Stephan Herritsch

Stephan Herritsch ist von Haus aus Geograph und betreut den internationalen, gemeinsamen Masterstudiengang "Geography of Environmental Risks and Human Security" der Universität Bonn und der United Nations Universtity, lehrt QGIS am Geographischen Institut in Bonn und ist darüber hinaus als Netzwerk- und Systemadministrator tätig. In seiner Freizeit entwickelt er seit Anfang an beim YAGA-Projekt mit und lässt dort, wie auch in anderen GIS-Projekten, seine theoretischen und praktischen Erkenntnisse mit einfließen. Neben leaflet-ng2, einer granularen Integration von Leaflet in Angular.io, stellt das YAGA Entwicklerteam unter anderem diverse Docker-Images zum Aufbau einer Geodateninfrastuktur (GDI) zur Verfügung.

Das Profilbild der Vortragenden

Vorträge

Geo-Daten-Infrastrukturen mit Docker

In dem Workshop soll eine Einführung in Docker gegeben werden. Im Vordergrund
steht ein Grundverständnis für Docker zu bekommen und eine GDI erstellen zu
können, die man sowohl produktiv auf Servern, als auch in einer Testumgebung,
sowie als Hilfe für die tägliche Arbeit am Desktop PC nutzen kann.

YAGA Anwendertreffen

Das YAGA Entwicklerteam bietet eine Vielzahl von OpenSource Projekten an, mit denen leicht moderne Web-, App- und Server-Anwendungen erstellt werden können. Darunter leaflet-ng2, einer granularen Integration von Leaflet in Angular.io, sowie diverse Docker-Images zum Aufbau einer Geodateninfrastuktur (GDI). Das Anwendertreffen bietet die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch, sowie Hilfestellungen bei Problemen und Fragen.

QGIS für Laien

Dieser Workshop richtet sich an Alle, die mit QGIS arbeiten möchten, aber bislang noch nicht den richtigen Einstieg gefunden haben. In dem Workshop wird Basiswissen für Einsteiger vermittelt. Es wird auf Kartengrundlagen, Projektionen, sowie Vektor- und Rasterdaten eingegangen. (Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!)

QGIS für Fortgeschrittene

Hat man eine Frage an eine Karte, soll ein GIS einem möglichst eine Antwort geben. Dafür bietet QGIS diverse Vector- und Rastertools mit denen man Fragen an eine Karte stellen kann. An Hand von Beispielen, die von der Planung eines Stadtfestes bis hin zur Verknüpfung von statistischen Daten mit Geodaten reichen, werden ausgewählte Werkzeuge vorgestellt. (Voraussetzung: GIS-Basiswissen)

Die eigene Geo-App in 60 Minuten

Mit YAGA leflet-ng2, der granularen Integration von Leaflet in Angular.io, und Ionic ist es spielend leicht eine Karten-App für alle gängigen mobilen Plattformen (Android, iOS, Windows) zu entwickeln. Es wird gezeigt wie Entwickler mit diesen Tools eine App im typische Look & Feel der mobilen Plattformen in etwa 60 Minuten erstellt werden kann.