Lena Wittenfeld

Lena Wittenfeld (sie/ihr) hat ihren politikwissenschaftlichen Master an der Universität Osnabrück abgeschlossen und ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Universität Bielefeld beschäftigt. Ihr Schwerpunkt liegt im Querschnitt der IB, der Politischen Theorie und den Gender Studies. Folglich ist Lena vor allem an Fragen der feministischen IB, der feministischen Außenpolitik, den feministischen Theorien und postkolonialen wie intersektionale Feminismen interessiert.


Vorträge

07.10
09:30
15min
Feministische Außenpolitik – eine neue Variable in der Friedens- und Konfliktforschung?!
Lena Wittenfeld

Seit Schwedens Implementierung haben weitere Staaten eine feministische Außenpolitik (FFP) etabliert. Muss zwischen dem theoretischen Konstrukt der FFP und den praktischen Policy-Ansätzen unterschieden werden, so wird im Beitrag ersteres beleuchtet. Hierbei baut die FFP auf Konzepten der (feministischen) IB sowie der FKF auf. Folglich soll der Frage nachgegangen werden, inwiefern die FFP eine neue Variable in der FKF darstellt und Einfluss auf zukünftigen Entwicklungen der FKF nehmen könnte.

Ostasien