„CODE-DE: Suche, Darstellung und Download von Copernicus-Daten über freie Schnittstellen“
2019-03-14, 17:00–17:30, Physik Z254

Die "Copernicus Data and Exploitation Platform – Deutschland" (CODE-DE) ist der Zugangspunkt zum Copernicus Sentinel Satellite System der EU. Über CODE-DE sind für deutsche Anwender Daten von Sentinel-1A/1B, Sentinel-2A/2B und Sentinel-3A/3B frei und umsonst verfügbar. Als Schnittstellen werden zum Download ein HTTP-Download-Service und ein WCS, für die Darstellung ein WMS und für die Datensuche ein CSW und ein EOP OpenSearch Service unterstützt.


Die Sentinel-Satelliten bilden den Kern des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus. Die "Copernicus Data and Exploitation Platform – Deutschland" (CODE-DE) ist Teil des deutschen Bodensegments und bildet den Zugangspunkt zum Copernicus Sentinel Satellite System der EU, zu den dort verfügbaren Datenprodukten sowie den Produkten der Copernicus Services, die aus den ursprünglichen Datenprodukten abgeleitet wurden. Der CODE-DE Datahub harvested kontinuierlich die Sentinel-Daten von den ESA Hubs und stellt die Daten den CODE-DE Nutzern somit auch für Near-Real-Time-Processing (NRT) bereit.
Im Augenblick sind über das CODE-DE Portal Daten von Sentinel-1A/1B, Sentinel-2A/2B und Sentinel-3A/3B verfügbar. Diese Daten können direkt über einen HTTP-Download-Dienst von Online-Serverplattformen heruntergeladen werden. Darüber hinaus existieren OGC WMS (INSPIRE Viewing Service) und OGC WCS (INSPIRE Download Service) Dienste, die für beliebige Anwendungen genutzt werden können. Die Metadaten für alle Produkttypen sind über einen OGC CSW (INSPIRE Discovery Service) und die Metadaten für die jeweiligen Produkte sind über einen EOP OpenSearch Dienst auffindbar. Der ständig aktualisierte Datenkatalog erlaubt einen Zugang zu den Sentinel-Daten, wobei diese nach Raum, Zeit und weiteren Suchkriterien, wie Wolkenbdeckung oder Orbit gefiltert werden können.
Alle Copernicus-Daten und -Dienste sind öffentlich zugänglich und können kostenfrei auf Basis einer vollständigen, freien und offenen Liezenz genutzt werden. Zusätzlich bietet CODE-DE für ausgewählte Nutzer die Möglichkeit, die Sentinel-Daten online in einer speziell dafür vorgesehenen Infrastruktur zu prozessieren. In diesem Zusammenhang werden sowohl die Nutzung von Toolboxen auf CODE-DE als auch die Integration externer Prozessoren in die CODE-DE Rechnerinfrastruktur unterstützt.
Die Demo zeigt Anwendungsfälle für das Auffinden und die Suche von Sentinel-Daten über das CODE-DE Portal. Weitere Beispiele demonstrieren die Nutzung von CODE-DE-Schnittstellen, wie WMS, WCS, CSW oder EOP OpenSearch, die es ermöglichen, Sentinel-Daten automatisch von der CODE-DE-Plattform zu beziehen. Zu guter Letzt werden praktische Beispiele für die Prozessierungsmöglichkeiten auf der CODE-DE-Plattform vorgeführt.