(285) Zusammenkommen statt Recht behalten - Streiten lernen für "Linke" (1/2)
2020-08-29, 11:00–12:30, room 15

Der Vorwurf fehlender Solidarität nach der Blockade oder die Aufruf-Diskussion in der Polit-Gruppe: Konflikte sind Herausforderungen. Gut bearbeitet geben sie Möglichkeit für Verständnis und Verbundenheit. Sonst resultieren Angst und Rückzug. In der Linken beobachten wir manchmal leider letzteres. Menschen fühlen sich unter Druck, das Richtige zu sagen oder blocken bei Herzensthemen ab. Wir sammeln Tools und öffnen (Reflexions-)Raum, wie wir in Konflikten gut für uns und andere sorgen können.

[fehlt: Übersetzung Titel] (1/2)

Claims of lacking solidarity after the blockade or the manifesto-discussion of the activist group: Conflicts are challenging. Dealt with mindfully, they are chances for understanding and connection. Otherwise fear and distance result. Within left movements we partially perceive the latter, sadly. People feel pressure to say the right or block topics which are close to them. In this workshop we share tools and space for reflection and development: How can we care for us and others in conflicts?

Format

Praxisworkshop

Phase

Transformation

Tracks

Die Welt der Beziehungen, Skills für die Zukunft

Target audience

Einsteiger*innen in das Thema, Menschen mit Vorwissen zum Thema

Duration

180 min (2 Slots)

Language(s)

Deutsch