Astrid Emde

Astrid Emde war bisher bei allen FOSSGIS-Konferenzen dabei und freut sich auf die FOSSGIS 2021 in Rapperswil oder auch Online!

Sie befasst sich seit vielen Jahren mit Geodaten und FOSSGIS und hat schon zahlreiche Projekte vor allem im WebGIS-Bereich umgesetzt.

Sie weist Erfahrung mit PostgreSQL und PostGIS, MapServer, GeoServer, QGIS, QGIS Server und Mapbender auf. Weiterhin Apache Solr, OpenLayers, MapProxy, OGC Standards & Skripting.

Astrid Emde arbeitet bei der WhereGroup in Bonn und hat schon viele Workshops und Präsentationen zu Mapbender, MapServer, GeoServer, PostgreSQL/PostGIS, OWS oder allgemein zum Aufbau einer GDI gehalten. Sie ist Dozentin der [FOSS Academy] (https://www.foss-academy.com), dem Schulungsinstitut der WhereGroup (https://www.wheregroup.com)

Seit über 10 Jahren engagiert sie sich im Mapbender-Projekt und gehört zum Mapbender Team (http://mapbender.org) und dem Mapbender PSC (Project Steering Committee).

Astrid Emde ist in der OSGeo Foundation (http://osgeo.org) aktiv. Sie ist 2010 zum Charter Member und 2017 in das OSGeo Board of Directors (Vorstand der OSGeo) und zur OSGeo Secretary gewählt worden. Dadurch übernimmt sie zahlreiche Aufgaben bei der OSGeo und ist darüber hinaus im Bereich Marketing, Presse, Community Meetings und OSGeoLive (http://live.osgeo.org/) aktiv. 2018 erhielt sie für ihr Engagement den Sol Katz Award der OSGeo.

Auch im FOSSGIS e.V. ist Astrid Emde aktiv. Sie gehört zum Team der jährlich stattfindenden FOSSGIS-Konferenz, engagiert sich in der Vereins-Öffentlichkeitsarbeit und der Organisation von Community Events (http://fossgis.de).


Vorträge

06-09
09:00
90min
Einführung in die Verwaltung von Geodaten in der PostgreSQL-Datenbank mit PostGIS
Astrid Emde

Dieser Workshop gibt Einsteiger:innen den ersten Einstieg in die Geodatenhaltung mit PostgreSQL/PostGIS.

Die ersten Schritte für den Umgang mit räumlichen Daten in der Datenbank werden erlernt.

Einfache SQLs werden erläutert und erstellt, das Datenmodell vermittelt und Visualisierung, Datenimport, Schnittstellen sowie Geodatenviewer werden behandelt.

Grundlagen Open-Source-GIS und OpenStreetMap
Workshop 1
06-07
10:20
5min
Warum Open Source-Projekte finanzielle Unterstützung benötigen
Astrid Emde

Alle lieben Open Source und nutzen diese gerne. Toll noch dazu, dass die Software nichts kostet. Dennoch sollte jede/r einzelne über die eigenen Möglichkeiten oder die Möglichkeiten des Unternehmens / der Behörde nachdenken, wie Open Source Software finanziell unterstützt werden kann und dadurch auch nachhaltig bestehen kann.

Grundlagen Open-Source-GIS und OpenStreetMap
Bühne 1
06-07
16:00
40min
20 Jahre PostGIS - dazu 20 hilfreiche Tipps zu PostGIS und Neuigkeiten rund um das Projekt
Astrid Emde

PostGIS wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. Dazu gibt es 20 hilfreiche Tipps rund um PostGIS - mehr wird noch nicht verraten.
Dann werden die Neuerungen der PostGIS-Version 3.1 Version, auf die die PostGIS Welt eine Weile gewartet hat vorgestellt.

Neuigkeiten aus den Open-Source-Projekten
Bühne 3
06-08
11:30
20min
Der neue OGC API Features Standard, wie ist der Stand und was ist mit Open Source Geospatial Software möglich
Astrid Emde

Nach einem Jahr möchte ich erneut einen Blick auf den neuen OGC API Features Standard werfen und dabei vor allem auf die vorliegenden Implementierungen auf der FOSSGIS-Welt eingehen.

Dieser Vortrag stellt die OGC API Familie vor (https://ogcapi.ogc.org/) und geht dabei vor allem auf den OGC API Features Standard ein.
Die neuen Standards der OGC API Familie verfolgen den RESTful-Ansatz.

OGC API Features dient zur Abfrage von Objekten über das Web und ist quasi der Nachfolger von OGC WFS.

Offene Standards, z.B. INSPIRE, OGC
Bühne 3
06-07
11:00
20min
Was ist Open Source?
Astrid Emde

Open Source hat viele Facetten und es ranken sich inzwischen ebenso viele Mythen darum. Was davon richtig ist und was nicht stellen wir in einer kurzen Einführung zusammen. Der Vortrag richtet sich an alle, die mit Open Source bisher noch wenig Kontakt hatten und die Grundlagen verstehen möchten.

Grundlagen Open-Source-GIS und OpenStreetMap
Bühne 3