»Vergleich QGIS-Server, Geoserver und MapServer«
2019-03-14, 11:00–11:30, Mathe Z211

Wo liegen die Unterschiede zwischen den drei Engines, was sind Gemeinsamkeiten, Schnittstellen und womöglich spezifische Einsatzgebiete?

Der große Erfolg von QGIS im Desktop-Bereich rückt auch den QGIS-Server immer weiter ins Bewusstsein derjenigen, die Geodaten mit Hilfe von Webdiensten veröffentlchen wollen. QGIS-Projekte können ohne Neukonfiguration als WMS, WFS etc. veröffentlicht werden. Möchte man sein GIS-Projekt / Geodaten mit GeoServer oder MapServer veröffentlichen, ist es in der Regel notwendig, die konfiguration von vorne zu beginnen und sich durch das Web-Interace des GeoServers zu klicken oder eine Konfiguraionsdatei für den MapServer anzulegen. Gehören GeoServer und MapServer also schon der Geschichte an? Oder bieten Sie gegenüber dem QGIS-Server Vorteile? Der Vortrag zeigt - auch für Zuhörer, die bisher keinen der genannten OWS-Engines genutzt haben - auf, wie Dienste mit der und für die jeweilige Software konfiguriert werden und wo es neben den Unterschieden auch Schnittstellen gibt (Styling über SLD, Erweiterungen, REST-API). Darüber hinaus werden verschiedenen Einsatz-Szenarien betrachtet und es soll bewertet werden, für welchen Einsatz die eine Software vielleicht besser geeignet ist als die andere.