«Der heimliche Lehrplan der Open Communities»
05-04, 09:00–10:00 (Europe/Zurich), Fab6: 002
Language: Deutsch

Der Titel der Keynote von Jöran Muuß-Merholz verspricht einen spannenden Einstieg in den Open Education Day! Der Diplom-Pädagoge, Bildungsexperte und OER-Wegbereiter beantwortet im Vorfeld einige Fragen:


Welche Fähigkeiten benötigen Lehrpersonen, um in der Schule der Zukunft zu unterrichten?
Offenheit im Denken! Wir haben in den letzten Jahren deutlich erfahren, dass die Zukunft im Allgemeinen und die Bildungszukunft im Besonderen sich deutlich anders entwickeln, als wir das gedacht hatten. Da ist es unabdingbar, dass wir im Denken offen für verschiedene Entwicklungen und Möglichkeiten bleiben.

Welchen Beitrag leisten OER in Schule und Unterricht?
Schulen und Unterricht und die dazugehörenden Materialien stehen vor verschiedenen Herausforderungen: mehr Individualisierung und Differenzierung! Mehr Aktualität und Flexibilität! Mehr Inklusion und Adaptivität! Mehr Internationalität und Regionalität! Mehr Aktivierung und Zusammenarbeit! Alle großen Herausforderungen lassen sich für Schule MIT offenen Materialien deutlich besser angehen als OHNE Offenheit.

Wie verändert sich die Rolle der Schule im Zeitalter der Digitalität?
Wir als Gesellschaft haben die Institution mal erfunden, damit sie für Stabilität sorgt. Deswegen wurden Veränderungen in Schule erst umgesetzt, wenn die neuen Entwicklungen selbst eine gewisse Stabilität erreicht hatten. Das geht jetzt nicht mehr. Schule muss neue Entwicklungen aufnehmen, auch wenn noch keine fertigen Lösungen und Patentrezepte vorliegen. Schulen müssen sich selbst als Lerngemeinschaften bei der Gestaltung von Zukunft verstehen!

Foto von der re:publica: CC BY SA 2.0 by Anne Barth

See also:

Auszug von https://www.joeran.de/joeran/:

Seit Anfang 2009 gibt es J&K – Jöran und Konsorten.
Jöran hatte die Möglichkeit, aus seinem vorherigen Projekt die Hälfte seines Teams „mitzunehmen“ und gründete eine kleine Agentur. Spätestens im Schriftverkehr mit dem Finanzamt wurde klar, dass es keinen etablierten Oberbegriff für den Tätigkeitsbereich der Agentur gibt. J&K kennen sich aus mit
1. Bildung / Lernen
2. Kommunikation / (digitale) Medien
3. Organisation / Management
Aus Schnittmengen dieser Bereiche ergeben sich die Projekte, die J&K übernehmen.

Überblick Biographie:
• seit 2009 J&K - Jöran und Konsorten
• 2006-2008 Mitgründer und Geschäftsführer Archiv der Zukunft - Netzwerk e.V. (Reformpädagogik, zusammen mit dem Journalisten Reinhard Kahl)
• 2004-2006 Aufbau und Leitung Büro Hamburg der Friedrich-Naumann-Stiftung
• bis 2004 Arbeiten im wissenschaftlichen Bereich und in der politischen Bildung, Schwerpunkt Leben und Lernen mit digitalen Medien
• Studium Dipom-Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt Bildungsorganisation (abgeschlossen 2003 der Uni Lüneburg / Uni Hamburg)
• Studium Angewandte Kulturwissenschaften, Schwerpunkt digitale Medien (bis 2002, nicht abgeschlossen)
• geboren 1976 in Lübeck