(48) [EN/DE] Creating a World without Deportations (2/2)
2020-08-26, 15:00–16:30, 4 ENG

18 years ago, the world changed. It was the end of deportations. Today it is unthinkable how such behaviour could be tolerated by a broad civil society and was legitimated by a law which was created on the basis of democracy and justice. Thanks to organizations like (fill in your group name) and actions like (fill in your protest method) the mind set of the civil society changed within weeks. Thanks to radical anti-racist practices and organised practical solidarity we can say "this is the past"

Für eine Welt ohne Abschiebungen (1/2)

Vor 18 Jahren hat sich die Welt verändert. Es war das Ende der Abschiebungen. Heute ist es unvorstellbar, wie ein solches Verhalten von einer breiten Zivilgesellschaft toleriert und durch ein Gesetz legitimiert werden konnte, das auf der Grundlage von Demokratie und Gerechtigkeit geschaffen wurde. Dank Organisationen wie (tragt hier euren Gruppennamen an) und Aktionen wie (gebt hier eure Protestmethode an) änderte sich die Einstellung der Zivilgesellschaft innerhalb weniger Wochen. Dank radikaler antirassistischer Praktiken und organisierter praktischer Solidarität können wir sagen: "Das ist Vergangenheit".

Format

Diskussionsworkshop

Phase

Utopie

Tracks

Bewegungsfreiheit für alle

Target audience

Einsteiger*innen in das Thema, Menschen mit Vorwissen zum Thema, Menschen, die bereits intensiv zum Thema arbeiten

Duration

180 min (2 Slots)

Language(s)

Deutsch, Englisch