Korassi Téwéché

Korassi Téwéché interessiert sich für Philosophie, Kunst - Fotografie, Film - und afrikanische (post)koloniale Geschichte. Er ist Doktorand und schreibt seine Dissertation über die Idee einer planetarischen Gerechtigkeit als Kritik am absoluten Eigentumsrecht aus den Werken des kamerunischen Philosophen A. Mbembe. Sein letzter Artikel „De-fetishizing restitutions! On the Ethical Stakes of Restitutions Debate“ wird in der neusten Ausgabe der Zeitschrift Forum Wissenschaft (2/2023) erscheinen.


Vorträge

07.10
15:00
30min
Der Afroplanetarismus als Friedensphilosophie?
Korassi Téwéché

In diesem Artikel wird die Hypothese aufgestellt, dass eine Aufarbeitung der (post-)kolonialen Geschichte Afrikas aus der Perspektive der politischen Philosophie die Grundlage für die Entwicklung eines adäquaten Friedenskonzepts für den Planeten sein könnte. Die Idee eines Friedens, der als Reparation definiert wird, könnte einen signifikanten Beitrag zu den aktuellen Debatten über die Schaffung eines Weltfriedens sein.

Ostasien