Ist die Zeit reif für permanente Identifikatoren in OpenStreetMap?
2021-06-09, 12:05–12:10 (Europe/Berlin), Bühne 1

Für permanente bzw. persistente Identifikatoren in OpenStreetMap gibt es einige Vorschläge, doch gibt es weder einen aktzeptierten Lösungsansatz noch verbreitete Implementationen dazu, abgesehen vom "Permanent ID"-Service von Overpass. Dieser Talk hofft, dass die Zeit reif ist und zeigt einen konkreten Lösungsansatz auf.


Die Diskussion um einen permanenten bzw. persistenten Identifikator für Objekte in OpenStreetMap (OSM) dauert bereits seit Jahren an. Es gibt eine Implementation, der "Permanent ID"-Service von Overpass, doch gibt es noch keine verbreitete Lösung für eine solche "perma_id" für OSM.
Inzwischen sind jedoch einige Vorschläge auf dem Tisch, die vielversprechend sind. Und es gibt immer mehr Projekte, die nach einer Lösung rufen - insbesondere Wikidata und Linked Data-Technologien - sowie eine wachsende Zahl von Webapplikationen mit eigenen Daten, die auf OSM-Objekte referenzieren.
Dieser Talk möchte einen konkreten Lösungsansatz aufzeigen und versucht die Realisierung eines perma_id-Services voranzutreiben in der Hoffnung, das die Zeit langsam reif ist dafür!

Siehe auch: Vortragsfolien

Stefan Keller ist Full Professor an der FH OST Campus Rapperswil. Er leitet das Institut für Software und das Geometa Lab und unterrichtet Data Engineering (Datenbanksysteme) und Data Analytics sowie Geoinformationstechnologien. Stefan Keller hat an der Universität Zürich Geographie und Informatik studiert und arbeitete u.a. bei Credit Suisse im ersten Usability Lab und bei Unisys in der GIS-Software-Entwicklung. Er ist engagiert im Bereich (Geo) Data Engineering und Analytics wie auch in (Open) Data Management und ist beteiligt an einigen innovativen Open Source- und Open Data-Projekten. Stefan Keller ist u.a. Mitglied bei der Swiss PostgreSQL Users Group, bei der Swiss OpenStreetMap Association, bei der Schweizerischen Gesellschaft für Kartografie, und bei Geosuisse Ost.

Diese(r) Vortragende hält außerdem: