AAA Collective

Kultur sollte von Menschen, nicht von Unternehmen gemacht werden. Durch die Bündelung individueller Fähigkeiten innerhalb des Kollektivs, ermöglichen wir es Mitgliedern mit unterschiedlichen technischen Fähigkeiten, ohne festgelegte Rollen und Hierarchien gemeinsam Videospiele zu entwickeln.

Culture should be made by people, not just companies. By pooling individual skills, we enable collective members with differing levels of technical ability to make video games collaboratively, without designated roles, tasks or hierarchies.


Talks

08-29
15:00
105min
(352) [DE/EN] Podium/Lecture Performance (Teil I): Kollektives Arbeiten als Gesellschaftsutopie / collective work as utopia
AAA Collective, Jan Deck, POLYMORA Inc., Sabiha Keyif
Wie hängen Kunst und Utopie zusammen? Wie wirken sich unsere Arbeitsweisen, unser Miteinander, unsere Netzwerke und unser Aktionspotential auf die Gesellschaft aus? Gemeinsam mit international agierenden Künstler*innen und Kollektiven erörtern wir alternative Formen des Arbeitens und der Vernetzung. Wie kann Kunst beim Unlearning, Undoing und Unteaching unterstützend wirken? Kurze performativen Interventionen bzw. Lecture Performances der eingeladenen Künstler*innen schaffen gemeinsame sinnliche Erfahrungen und strukturieren das Podium.
Arts and culture
art for utopia (2) in Leipzig