MapFish Print: Eine serverseitige Druck-Komponente
2021-06-08, 16:00–16:20 (Europe/Berlin), Bühne 3

MapFish Print ist eine Druck-Komponente für Karten-Anwendungen, die auf dem Server läuft. Über ein Druck-Template wird ein Layout vorgegeben, das mit einem konkreten Request mit Inhalten gefüllt wird und auf dem Server als PDF oder Raster-Bild gerendert wird. Im Vortrag wird auf die Neuerungen der letzten Jahre und auf geplante zukünftige Erweiterung eingegangen.


MapFish Print ist eine in Java geschriebene Open-Source-Software (BSD-2 Lizenz) zum Drucken von Karten. Als klassische Druck-Komponente ist MapFish Print bereits in vielen Open-Source Web-Mapping Frameworks integriert, z.B. in GeoMapFish.
MapFish Print lässt sich in einem klassischen Servlet-Container (z.B. Tomcat) als WAR-File deployen oder steht als Docker-Image zur Verfügung und lässt sich so in Cloud-Umgebungen integrieren. MapFish Print steht auch als Bibliothek zur Verfügung und lässt sich dadurch in eigene Projekte integrieren.

MapFish Print unterstützt viele gängige Formate und Standards (z.B. WMS, WFS, WMTS, GeoJSON). Zudem bietet die Anwendung zahlreiche kartographische Gestaltungsmöglichkeiten wie Drehungen, Nordpfeile, Legenden oder Grids. Der Ausdruck wird über ein JasperReports-Template gestaltet und über eine YAML-Konfigurationsdatei definieren. Über einen JSON-Request wird dann vom Client der konkrete Druck-Inhalt (Layer, AOI, etc) übergeben.

Siehe auch: Vortragsfolien

Björn Höfling ist Mitarbeiter der Camptocamp Germany GmbH, Java-Entwickler, GIS-Experte, mag freie Software und offene Daten.

Diese(r) Vortragende hält außerdem: