolitischen Perspektiven ein.

  • (173) Wie machen wir die Ernährungswende sozial gerecht? (1/2)
  • (221) Wie machen wir die Ernährungswende sozial gerecht? (2/2)
Winnie Ampié Loría

Seit 2017 am evangelischen Gymnasium Lernwelten (EGL) als Pädagogin angestellt. Mit der Fächerkombi Deutsch, GRW (Gemeinschaftskunde, Rechtserziehung, Wirtschaft), Projektzeit (ein eigenständiges Fach unserer Schule). Seit 2019 für das EGL als Schulentwicklerin tätig mit dem Schwerpunkt BNE und mit Unterstützung der Initiative Neues Lernen (INL) sowie der evangelischen Schule Berlin Zentrum (ESBZ).

  • (198) Transformatives Lernen in der Schule verankern. Einsichten aus der Praxis
Wolfgang Geißler

Wolfgang war nach dem Master der Politikwissenschaften in Bremen im sozialen Bereich tätig. Dort erfuhr er von Mobilitätsproblemen für Menschen mit wenig Geld. Seit 2018 ist er Sprecher von Einfach Einsteigen und engagiert sich für eine Mobilität, die gesellschaftliche Teilhabe für alle ermöglicht.

  • (23) Auf dem Weg zum Einfach-Einsteigen-Gefühl: Die Zukunft des Nahverkehrs gestalten
Xavi Ferrer

Xavi Ferrer is a founding member of Barcelona en Comú and former co-head of its international group. He currently promotes the networking of local initiatives, so called municipalism or communalism in order to create a global movement. He holds a master’s degree in development cooperation.

Xavi Ferrer ist ein Gründungsmitglied von Barcelona en Comú und war Co-Vorsitzender der internationalen Abteilung. Er fördert derzeit die Vernetzung von lokalen Initiativen, so genannter Munizipalismus, um eine globale Bewegung anzustoßen. Er hat einen Master in Entwicklungszusammenarbeit.

  • (293) [EN] Politics of proximity without proximity ONLY 11-12:30 !!! (1/2)
  • (340) [EN] Politics of proximity without proximity CANCELED: ONLY 11-12:30 !!! (2/2)
Zarah Baur

Studentin der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität in Berlin. Hat als Trainee beim European Center for Constitutional und Human Rights zum Thema Wertschöpfungsketten gearbeitet.



Student at the law school of Humboldt University in Berlin. Worked on supply chains during her traineeship at the European Center for Constitutional and Human Rights.

  • (205) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (2/3)
  • (247) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (3/3)
  • (199) Ein Lieferkettengesetz für den Kaffeemarkt - Interaktives Planspiel (1/3)
zfa
  • (358) Markt der Möglichkeiten (4/4)
  • BIPoC Erholungsinsel
  • Offene Diskussion
  • (1) [DE/EN/DGS] Kongressauftakt
  • (155) Markt der Möglichkeiten (2/4)
  • Schreib-Workshop
  • BIPoC Erholungsinsel
  • (87) [DE/EN] Morgenauftakt - Generationengespräch zwischen Kate Cabanova und Werner Rätz
  • (254) Open Space (3/4)
  • Bezugsgruppen (in allen Räumen für alle)
  • (156) Open Space (2/4)
  • Bezugsgruppen (in allen Räumen für alle)
  • BIPoC Safer Space
  • (82) Open Space (1/4)
  • Bezugsgruppen (in allen Räumen für alle)
  • BIPoC Safer Space
  • BIPoC Safer Space
  • (253) Markt der Möglichkeiten (3/4)
  • (81) Markt der Möglichkeiten (1/4)
  • Bezugsgruppen (in allen Räumen für alle)
  • (359) Open Space (4/4)