»Vom Luftbild zur Trassenplanung«
2019-03-14, 16:30–17:00, Mathe Z211

Im Vortrag zeigen wir die Verarbeitung der OpenData des Bundeslands NRW für die Planung von potentiellen Trassen über Kostenoberflächen mittels KI-basierte Luftbildauswertung bis hin zum WebGIS für Planer.

Das Bundesland NRW hat seine Geo-Daten als OpenData veröffentlicht. Der Vortrag zeigt - ganz dem Firmenmotto von mundialis folgend - wie man aus OpenData mit Open Source Tools effektiv GIS-relevante Fragestellungen bearbeiten kann und zeigt damit auch, welcher Mehrwert in OpenData liegt. Im Zentrum steht die Planung von potentiellen Trassen über Kostenoberflächen. Oberflächendaten werden dabei mittels eines KI-Ansatzes aus Luftbildern extrahiert und anschließend optimale Trassen auf Basis verschiedener Geodaten mit einem GRASS GIS-basierten Algorithmus errechnet. Am Ende wird gezeigt, wie die so ermittelten Trassen für Planer zur Verfügung gestellt und von ihnen weiterverarbeitet werden können. Konkret zeigen wir das Potential der Daten anhand folgender Beispiele:

  • Bildverarbeitung von Orthophotos - Landnutzungsklassifizierung und -änderung anhand von verschiedenen Luftbildbefliegungen
  • intelligentes Kostenrouting zur Berechnung potentieller Trassen
  • Erstellung eines WebCoverage-Services (WCS) und eines performanten WMS aus Rasterdaten (GeoServer)
  • Darstellung des Dienstes in einer webGIS Umgebung